Beratung: 0221.80 11 12 0

Rundreisen

Rundreise Northern Oman

Privat Rundreise mit Chauffeur ab/bis Muscat
6 Tage/5 Nächte
Tägliche Abfahrten möglich.

Tag 1  Muscat - Tiwi - Ras Al Had (ca. 330 Kilometer)
Ihre privat geführte Rundreise beginnt mit einer Fahrt nach Ras Al Junaiz entlang der landschaftlich reizvollen Küstenroute. Beeindruckende Ausblicke auf den Golf von Oman mit seinen weißen Sandstränden erwarten Sie. Die erste Station ist Bimah Sinkhole, ein spektakulärer Kalksteinkrater mit fantastischem blau-grünem Wasser. Bei sonnigen Wetter haben Sie vielleicht das Glück einige der großen Fische im tieferen Wasser zu erspähen. Weiter geht die Fahrt ins malerische Dorf Tiwi mit seinem sattgrünen Wadi und vielen Plantagen. Von hier geht es weiter durch kurvige Bergstrassen in Richtung Ras al Junaiyz, einer Auffangstation für Schildkröten. Ein besonderes Highlight ist die Strandexkursion nach dem Abendessen, um die Schildkröten in ihrer natürlichen Umgebung beim Eierlegen zu beobachten.
1 Übernachtung im Sur Plaza

Tag 2  Ras Al Had - Sur - Wahiba Sands (ca. 320 Kilometer)
Nach dem Frühstück fahren Sie entlang der schönen Küste mit ihren zahlreichen Fischerdörfern nach Sur, wo Sie die Stadt besichtigen und eine Dau-Fabrik (arabische Segelschiffe) besuchen. Von hier aus geht die Tour vorbei an den Sanddünen im Landesinneren in das bezaubernde Dorf Wadi Bani Khalid. Hier wartet ein erfrischendes Bad im klaren Wasser auf Sie. Dann fahren Sie zu den Wahiba Sands, einer einzigartigen Wüstenlandschaft mit gewaltigen Dünen aus roten und weißen Sandschichten. Erleben Sie eine rasante aber sichere Jeepsafari über die Dünen. Am Abend genießen Sie ein Barbecue Dinner und übernachten mitten in der Wüste in einem Beduinencamp nachempfundenen Zeltcamp – ein einmaliges Erlebnis!
1 Übernachtung im 1000 Nights Camp oder Desert Nights Camp 

Tag 3 Wahiba Sands - Ibra - Birkat Al Mauz - Jebel Akhdar (ca. 380 Kilometer)
Am Morgen besichtigen Sie ein typisches Beduinenhaus und kosten traditionellen Kaffee. Auf dem Weg nach Muscat machen Sie in der historischen Stadt Ibra Halt. Hier entdecken Sie bei einem kleinen Spaziergang die beeindruckende Architektur der Gebäude. Die Fahrt mit dem Jeep führt Sie in das beschauliche Dorf Birkat al Mauz, wo Sie einen Spaziergang durch die Dattelplantage genießen können. Anschließend steht der Wadi al Madeen auf dem Programm. Von dort aus führt eine 35 Kilometer lange kurvenreiche Straße bis auf 2.000 Meter Höhe zum Jebel al Akhdar, dem „grünen Juwel des Al Hajar Gebirges“. Genießen Sie das angenehme Klima hoch in den Bergen und entdecken Sie die terrassenförmig angelegten Obstplantagen. Hier werden von Juli bis September die verschiedensten Obstsorten wie Pfirsiche, Aprikosen, Feigen, Trauben und Pflaumen angebaut. Die Dörfer Saiq, Wadi Bani Habib und Al Ain sind interessante Ausflugsziele der Region und bieten atemberaubende Blicke über Gebirgsspitzen, Schluchten und Wadis. Ein besonderes Highlight sind die Rosen von Jebel al Akhdar, die von März bis April in voller Blüte stehen. Die Region eignet sich auch gut für eine zweistündige Wanderung von Al Aqur nach Sayq und zurück. (Wir empfehlen leichte und bequeme Kleidung, festes Schuhwerk und für den Winter ein Pullover)
1 Übernachtung im Anantara Jabal Akhdar Resort

Tag 4  Jabal Akhdar - Tanuf - Jebel Shams - Nizwa (ca. 275 Kilometer)
Nach dem Frühstück startet die Fahrt in den sogenannten „Green Mountains“ vorbei am verlassenen Dorf Tanuf, das sich unmittelbar am Ausgang eines tiefen Bergwadis befindet. Nach einem Stopp in Misfah, einem schönen Bergdorf mit traditionellen Behausungen aus Stein, führt Sie die Tour bis zum höchsten Punkt des Jebel Akhar Gebrige, dem Jebel Shams. Hier haben Sie fantastische Ausblicke auf den einzigen 1.000 Meter tiefen Canyon des Omans. Auf dem Rückweg nach Nizwa passieren Sie das Wadi Ghul mit seiner terrassenförmigen Landwirtschaft.
1 Übernachtung im Falaj Daris oder Golden Tulip

Tag 5 Nizwa - Jabrin - Bahla - Nizwa (ca. 165 Kilometer)
Heute besichtigen Sie die Stadt Nizwa, die vor allem für das Round Tower Fort aus dem 17. Jahrhundert und den traditionellen Souq mit Silberschmuck und handgefertigten Dolchen bekannt ist. Vom höchsten Punkt des Forts genießen Sie fantastische Blicke über das ehemalige Zentrum des Omans. Von Nizwa geht die Fahrt weiter nach Bahla. Das historische Städtchen ist umgeben von einer eindrucksvollen Befestigungsmauer und berühmt für seine Töpferei und die größte Lehmburg des Omans, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Das in der Nähe liegende Jabrin-Fort ähnelt mehr einem befestigten Adelssitz auf dem Land als eine Festung und beherbergt eines der eindruckvollsten Wandgemälde. Am Abend kehren Sie in das Hotel in Nizwa zurück.
1 Übernachtung im Falaj Daris oder Golden Tulip

Tag 6 Nizwa - Hat - Bilad Said - Wadi Bani Awf - Nakhl - Muscat (ca. 285 Kilometer)
Am Morgen verlassen Sie Nizwa und erreichen Al Hamra, eine weitläufige Plantage inmitten der Bergplateaus. Von dort wandern Sie hinauf bis zum höchsten Punkt auf 2.050 Metern. Von hier aus haben Sie fantastische Ausblicke auf das Tal. Nächste Station der Fahrt ist das Wadi Bani Auwf, eines der faszinierenden Bergtäler. Nach einem Zwischenstopp in der idyllischen Bergoase von Bilad Said führt die Tour durch Dattelplantagen entlang sprudelnder Quellen bis zum Fort von Nakhl. Nach der Besichtigung fahren Sie zurück nach Muscat.



Kundenfeedback

  • EWTC-Service & Beratung:   19.03.2022

    Oman & AbuDhabi: Rundreise Northern Oman & Conrad Abu Dhabi Etihad Towers & Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara

    Hat alles gut geklappt, die Reise hat viel Spass gemacht und wir konnten neue Eindrücke sammeln.

    Hier noch ein Feed-back zur Corona-situation bzw. Corona App: 1. Oman: keine Auflagen, keine Kontrollen 2.UAE: Ich hatte mir die entsprechend App (Al Hosn) vorher heruntergeladen und ausgefüllt; ich bekam eine Mail mit einem QR-Code. Was noch fehlte war eine Telefonnummer und eine Nummer von UAE. Nach der Landung in Dubai habe ich am Flughafen versucht, diese Nummer zu bekommen, aber niemand wusste etwas davon (später habe ich erfahren, dass man die in Dubai nicht braucht, daher kannte sie niemand). Anders in Abu Dhabi: Dort wird ein PCR-Nachweis (grüne App) verlangt in der Öffentlichkeit (Museum, Mosche, Restaurant etc.) Glücklicherweise gab es im Hotel eine Mitarbeiterin, die sich gut auskannte. Sie besorgte mir diese Nummer und eine lokale Telefonnummer. Die habe ich abgesendet. Dann wurde ein PCR-Test im Hotel arrangiert (Kosten ca. 12€). Am Abend hatte ich das Ergebnis auf meinem Handy und die App war jetzt automatisch grün (also gültig). Somit konnte ich mich jetzt in Abu Dhabi frei bewegen. Nach der Grünen App wurde ich tatsächlich mehrfach gefragt, also absolut sinnvoll und notwendig. Meine Empfehlung wäre, es wieder genau so zu machen, solange noch eine negative PCR verlangt wird.

    W.B.

Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen