Kategorie
Aktuell
Beliebt

Augen auf: Tiere in Sicht! Die spektakuläre Tierwelt bei EWTC

Die meisten der EWTC-Reiseziele bieten viel mehr als luxuriöse Strandhotels. So können Naturfreunde in diversen Nationalparks oder manchmal sogar einfach auf offener Straße teilweise spektakuläre Tierbeobachtungen machen. Manche Tierarten sind wiederum so selten geworden, dass eine Sichtung einem Sechser im Lotto gleicht. Einige Hotels haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Tiere in ihrer Umgebung zu schützen und entsprechende Schutzprogramme aufgelegt. Welche besonderen Land- und Meeresbewohner Sie in unseren fünf beliebtesten Reisedestinationen aufspüren können, zeigen wir Ihnen in unserem EWTC-Blog.

Indischer Ozean

Walhaie und Mantas auf den Malediven

Das Süd-Ari-Atoll auf den Malediven gehört zu den wenigen Plätzen der Welt, an denen Walhaie ganzjährig beobachtet werden können. Der größte Fisch des Meeres wird mehr als zehn Meter lang und ist ein ungefährlicher Planktonfresser. Die Begegnung mit einem Walhai zählt zu den beeindruckendsten Tierlerlebnissen überhaupt. Auch den eleganten Mantarochen, die mit einer Spannweite von bis zu sieben Metern nicht weniger imposant sind, kann man im Süd-Ari-Atoll begegnen.

Mantas im Indischen Ozeanww

Mantarochen im Indischen Ozean

Den Meeresgiganten auf der Spur: Tauchen im Constance Moofushi

In authentisch-maledivischer Atmosphäre können Sie im Constance Moofushi mit etwas Glück und Saison die gigantischen Meeresbewohner Walhai und Mantarochen bei einem Tauchgang entdecken. Barfuß-Chic, weißer Sand, türkises Wasser und 110 bezaubernde Villen am Strand oder auf dem Wasser tragen zum sorgenlosen Inselurlaub bei.

Inselresort Constance Moofushi

Constance Moofushi Maldives

Vogelbeobachtung und Riesenschildkröten auf den Seychellen

Die Seychellen sind ein Eldorado für Ornithologen aus der ganzen Welt. Papageien, Paradiesvögel, Fregattvögel: Hier leben mehr als 200 Vogelarten, von denen 17 nur auf der kleinen, abgeschiedenen Inselgruppe vorkommen. Der Star der Seychellen ist allerdings etwas weniger grazil: die Seychellen-Riesenschildkröte. Die bis zu 250 Kilo schweren und mehr als einen Meter langen Tiere leben nur hier auf dem Archipel und genießen besonderen Schutz. Sie werden bis zu 150 Jahre alt.

Tiere Seychellen

Schamaldrossel und Reisenschildkröte

Vögel, Buggies und Luxus pur: Fregate Island Private

Ein wahrhaftes Inselparadies mit einer Fülle an tropischen und seltenen Vögeln, finden Sie auf Fregate Island. Die Insel ist die Heimat des Seychellendajals, der eine gewisse Ähnlichkeit mit der Amsel aufweist. Die insgesamt 16 Villen des Luxusresorts laden zum unnachahmlichen Aufenthalt in einer großartigen Kulisse ein.

Seychellen Fregate Island

Fregate Island Private Luxusresort

Afrika: Der Kontinent der großen Wildtiere

Big 5 in Südafrika

Das ganze Jahr über kann man in den südafrikanischen Nationalparks Tiere beobachten. Aber im milden und trockenen Winter der Südhalbkugel (von Juni bis September) stehen die Chancen, Löwe, Elefant, Nashorn, Wasserbüffel und Leopard (Big 5) zu sehen, am besten. Die Wasserreservoire werden kleiner und seltener, sodass sich an den verbliebenen Stellen viele Tiere versammeln.

Löwen Safari

Safari im Sabi Sands Game Reserve

Safari im Sabi Sands Reserve

Ein perfekter Ort, die Big Five in ihrem natürlichem Umfeld zu erleben, ist das Sabi Sands Game Reserve im Nordosten Südafrikas an der Grenze zum Kruger Nationalpark. Dort locken zwei herrliche Safari Lodges zur entspannten und luxuriösen Einkehr. Die Lion Sands River Lodge und die Lion Sands Ivory Lodge sind zwei äußerst gemütliche Adressen für einen Safari-Aufenthalt mit einer persönlichen Boutique-Note.

Lion Sands River Lodge Suite

Lion Sands River Lodge

Menschenaffen in Uganda

Der Höhepunkt der EWTC-Rundreise durch Uganda ist das Gorilla- und Schimpansen-Trekking. Die Begegnung mit den „sanften Riesen“ in den Nationalparks des Landes ist einzigartig und wird nur in kleinen Gruppen durchgeführt. Die Wanderung zu den Berggorillas im Bwindi-Nationalparkkann bis zu acht Stunden dauern. Hier lebt eine von insgesamt nur zwei Gorilla-Populationen weltweit, die sich frei und uneingeschränkt im Regenwald bewegen können.

Gorilla Trekking

Gorillas im Bwindi Nationalpark, Uganda

Im Kibale National Park treffen Sie auf die Hauptstadt der Primaten, über 1000 Schimpansen leben dort in freier Wildbahn. Drei unterschiedliche Rundreisen bringen Ihnen das faszinierende Land Uganda einschließlich deren Tierwelt und Natur eindrücklich näher.

Schimpansen Trekking

Schimpanse im Kibale Nationalpark, Uganda

Die große Tierwanderung im östlichen Afrika: Rundreise durch Tansania

Die weiten Ebenen der Masai Mara und der Serengeti sind Schauplatz der größten Tierwanderung Afrikas. Hundertausende Gnus und Zebras wandern hier entlang einer festen Route vom Süden Tansanias (Serengeti) bis in den Süden Kenias (Masai Mara). Wer dieses Wunder beobachten möchte, kann bei EWTC eine unvergessliche Rundreise durch Tansania buchen. Die Unterkunft wird je nach den Bewegungen der großen Tierwanderung je nach Jahreszeit ausgewählt. Zwei Wildbeobachtungsfahrten pro Tag lassen die Gäste an diesem Ereignis hautnah teilhaben. Die EWTC-Rundreise durch Tansania und Kenia führt Sie durch atemberaubende Landschaften und einer faszinierenden Tierwelt mit Baumlöwen, Elefanten- und Zebraherden.

Tiere in der Serengeti

Tansania Rundreise

Nashorn-Schutzprogram in der Madikwe Safari Lodge

Südafrika ist sich seiner Naturschätze bewusst. So gibt es eine ganze Reihe von Schutzprogrammen zum Erhalt der Artenvielfalt. Besonders im Fokus sind dabei die vom Aussterben bedrohten Nashörner. Im Madikwe Game Reserve können sich Gäste sogar aktiv am Schutz der seltenen Tiere beteiligen. Per Helikopter geht es früh am Morgen gemeinsam mit dem Park-Ranger und Tierarzt Philip auf der Suche nach Nashörnern. Diese werden für sehr kurze Zeit betäubt, untersucht und registriert. Außerdem wird DNA entnommen, was für die Arterhaltung sehr wichtig sein kann. Durch die Gebühr für diesen einzigartigen Ausflug wird das Projekt finanziert. So können Lodge-Gäste den Dickhäutern so nahe kommen wie nirgends sonst und gleichzeitig deren Erhalt sichern.

RhinoCamp Madikwe

Nashorn in der Madikwe Safari Lodge

Neben dem Nashornerlebnis ist die Madikwe Safari Lodge bei Paaren, Familien oder Alleinreisenden gleichermaßen beliebt. Naturfarben, Reetdächer, großzügige Außenterrassen mit Pool und die liebevollen Details machen die insgesamt elf Suiten zu einem Wohlfühlort par excellence.

Suite Madikwe Safari Lodge

Madikwe Safari Lodge

Orient

Flamingos und Falken in Dubai

Kaum zu glauben, aber mitten in der Glitzermetropole Dubai gibt es ein Naturschutzgebiet. Das Ras Al Khor Wildlife Sanctuary ist ein Feuchtbiotop, das für seine Flamingo-Population bekannt ist. Die Lagune am Dubai Creek beheimatet aber auch verschiedene andere Arten von Vögeln, die sich von den hier lebenden Fischen und Krebsen ernähren. Nicht mehr wild lebend, aber genauso interessant sind die emiratischen Falken, die bei den Einheimischen eine Art Statussymbol sind. Urlauber, die mit EWTC die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen, können im Rahmen eines Ausflugs eine Falknerei, eine topmoderne Falken-Klinik für verletzte Tiere und das Falknerei-Museum besuchen.

Dubai Flamingo

Flamingos im Ras Al Khor Naturreservat

Ein idealer Ausgangspunkt für Touren zum Ras Al Khor Naturreservat ist das Grand Hyatt Dubai. Im riesigen Gartenareal hören Sie das Zwitschern der Vögel, die abwechslungsreichen Pools plätschern leise vor sich hin und die attraktiven Restaurants bieten Gourmets köstliche Menüs.

Poolanlage Grand Hyatt Dubai

Grand Hyatt Dubai

Oman: Schildkrötenranger im Shangri-La Al Husn

Neben typischen Hotelangestellten wie Rezeptionist, Koch oder Hotelmanager beschäftigt das Shangri-La Al Husn Resort & Spa auch einen Mitarbeiter mit einem außergewöhnlichen Betätigungsfeld. Am Hotelstrand achtet ein Turtle Ranger auf das Wohl von Meeresschildkröten. Regelmäßig kommen die ausgewachsenen Tiere an das Ufer, um Eier abzulegen. Damit der Nachwuchs nicht in Gefahr gerät, passt der Turtle Ranger auf, dass die Eier nicht von potenziellen Angreifern gefressen werden. Außerdem schützt er die empfindlichen Eier aufgrund der Hitze vor dem Platzen und bringt sie bei Bedarf an kühlere Orte. Wenn die kleinen Jungtiere schlüpfen hilft er, dass der Nachwuchs problemlos in den Ozean wandern kann. Zudem befreit er Schildkröten von Fischernetzen, in die sich die Tiere gelegentlich verfangen und dabei verletzt werden können. Bei einer lockeren Gespräch klärt der Turtle Ranger Besucher über seine Arbeit und über den Schutz der Tiere auf.

Schildkröten Ranger Oman

Turtle Ranger im Shangri-La Al Husn Resort

Europa

Muscheln im Conrad Algarve, Portugal

Ein Besuch der Lagunenlandschaft des Rio-Formosa-Nationalparks ist für jeden Algarve-Urlauber eigentlich ein Must-Do. In diesem Biotop leben seltene Vogelarten wie das Purpurhuhn oder Flamingos und sogar Chamäleons und eine große Seepferdchen-Kolonie. Zum besonderen Erlebnis wird das Ganze aber im Zusammenhang mit einer gut dreistündigen Tour zur Muschelernte. Gäste fahren auf einem traditionellen Holzboot durch das Feuchtgebiet der Ria Formosa zu einer Muschelfarm, wo Sie die Schalentiere selbst aus dem Schlick locken und fangen können. Der Besuch einer Austernbank mit Verkostung gehört ebenfalls zum Ausflugsprogramm des Conrad Algarve bei Quinta do Lago.

Conrad Algarve Muscheltour

Muscheltour in Portugal

ASIEN

Elefanten im Anantara Golden Triangle Resort

Im Norden Thailands bietet das Anantara Golden Triangle Resort einige ganz besondere Angebote für Freunde der grauen Riesen. Beim Elefanten-Sponsorship können Hotelgäste die Patenschaft für einen ehemaligen Arbeitselefanten und seinen Mahout inklusive Familie übernehmen, der sonst in illegalen Camps oder Elefantenshows enden würden. Wer die sanften Tiere hautnah erleben möchte, kann einen Wanderausflug mit den Elefanten in den Dschungel buchen oder das Ganze mit einem Bootstrip auf dem Mekong verbinden.

Elefanten Nordthailand

Elefanten im Anantara Golden Triangle Resort

Dugongs bei Con Dao, Vietnam

Die seltenen Seekühe, die Dugongs, stehen weltweit auf der Liste der bedrohten Arten und sind streng geschützt. Einer ihrer letzten Zufluchtsorte in Asien sind die Gewässer rund um die Inseln Con Dao im Südchinesischen Meer. Insgesamt leben in diesem Ökosystem rund 700 teilweise sehr seltene Arten von Korallen, Fischen und Weichtieren. Das Six Senses Con Dao ist mit seinem nachhaltigen Konzept ein regelrechtes Prunkstück auf der kleinen Insel. Das Resort fügt sich nahtlos in die Umgebung ein und bietet  alles, was man von einem erstklassigen Hotel erwartet. Fantastisches Essen, riesige Zimmer, ein eigener Pool und der warmherzige Service bereitet den Gästen ein unwiderstehliches Urlaubsvergnügen.

Dugong Vietnam

Dugong