Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Kapstadt

    Four Rosmead

    Das Four Rosmead liegt inmitten des exklusiven Wohnviertels „Oranjezicht“ am Fuße von Kapstadts Tafelberg. Das elegante Boutique-Guesthouse bietet Gästen einen beeindruckenden 360° Panorama-Blick auf den Tafelberg, Lions Head, Signal Hill, die Tafelbucht und Kapstadt. In nur fünf Minuten ist die „Victoria & Alfred Waterfront“ mit dem Auto erreichbar.


    Zimmer

    Die Anlage umfasst eine Suite, vier Deluxe- und drei Luxury-Zimmer. Alle Unterkünfte sind mit Klimaanlage, Handtuchwärmer, Fußbodenheizung im Badezimmer, Bademänteln, Föhn, Safe, Sat-TV, Telefon, DVD-Player (nicht in den Luxury-Zimmern) , Minibar, Tee- und Kaffeekocher und kostenfreiem Wireless-Internetanschluss ausgestattet. Die „Bellegables-Suite“ verfügt über einen privaten Innenhof und Garten mit Blick auf den Lion’s Head. Die vier Deluxe-Zimmer bieten teilweise einen Ausblick auf Signal Hill, den Tafelberg, Devil’s Peak, Lion’s Head und Kapstadt. Die drei elegant in hellen Farben eingerichteten Luxury-Zimmer liegen im Erdgeschoss und haben Zugang zu einem provenzalischen Garten mit Springbrunnen.

    • Luxury Room (3)

      im Erdgeschoss gelegen mit direktem Zugang zum Garten

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 2 Erwachsene
    • Deluxe Room (4)

      im ersten Stock gelegen, verfügen zusätzlich über einen kleinen Balkon.

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 2 Erwachsene
    • Suite (1)

      größzügig ausgestattet mit separatem Wohn- und Schlafbereich verfügt die Suite über einen Kamin sowie einen privaten Außenbereiche.

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 3 Erwachsene

    Nützliche Informationen

    Das Restaurant des Four Rosmead verwöhnt seine Gäste mit kontinentalem oder englischem Frühstück. Auf Wunsch steht eine große Auswahl vegetarischer Speisen zur Verfügung.

    Zum Entspannen laden die liebevoll angelegte Gartenlandschaft und der Poolbereich ein. Das hauseigene Spa bietet Gästen unterschiedliche Wellnessanwendungen und Massagen.

    Gästeservice: Flughafentransfer, Mietwagenverleih, Kunstausstellung, Wäscherei-Service, Theater- und Restaurantreservierung, Parkmöglichkeiten, auf Anfrage organisierte Ausflüge zum Cape Point und in die umliegende Weingegend. Zu Fuß sind unter anderem das „National Museum & Art Gallery“, das Parlamentsgebäude und der „Green Market Square“ zu erreichen.


    Lage


    Unsere Meinung - Four Rosmead

    Ein kleines, sehr exklusives und liebevoll eingerichtetes Boutique-Guesthouse in einer der besten Wohnlagen Kapstadts. Es vereint alle Eigenschaften, die von einem Boutique-Guesthouse erwartet werden: Standort, stilvolle Einrichtung und persönlicher Service.


    Hotelbewertungen

    • EWTC-Service & Beratung:  

      Südafrika: Four Rosmead & Grande Roche & Tsala Treetop Lodge & Sanbona Wildlife Reserve

      „Eine tolle Reise mit sehr guter Unterbringung und gewaltigen Impressionen“

      Four Rosmead Boutique Hotel Kapstadt

      Klein, aber fein. Sehr guter Service + Verpflegung, man muss sich einfach wohlfühlen! Winziger Minuspunkt: die separate Suite ist früh geräuschempfindlich, die Tierwelt hat uns regelmäßig nett geweckt. Aber,- für Kapstadt braucht man ~ 10 Tage ! Diese Stadt ist einfach umwerfend: die Küste, der Tafelberg, die Waterfront, 12 Apostel, Signal Hill, …. sowie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt waren beeindruckend. (Die Warnungen vor den Affen (Baboones) sollte man ernst nehmen, wir mussten auch mit ansehen, wie eine Pavianmutter mit Kleinkind aus unserem Pkw 1,5 Liter Orangensaft entwendete)

      Grande Roche Paarl

      Sehr schönes, außergewöhnliches Hotel. Erstklassiges Essen und Trinken. Äußerst angenehmes Personal. Wir haben uns in den großen Zimmern, welches ursprünglich Sklavenwohnungen waren, sehr wohl gefühlt, da an alles gedacht war. Das Management hatte gute Empfehlungen zum Besuch einiger Weingüter: Für wenig Geld kann man sich durch die edlen Gewächse hindurchprobieren. Leider waren wir nur 2 Nächte im Paarl.

      Tsala Treetop Lodge

      Diese Unterkunft ist einzigartig. Die separaten Suiten in die Bäume gebaut, mit allen Annehmlichkeiten bis hin zum eigenen Pool. Sehr wertige Einrichtung. Die antiken Öfen sind ein Highlight in den Räumen. Guter Ausgangspunkt für Ausflüge an die Küste, in sehenswerte Städte (Franschoek), in Reservate und zu Tierbeobachtungen (größte Freifluftkuppel für Vögel, Elefantendorf, Affenterrain, Raubkatzen).

      Sanbona Wildlife Reserve (Tilney Manor)

      Der i-Punkt unserer Reise! Die Crew um die Chefin Karen ist einfach Sonderklasse: Mitten in der Wildnis wurde an alles gedacht, was bei einer Top-Reise vonnöten ist. Auch die einzigen wildlebenden weißen Löwen wurden so lange gesucht, bis wir sie vor der Linse hatten. Die knapp vier Tage waren voll von besonderen Eindrücken, welche wir mit unserem erfahrenen Ranger auf den Pirschfahrten sammeln konnten. Einen Zusatzstern verdient auch die hervorragende Küche, welche sogar eine Geburtstagstorte samt Ständchen hinbekam!

      Die Reise war „rund“ – alles hat gut funktioniert. Beim nächsten Mal werden wir ein größeres Auto wählen (wir haben einiges an Km zusammengefahren) und etwas wärmere Sachen einpacken – hier war Frühling und es wehte fast immer Wind, der abends dann auch auffrischte.

      (Ach so, und wir werden vor der nächsten Südafrikareise eine Diät halten, denn das 1.A – Essen ist einfach zu verlockend ;))

      Viele Grüße

      A.Sch.

    • EWTC-Service & Beratung:  

      Südafrika: Südafrika Rundreise

      Gesamtbetrachtung

      Vor der Reise sehr gute Beratung durch Herrn Kylau, die Booklets sind sensationell ausführlich und hilfreich.
      Lodges und Hotels insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (mit Ausnahme von Makakatana).
      WIFI/Internet/Handy-Empfang: Vermutlich denken Sie. dass man im Urlaub auf all das verzichten sollte. Stimmt, allerdings erwarten heutzutage alle großen Konzerne von ihren Chefs eine gewisse Ereichbarkeit, ist halt so. Es wäre für uns sehr hilfreich gewesen, schon bei der Auswahl der Lodges/Hotels einen Hinweis zu bekommen, ob man Empfang hat oder nicht. Dasselbe gilt für aircon.

      Organisation

      Die beiden booklets der Agentur (Wegbeschreibung, Hotelinfo, Umgebung sowie Restaurant-Tips und Ausflugsvorschläge) waren sehr professionell und extrem hilfreich-Prädikat sagenhaft! Einige Angaben waren allerdings fehlerhaft und manchmal irreführend:
      Bei der Fahrt zur Motswari Lodge steht "vom Tor fahren Sie für ca.1 km – Sie sehen den Reetbedeckten……“ Fahrzeit innerhalb des Parks 50-60 Min (Tempolimit 50! Wird per Radar überprüft!) und nicht 15 Min. wie beschrieben! Es sind aber tatsächlich 39 km zu fahren, ehe man zum Ingwelala-Share Block kommt und danach ist es noch 1 km und dann erst geht es rechts zur Lodge!

      Für die Durchreise durch Swasiland sollte man drauf hinweisen, dass es an der Grenze teilweise bis zu 1 h dauern kann ehe man wieder loskommt! Im Nachhinein würden wir diese Fahrt nicht wieder machen sondern von Nelspruit nach Durban fliegen und die viel bessere Strasse von Durban nach St.Lucia nehmen( 2,5h).

      Bei Thanda sollten Sie die Gäste drauf hinweisen, dass man nur bis zum Tor fahren kann und dann in den Hoteljeep umsteigt. Dann kann man schon vorher alles richtig gepackt im Auto verstauen.

      Leider hatte EWTC keine Sitzplatzreservierung für die Flüge gemacht, was dazu führte, dass wir auf der Langstrecke nicht nebeneinander sitzen konnten. Ein Hinweis Ihrerseits, dass Sie keine Sitzplatzreservierung vornehmen, wäre sehr hilfreich gewesen, dann hätten wir das rechtzeitig selbst gemacht. Das Auto in Kapstadt sollte ein Navi haben allerdings wussten die Leute vor Ort davon nichts und hatten auch keines verfügbar.

      Lodges / Hotels

      Insgesamt sehr gute Lodges, teilweise mit kleinen Macken.

      Motswari:

      Zimmer gut, mit aircon, allerdings vom Zimmer getrenntes Bad ohne Lüftung/Ventilator, sodass dies bei 35-40 Grad zum Hitze-Pol des Gebäudes wurde. Das einzige Fenster im Bad war ohne Fliegengitter und somit nur unter Inkaufnahme von Mücken zu öffnen - Fehlkonstruktion.Kein Handyempfang, kein WIFI.

      Essen+Service sehr gut, sehr angenehme Atmosphäre, sehr professionelle guides und tracker, sehr motiviert Tiere aufzuspüren und alles in Ruhe zu erklären. Insgesamt sehr zu empfehlen! Preis-Leistung passt.

      Nkhoro:

      Sehr schöne, große und geschmackvoll eingerichtete Zimmer. Leider keine aircon, Ventilator, Fliegengitter nur am Eingang, nicht zum Bad. Dadurch konnte man für keinen Luftdurchzug sorgen (bei bis zu 40 Grad tut das durchaus gut). Kein Handyempfang, kein WIFI, damit konnte man den eigenen laptop nicht nutzen. Hotelinternetzugang für 50 ZAR/30 Min. und extrem langsam.

      Essen+Service gut, angenehme Atmosphäre, tolle Terrasse mit schönem Pool und sensationellem Ausblick auf das (künstlich angelegte) Wasserloch. Dort allein sahen wir 4 der Big 5 !
      Motivierte guides und tracker, die mit erkennbar viel Empathie ihren job machten.
      Insgesamt zu empfehlen, gutes Preis-Leistung - Verhältnis!

      Forresters Arms:

      Sehr schöne Lage, Zimmer mit sehr, sehr viel Patina, Service gut, Essen ein wenig auf große Tour-Gruppen abgestellt, aber ok. Aber bei dem Preis gibt es kein Vertun !!

      Thanda:

      Ein Highlight, klar bei dem Preis, aber dafür bekommt man auch wirklich alles.
      Zimmer sensationell, Veranda mit daybed riesig, Privat-Pool war leider nicht benutzbar, weil ständig die Elefanten daraus tranken, dafür hatte man das Privileg die Tiere direkt vor der Nase zu haben. Kein Handyempfang, WIFI für laptop in der Lobby, Essen „experimentell“ aber gut, Service sehr gut. Die besten guides und tracker die wir hatten.
      Insgesamt sehr gutes Preis/Leistung-Verhältnis.

      Makakatana:

      Etwas in die Jahre gekommen, schöne Lobby, schöne Lage im Wald, Zimmer nicht mehr zeitgemäß, wirken heruntergekommen, Teppichböden abgetreten, Bad ohne Dusche, Aussendusche ging gerade noch. Zimmerservice ausbaufähig.Das Dach der Zimmer ist mit Wellblech gedeckt und somit hört man die ganze Nacht über alles was von den Bäumen herunterfällt.
      Essen eher mäßig, die Besitzer sind allerdings sehr bemüht um ihre Gäste und sitzen abends mit den Gästen zusammen.
      Guide war sehr gut und motiviert.

      Die Bootsfahrt wird unnötig künstlich zu einer ganztägigen Tour aufgeblasen, es geht erst um 09 30 los, mit einer sehr langen Mittagspause, um 15 30 ist man wieder in der Lodge. Uns schien es, als ob man sich damit einen Gamedrive sparen wollte. Die Fahrt auf dem Boot war ok, aber nicht der Kracher. Am Abreisetag kein Gamedrive mehr, hätte man extra zahlen müssen.
      Insgesamt die am wenigsten beeindruckende Lodge, würden wir nicht nochmal wählen.

      Oysterbox:

      Sehr schönes Hotel, direkt am Meer, schöne Zimmer, die Größe allerdings gerade noch ok.
      Sehr gutes Essen, über-bemühtes Personal.Von dem in den Reiseunterlagen versprochenen Gratis-Abendessen wusste das Hotel leider nichts, wir mussten dann selber bezahlen!? Sehr schöne Aussenanlagen, saubere Pool-Anlagen, schöne Bibliothek mit vielen Infos. WIFI und Handyempfang. In Gehweite viele Restaurant-Alternativen, Gegend scheint sehr sicher zu sein, überall stehen Polizisten herum

      Four Rosmead:

      Sehr schöne, ruhige Lage. Sehr schöne, geräumige Zimmer, geschmackvolle Einrichtung, sehr engagiertes und hilfsbereites Personal. WIFI. Sehr schöner Garten mit Pool.
      Insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

      Grande Roche:

      Sehr gutes Hotel, schöne Zimmer, sehr guter Service, schöne Aussenanlagen, gepflegter Pool. Essen im Bistro ok, allerdings geht es dort sehr eng zu, extrem kleine Tische, Küche ok aber kein Kracher. WIFI
      Insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.


    Wichtiger Hinweis

    Bitte beachten Sie, dass Reservierungen für Kinder unter 12 Jahren im Four Rosmead leider nicht möglich sind.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr