Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    weitere Atolle

    Park Hyatt Maldives Hadahaa

    Hotelbewertungen

    Wir haben 4 Hotelbewertungen für Sie gefunden.


    • EWTC-Service & Beratung:   07.04.2010

      Kombination: Malediven & Dubai


      Guten Morgen Herr Jakob,

      wir hoffen sie hatten erholsame schöne Oster-Feiertage !

      …und, unsere Reise, unser Aufenthalt im Alila Villas Hadahaa auf den Malediven & in Dubai: Es war einfach herrlich !!!

      Einmal mehr vielen herzlichen Dank für Ihre unendliche Geduld mit unseren vielen Fragen zu den Malediven, unsere Unschlüssigkeiten und schliesslich die perfekte Erstellung und Organisation unseres Trips. Das ist und war Service & Leistung auf höchstem Niveau ! Definitiv.

      Mit bisher nicht gekannter - schier unglaublicher Herzlichkeit, wurden wir auf Hadahaa empfangen, ja aufgenommen. Unaufdringlich und perfekt umsorgt vom hinreissend liebenswerten, kompetenten und freundlichen Resort-Staff, dem deutschen Resort Manager Uwe Hofer und seinen jungen deutschen Küchenchef Bastian, der Copperfield-verdächtig wahre kulinarische Zauberstücke auf die Tische brachte und sich täglich bei allen Gästen zum ‚smalltalk‘ einfand. Nicht zu vergessen das tolle Spa und die Tauchbasis des Resorts.

      Unsere Verabschiedung als rührend zu bezeichnen, ist fast schon untertrieben!

      Die Villen sind wunderschön. Die Strandvillen sind, mit wenigen ausnahmen, so gebaut dass sie vom Strand und Meer aus nicht zu sehen sind. Daher hat man bei vielen keinen direkten Meerblick –dafür aber viel Privatsphäre und einen schattenspendenden kurzen Weg zum privaten Traumstrand- Abschnitt. Dieser  ist allerdings nicht überall gleich breit; Zuweilen sogar sehr schmal –dann dafür aber etwas erhöht, mit jedenfalls gleich prächtigem Panorama. Wer keinen Süsswasser Plunge-Pool bei seiner Villa hat, kann im herrlich grossen Mainpool oder im ebenso tollen Spa-Pool schwimmen. Ein besonders breiter feiner weisser Strand vor dem stylischem Hauptgebäude und der Reception steht mit perfekt gewarteten Liegestühlen und Schirmen –insbesonders den Gästen der herrlich in die Lagune gebauten Wasservillen zur Verfügung. Hadahaa und das die Insel umgebende Meer ist ein absolut paradiesischer Ort; Für gestresste Menschen die einfach gar nichts tun wollen ebenso perfekt, wie für passionierte Schnorchler und Taucher, die alles was sie suchen in unmittelbarer Nähe finden…!

      Ankunft und die Hotel-Transfers in Dubai, Check In mit upgrade in eine Suite im Atlantis, The Palm –das Hotel, der Wasserpark , The lost Chambers etc., Frühstück und Dinner … Superlativ !

      Viele liebe und herzliche Grüsse von uns Allen und, bis zum nächsten Mal !

    • EWTC-Service & Beratung:   31.05.2010

      Malediven: Alila Villas Hadahaa


      Liebe Frau Kunze,

      seit gestern sind wir zurück vom Alila Villas Hadahaa. Bedingt durch die über fünfstündige Wartezeit in Male auf den Nachtflug von Emirates nach Dubai und einem weiteren eineinhalbstündigen Stop in Dubai waren wir über 24 Stunden unterwegs, bis wir unser Zuhause erreicht haben. Aber selbst wenn man bei günstigen Flugverbindungen ohne größere Wartezeiten auskommt, erreicht man das Alila wohl kaum unter 20 Stunden. Das ist halt schon ein großer Zeitaufwand, auf den man vorbereitet sein sollte, wenn man sich entschließt, das Alila zu buchen. Und dann ist man immer noch abhängig von den Flugzeiten von Male nach Kaadedhdhoo, was im ungünstigsten Fall eine mehrstündige Wartezeit in Male bedeuten kann, die man zwar in einer klimatisierten Lounge verbringt, aber irgendwie wünscht man sich dann doch, möglichst rasch am Ziel zu sein.  Zuvor steht aber noch der einstündige Transfer von Kaadedhdhoo nach Hadahaa an, der in unserem Fall im Speedboot erfolgte, das einen solchen Heidenlärm produziert, das wir davon erst einmal wie taub waren; also für empfindliche Naturen: Ohropax mitnehmen. Bei allem wird man von einem Vertreter von Alila begleitet.

      Alila ist ein vergleichsweise kleines Resort: 50 Villen mit maximal 150 Gästen bei einer Belegschaft von knapp 160 Mitarbeitern, von denen allein ein Fünftel in der Küche engagiert ist. Der neue Manager begrüßt und verabschiedet die Gäste an der Jetty, von der aus es mit einem Elektrowagen direkt in die gebuchte Villa geht. Der Personal Host übernimmt dort die Eincheckformalitäten (und am Ende auch die Bezahlung und das Auschecken), erklärt die Villa und das Resort und steht fortan per Telefon jederzeit zur Verfügung. Wir hatten eine Aqua-Villa gebucht. So beeindruckend die Architektur mit den fast überall zu öffnenden Glaswänden ist, so kritisch muss dies doch unter Energiesparaspekten gesehen werden, vor allem wenn man so viel wert auf Umweltfreundlichkeit legt. Obwohl erst im August 2009 eröffnet, hat die Witterung bereits deutliche Spuren hinterlassen: fast keine Tür schließt mehr richtig, das Holz wirkt recht mitgenommen, die Räume heizen sehr stark auf, so dass man die Sonnenschutztüren schließen muss, was zur Folge hat, dass es mitten am Tag in der Villa ohne elektrisches Licht dunkel wäre. Trotz all dieser Maßnahmen war es in der Villa bei ständig laufender Klimaanlage kaum einmal kälter als 25 Grad. Am Nachmittag scheint die Sonne auf die Terrasse, wo es aus Sicherheitsgründen (Wind) keinen Sonnenschutz gibt. Ansonsten bleiben keine Wünsche offen; sogar das (kostenfreie) Internet funktioniert per W-LAN in einer Geschwindigkeit wie daheim. Vor allem gelangt man über eine Leiter direkt ins Wasser, wo in unmittelbarer Nähe die Korallenbänke mit zahlreichen Fischen beginnen. Nachts kann man auf dem Liegebett auf der Terrasse den Himmel mit seinen tropischen Sternbildern betrachten und eine Ruhe genießen, die nur von den Wellen und vom Wind „gestört“ wird.

      Die Insel war während unseres Aufenthalts zwar nicht voll belegt; dennoch hatten wir oft den Eindruck allein auf der Insel zu sein. Immer wieder stellen sich Panoramen über und unterhalb des Meeresspiegels ein, von denen man bisher glaubte, es gäbe sie nur in der Werbung. Hadahaa ist in diesem Sinne wirklich eine Trauminsel. Damit sie dies ist, braucht es allerdings die vielen Mitarbeiter, die durchweg äußerst freundlich und engagiert ihrer Arbeit nachgehen. Auffällig ist die große Identifikation der Mitarbeiter mit ihrer Insel und ihrem Resort. Der Generalmanager und der deutsche Küchenchef sind täglich präsent und pflegen den Kontakt zu ihren Gästen. Wünsche und Probleme werden so rasch als möglich erfüllt bzw. aus der Welt geräumt.

      Die Mahlzeiten (wir hatten Vollpension) sind sowohl im Hauptrestaurant als auch im Spezialitätenrestaurant qualitativ sehr gut, sehr großzügig bemessen und äußerst schmackhaft zubereitet. Dies verlangt umso mehr Respekt, wenn man bedenkt, welche logistische Leistung die Führung eines solchen Resort auf den Malediven 400km von Male entfernt verlangt. Die Preise sind angesichts der Qualität angemessen. Die Weinkarte enthält die Namen guter Produzenten; der preiswerteste Wein beginnt bei $45 die Flasche.

      Die Serviceleistung ist (noch) wechselhaft. Gerade beim a-la-carte servierten Frühstück brauchte es manchmal etwas Geduld. Da konnte schon einmal eine Stunde vergehen, bis man sich wieder auf den Weg machen konnte. Aber wir glauben, dass sich dies bei den Bemühungen des gesamten Managements sicher verbessern wird.

      Das Resort bietet u.a. auch Ausflüge auf benachbarte sogenannte „Einheimischeninseln“ an; damit soll den Gästen Geschichte, Kultur und Alltag der Menschen nahegebracht werden. Wir haben einen solchen Ausflug mitgemacht und möchten dies als ein großes Plus des Alila hervorheben. Und auch die einheimischen Bewohner scheinen sich über das Interesse der Gäste aus fernen Ländern zu freuen, wobei selbst auf den Malediven das Verletzungspech von Michael Ballack bekannt war. Auch das ist Globalisierung. Absolut empfehlenswert!

      Uns war das Herz schon ein bißchen schwer beim Abschied. Das Wetter war die ganze Woche wunderbar und wir haben uns trotz der oben erwähnten Einschränkungen sehr wohl gefühlt, auch dank der Menschen, die nicht nur vom Alila bezahlt werden, sondern das Alila als „ihre“ Sache betrachten. Und dank einer Natur, für deren Erhaltung zu kämpfen gerade nach einem solchen Aufenthalt eine unaufschiebbare Verpflichtung sein muss!

      Ihnen herzlichen Dank für alle Vorbereitungen und die Organisation!

    • EWTC-Service & Beratung:   17.08.2010

      Malediven: Alila Villas Hadahaa


      Hallo Herr Jacob und Herr Kylau,

      gerade zurück, nur kurzes feedback: Alles prima (nein, besser: toll), und insbesondere ist diese Anlage und dann auch das Tauchen (ja, wir haben noch schnell vor dem Urlaub den Tauchschein gemacht ....) auf jeden Fall die lange Reise Wert! Und somit auch Dank an Sie, dass Sie uns da entgegen unserer ursprünglichen Vorgaben hinempfohlen haben .....

      Essen und Service beim Essen zwar verbesserungsfähig, aber wirklich nur das Mini-Haar in der tollen Suppe.

      Dank nochmal,

      Gruss

    • EWTC-Service & Beratung:   04.04.2013

      Malediven: Park Hyatt Maldives Hadahaa & Coco Bodu Hithi


      Lieber Herr Wittchow

      Zuerst möchte ich Ihnen von Herzen für Ihre sehr kompetente, sehr freundliche und geduldige Beratung danken.

      Das Hotel Park Hyatt Maldives Hadahaa ist, so abgedroschen es klingt, der Himmel auf Erden.
      Die Insel ist zauberhaft und die Hotelanlage äusserst stilvoll und gehört von nun an zu unserem bevorzugten Reiseziel auf dieser Welt. Einfach hervorragend. Das Personal ist superfreundlich und zuvorkommend und das Essen excellent.

      Danke nochmals für alles lieber Herr Wittchow. Die nächsten Thailand oder Malediven Ferien werden wir garantiert wieder bei Ihnen buchen! Das Preis-Leistungs Verhältnis ist eines der Besten und absolut sympathisch.

      Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Wochenende

      ganz herzliche Grüsse

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr