titel cyp

Sonne, Strand und Kultur: Auf nach Zypern!

Urlaub auf Zypern? Die drittgrößte Insel im Mittelmeer gilt vielen deutschen Urlaubern immer noch als Geheimtipp. Doch warum eigentlich? Denn ob Strände, Kultur, Natur oder Kulinarik, Zypern muss sich vor anderen „Konkurrenten“ in Südeuropa sicher nicht verstecken. Im Gegenteil: Das Land hat sogar viele Vorteile zu bieten: Nicht nur Wetter und Strände versprechen einen großartigen Urlaub, auch viele reizvolle und hochwertige Hotels haben sich entlang der Küsten angesiedelt. Aus eigener Erfahrung können wir eine Zypern-Reise im Oktober wärmstens empfehlen. Welche Gründe dafür sprechen und in welchen Hotels Sie besonders gut übernachten können, schildern wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Wetter, Sonne & Reisezeit: Warum Zypern?

Zuerst blicken wir auf das Wetter Zyperns: Mit bis zu 320 Sonnentagen im Jahr herrschen beste Urlaubsbedingungen. Wer es nicht zu heiß mag, sollte einen Aufenthalt im Frühjahr (April bis Juni) oder Herbst (September und Oktober) in Erwägung ziehen. Wir finden den Oktober ideal, um nach Zypern zu reisen: Durchschnittlich neun Sonnenstunden pro Tag warten auf die Urlauber, das Meer ist mit 25 Grad angenehm warm, es ist weniger los und die Übernachtungskosten sind in der Nebensaison meist günstiger.

Weinlese Zypern
Zypern bietet Besuchern eine vielseitige Inselwelt

Zypern – ein geteiltes Land: Geschichte, Politik, Geografie und Sprache

Denkt man an Zypern, kommt man nicht an der Geschichte und den speziellen Status des Landes vorbei. Die Insel ist seit 1974 faktisch in zwei Teile geteilt. Warum? Alle Einzelheiten über Geschichte, Sprache und Geografie der Insel können Sie in unseren Zypern-Reisetipps nachlesen.

Wo liegen die schönsten Strände auf Zypern?

Zypern ist mit etlichen Top-Stränden gesegnet: Breite, einsame Dünenstrände sind genauso zu finden wie kleine, kristallklare Buchten oder seichte Familienstrände mit Palmen und guter Infrastruktur.

Strände auf Zypern rund um Agia Napa

Einige der schönsten Strände auf Zypern befinden sich im äußersten Südosten nahe dem beliebten Ferienort Agia Napa. Unter britischen und schwedischen Urlaubern gilt das Städtchen als Party-Hotspot, dementsprechend ist hier in der Hochsaison viel los.

nissi beach zypern
Einer der schönsten Strände auf Zypern: Der Nissi Beach in Agia Napa

Die Strandbuchten schimmern türkisblau, der Strand ist wunderbar locker, sandig und der Einstieg ist flach. Während es am Nissi Beach meist sehr voll und belebt ist, sind der Landa Beach und Makronissos familiärer und ruhiger, also auch besser für Kinder geeignet. Der Pantachou Beach und der Glyki Neo Beach sind weitere beliebte Strandabschnitte rund um Agia Napa. Und etwas außerhalb – rund 10 Kilometer östlich des Touristenortes befindet sich mit dem Konnos Beach ein weiterer, sehenswerter Sandstrand in der Region.

Zyperns Strände zwischen Limassol und Paphos

Sehr zu empfehlen ist eine Fahrt entlang der Küstenstraße zwischen Limassol und Paphos im Süden Zyperns. Lange Strände wechseln sich mit steilen Felsklippen ab, die ins Meer hinabstürzen. Vor allem Naturliebhaber kommen dort auf ihre Kosten.

Governor’s Beach

Strahlend blau glänzt das Meer am schmalen Strandabschnitt östlich von Limassol. Über eine Treppe gelangen Besucher hinunter zum Strand. Sanft und flach schwappt das Wasser an den Strand, der zwischen zwei Felsvorsprüngen liegt. Ein perfekter Badeplatz für Familien, es ist angenehm ruhig, es stehen Sonnenliegen und Schirme zur Miete bereit und oben auf dem Felsplateau versorgt eine Taverne die Gäste.

governos beach
Zwischen weißen Klippen gelegen: Der Governor’s Beach

Nur ein paar Kilometer weiter westlich lädt die Felskulisse der White Rocks zum Baden ein. Auf den weißen, kalkgetünchten und glatten Felsen legen Einheimische und Touristen gerne ihre Handtücher ab, um in das klare Meerwasser zu springen.

Pissouri Beach

Herrlich öffnet sich die zwei Kilometer lange Bucht des Pissouri Beach zum türkisgrünen Mittelmeer hin. Der mit einer blauen Flagge ausgezeichnete Strand glänzt nicht nur mit seiner Wasserqualität. Besucher können viele Wassersportangebote in Anspruch nehmen, es gibt genug Platz und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ideal auch für Familien.

pissouri bay
Die Pissouri Bay im Süden Zyperns: Dort befindet sich das Columbia Beach Resort 

Unser Tipp! Direkt am Strand befindet sich das Columbia Beach Resort. Hier können Sie einen perfekten Strandurlaub verbringen! Die wunderschöne Hotel-Anlage punktet mit seinem großen Hauptpool, einer idyllischen Gartenlandschaft und einer großen Auswahl an Ausflügen und Aktivitäten für die ganze Familie. Ob Entspannung oder Aktivurlaub, das Luxushotel bietet Ihnen Wohlfühl-Luxus auf hohem Niveau. Zu empfehlen ist auch die Gastronomie-Auswahl des Resorts: Bei gebuchter Halbpension können Sie Ihr Abendessen in den A la Carte-Restaurants Apollo und Cape Aspro einnehmen. Sie möchten mehr über das Hotel erfahren? Dann klicken Sie sich doch einfach auf unsere Hotelseite! https://www.ewtc.de/Europa/Zypern/Hotel/Columbia-Beach-Resort.html

Kein klassischer Badestrand, dafür eine Bucht voller Legenden und Mystik ist nur rund 20 Minuten vom Pissouri Beach entfernt. Antiken Erzählungen zufolge stieg hier Aphrodite – die griechische Göttin der Liebe und Schönheit – aus der Meeresgischt und ging an Land. Deswegen ist heute der Aphrodite Beach besonders bei Paaren, Verlobten oder frisch Vermählten beliebt. Zudem heißt es: Wer dreimal um den Felsen im Meer schwimmt, findet ewige Liebe.

Zypern Aphrodite Hills H Pzih T
Ein mystischer Ort an der Südküste: Der Aphrodite Fels am gleichnamigen Strand auf Zypern

Doch das Schwimmen ist nicht zu empfehlen. Selbst für Erwachsene kann es gefährlich werden, die Tiefe und die Unterwasserströmungen sollten nicht unterschätzt werden. Kinder sollten gar nicht ins Wasser. Dafür punktet der Kieselstrand mit einer wunderbaren Ruhe und einer schönen Naturszenerie, die vor allem abends Besucher anlockt, wenn die Sonne über dem Meer abtaucht. 

Naturstrände an der Westküste

Die Nordwestküste Zyperns ist ein Paradies für Naturliebhaber. Etwa 20 Kilometer nördlich von Paphos wird aus der Küstenstraße eine staubige Schotterpiste. Von hier bis zur Westspitze verläuft der Akamas National Park. Natur pur lautet dort die Devise: Hügeliges Terrain wechselt sich mit langen, weiten Sandbuchten ab, die sich naturbelassen und menschenleer dem Mittelmeer entgegenstrecken. Sehr zu empfehlen ist der Lara Strand, der neben feinem Sand viel Platz und Ruhe, jedoch keine Infrastruktur bietet. Besucher sollten sich unbedingt gut vorher mit Sonnenschutz und Verpflegung eindecken.

lara strand Zypern
Ein lang gezogener Naturstrand im Nordwesten Zyperns: Der Lara Beach

Während der Lara Beach noch recht gut zu erreichen ist, läuft die Anreise zu den nördlicheren Stränden im Westen beschwerlicher ab. Wer wandern möchte, ist im Akamas Nationalpark ebenfalls sehr gut aufgehoben. Wanderwege führen durch Schluchten und Olivenwälder und immer wieder breiten sich die Hügel zum tiefblauen Mittelmeer aus – Ihrem ständigen Wegbegleiter.

Das Troodos-Gebirge: Noch ein Natur-Highlight auf Zypern

Neben den schönen Stränden und dem Akamas National Park gibt es einen weiteren, beeindruckenden Naturschauplatz auf Zypern. Im Inselinneren verläuft der Höhenzug des Troodos-Gebirges, der aufgrund seiner vielen Nadelbäume sogar als Schwarzwald Zyperns bezeichnet wird.

Trodoos Gebirge
Troodos Gebirge auf Zypern – ein Paradies für Wanderer und Outdoor-Fans

Hier wachsen einige mediterrane, teilweise auch endemische Baumarten wie Eichen, Kiefern, Platanen und Zedern. Bis knapp 2000 Meter hoch sind die Gipfel des Bergmassivs, der Berg Olympos misst eine Höhe von 1921 Metern.

Selbst im Hochsommer herrscht im Troodos-Gebirge ein angenehm mildes Klima, das zum Wandern einlädt. Sehenswert sind zudem die idyllischen Bergdörfer mit zahlreichen Klöstern, die mit byzantinischen Fresken ausgeschmückt sind.

Unbedingt probieren: Zyperns Küche und leckere Mezé

Zypern ist übrigens auch ein guter Ort, um lecker essen zu gehen. Die Kulinarik der Insel ist ein wahres Fest für die Sinne! Die traditionelle Küche ist eine Mischung aus drei Kontinenten, natürlich mit stark mediterraner Note. Wer viel Zeit hat, dem sei ein „Mezé“ in den klassischen Tavernen des Landes empfohlen. Das ist nicht etwa der Name eines Gerichts, sondern ein Ereignis, zu dem um die 20 verschiedenen Gerichte gehören. Sie werden auf Tellern oder Platten in die Tischmitte gestellt. Auch Wein, Wasser und Bier stehen für alle gemeinsam auf dem Tisch, ebenso Brot und Salat.

Griechische Mezedes
Zyprische Meze: Eine vielfältige Auswahl an leckeren Gerichten

Zuerst genießt man allerlei Vorspeisen vom berühmten Tzaziki über die Erdnusscreme Tahini, das Fischeierpüree Tarama oder das Kichererbsenpüree Hummus. Hier zeigt sich auch der orientalische Einfluss. Danach kommen beispielsweise der gegrillte Schafskäse Halloumi, Kalamari, zyprische Bratwurst, Ravioli und Fleischbällchen auf den Tisch. Wer nun denkt, er hat es nun geschafft: Es fehlen noch die Hauptgerichte! Hier wird unterschieden zwischen Fisch-Mezé, Fleisch-Mezé oder Mixed Mezé. Dazu gibt es Pommes Frites, Kartoffeln und zum Nachtisch Obst.

Paphos & Co: Zyperns Kulturattraktionen

Aus kultureller und historischer Sicht kann die Mittelmeerinsel auf ein reiches Erbe zurückblicken. Die Ursprünge Zyperns gehen bereits auf die späte Bronzezeit (1650-1050 v.Chr.) zurück. Damals war die Insel eine wichtige politische und wirtschaftliche Macht im Mittelmeerraum.

Königsgrab Paphos
Königsgrab in Paphos

Vor allem die Küstenstadt Paphos galt in der Antike als bedeutende Metropole. Hier lohnt sich ein Blick auf die vielen antiken Stätten in und um die Stadt, die 2017 sogar zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde. Wer an Zeugnissen aus der Bronzezeit interessiert ist, sollte das archäologische Bezirksmuseum besuchen. Die populärste Kulturstätte sind allerdings die Königsgräber von Nea Paphos aus dem dritten Jahrhundert vor Christus: Damals haben die Ptolemäer Zypern regiert und ließen herrschaftliche Grabstätten mit aufwendig verzierten Säulenhallen für Angehörige der zyprischen Oberschicht errichten.

Antike Baukunst auf Zypern: Die archäologische Ausgrabungsstätte Kourion

Nur rund 25 Minuten von der Innenstadt Limassol entfernt, befindet sich eine weitere beeindruckende antike Stätte Zyperns. Im britischen Hoheitsgebiet Arkrotiri gelegen, sind in der Ausgrabungsstätte Kourion wunderschöne Überbleibsel antiker Baukunst zu sehen.

Die antike Stadt Kourion ist bereits im 13. Jahrhundert vor Christus gegründet worden und im 4. Jahrhundert n. Chr. von einem Erdbeben zerstört worden. Das am besten erhaltene Bauwerk ist das renovierte, griechische Amphitheater, wo noch heute Veranstaltungen stattfinden.

kourion Zypern
Eine tolle Kulisse für Veranstaltungen: Das Amphitheater von Kourion

Leicht erhöht erbaut, blicken die Zuschauer nicht nur auf die offene Bühne, sondern auch auf das herrliche Mittelmeer-Panorama.
Erstaunlich sind die gut erhaltenen Mosaike im Haus der Gladiatoren, im Haus des Eustolios und in der Villa Achilles. Weitere Highlights sind Überreste der römischen Agora, einer frühchristlichen Basilika und eines kleinen Tempels.

Ihr Wohlfühlzuhause auf Zypern: Das Parklane, a Luxury Collection Resort & Spa

Eine wunderschöne Übernachtungsmöglichkeit auf Zypern möchten wir Ihnen wärmstens empfehlen: Das Parklane, a Luxury Collection Resort & Spa östlich von Limassol ist ein herausragendes Urlaubsdomizil und verspricht Gästen einen stilvollen und erstklassigen Aufenthalt. Doch womit genau das zyprische Luxushotel bei seinen Gästen punktet, stellen wir noch etwas genauer heraus.

parklane overview
Parklane, a Luxury Collection Resort & Spa

Was zeichnet die Zimmer und Suiten im Parklane aus?

Die Größe der Zimmer und Suiten ist einer der größten Trümpfe des Resorts. Bereits in der Einstiegskategorie sorgen die 42 Quadratmeter großen Zimmer mit Meerblick und Balkon für angenehme Platzverhältnisse.

lc parklane superior sea view king
Superior Sea View Room im Parklane, a Luxury Collection Resort & Spa

Wer mehr Platz und Komfort sucht, kann die Park Villas buchen. Ausgestattet mit einem großzügigen Poolbecken lässt es sich auf über 160 Quadratmetern vorzüglich wohnen. Und das alles umgeben von hochwertigem Design aus dem Hause Harrods, mit Kunstwerken des Ateliers 27 aus Paris und garniert mit typischen Architekturmerkmalen, wie sie in zyprischen Dörfern zu sehen sind.

Liegt das Parklane am Strand?

Ja, sogar an einem der schönsten rund um Limassol. Aorati heißt er, was ungefähr so viel heißt wie unsichtbar. Der Strand liegt nicht nur abgeschieden und ruhig, er trägt auch noch das umweltfreundliche Siegel der blauen Flagge. Die Auszeichnung würdigt die Sauberkeit des Meeres vor Ort und das umweltfreundliche und nachhaltigen Engagement des Betreibers.

parklane beach
Aorati Strand am Parklane, a Luxury Collection Resort & Spa| Bild: Matthew Shaw

Als Hotelgast können Sie hier wunderbar entspannen, einen Cocktail trinken, sich auf Strand-Cabanas legen oder ein lecker-leichtes Mittagessen einnehmen.

poolanlage parklane
Die Poolanlage des Parklane bietet viel Platz für Entspannung und Abkühlung

Und wer auf der Suche nach mehr Action ist, kann im Wassersportzentrum nebenan aktiv werden. Von Jetski über Kajak paddeln bis hin zum Flyboard ist vieles möglich.

Welche gastronomischen Highlights bietet das Parklane?

Eine bunte Geschmacksvielfalt erwartet Sie in insgesamt fünf Restaurants und zwei Bars. Darunter liefert das Nammos Limassol wahre Genussfreuden, auch fürs Auge. Die international geprägte Küche setzt auf regionale Zutaten und serviert saftige Gerichte mit Meeresfrüchten und Fleisch. Kunstvoll arrangierte Speisen passen zum Bild des edlen und elegant eingerichteten Spitzenrestaurants. Die herausragende Wein- und Cocktailkarte komplettiert die exzellente Atmosphäre, die vom großartigen Meerespanorama unterstrichen wird.

Ein weiteres, kulinarisches Highlight ist das LPM Limassol, das ganz in der Tradition der südfranzösischen Küche steht. Mediterrane Spezialitäten in all ihren Facetten landen in diesem stimmungsvollen Strand-Lokal auf den Tellern.

il teatro
Das Il Teatro im Parklane Resort, Zypern 

Die Trattoria Il Teatro begeistert hingegen mit italienischen Klassikern. Im Freiluft-Restaurant direkt am Hauptpool können Gäste beobachten, wie die eifrigen Pizzabäcker die dampfenden Teigfladen aus dem traditionellen, gefliesten Holzofen holen. Spitzenweine aus Italien und Zypern runden das Geschmackserlebnis ab.

Ist das Resort familienfreundlich?

Unbedingt! Die Park Kidz finden auf zwei Etagen eine bunte Spielewelt. Außerdem lädt ein großes Piratenschiff mit Wasserrutschen, Planschbecken und Wasserfontäne zur großen Wasserparty ein. Kinder von 3 bis 12 Jahren erwarten ein vollgepacktes Programm mit jeder Menge Spaß und vielen lehrreichen Aktivitäten. Erfahrene und ausgebildete Erzieher kümmern sich liebevoll um die kleinen Hotelgäste.

lc parklane a park kidz
Die Park Kidz Schloss mit Wasserpark