Bahrain Skyline Header

Bahrain: Ein Königreich zum Urlauben

Reisetipps und Highlights in Bahrain

Mitten im türkisblauen Golf von Persien liegt ein kleines Paradies: Bahrain. Das Königreich ist nach wie vor ein Geheimtipp. Das könnte sich jedoch schon bald ändern, denn die Königsfamilie tut viel dafür, dass Bahrain als Reiseziel bekannter wird. Auch wenn die Insel der kleinste Staat auf der Arabischen Halbinsel ist, muss sie sich auf keinen Fall vor den großen Nachbarn verstecken. In puncto Sehenswürdigkeiten, Stränden und Unterhaltung hat das winzige Land erstaunlich viel zu bieten. Warum Bahrain ein tolles Reiseziel ist, wo man am besten übernachtet und was man vor Ort alles machen kann, berichten wir in unserem EWTC-Blog.

Ein paar Fakten und Daten zu Bahrain

Bahrain? Wo liegt das eigentlich und was ist das für ein Land? Viele unserer EWTC-Kunden können mit diesem Reiseziel nicht so viel anfangen. Deshalb kurz vorweg ein paar Fakten: Das Königreich Bahrain besteht aus 33 natürlichen Inseln. Die größte Insel, Bahrain mit der Hauptstadt Manama, hat eine Gesamtfläche von etwa 750 Quadratkilometer und entspricht etwa dem Stadtgebiet von Hamburg. Rund 1,5 Millionen Menschen leben im Land, die Hälfte davon sind Einwanderer und Gastarbeiter.

Altes Haus Blogformat

Auffällig ist, dass circa 80 Prozent der Bewohner jünger als 40 Jahre sind. Das Bildungsniveau der jungen Bevölkerung ist hoch: Neben der offiziellen Landessprache Arabisch wird Englisch gut und gerne gesprochen. Der Islam ist Staatsreligion, der auch das öffentliche Leben und viele gesellschaftliche Bereiche bestimmt. Zahlungsmittel ist der Bahrainische Dinar (BHD), ein Dinar entspricht ca. 2,40€. Das Land ist innerhalb von sechs Stunden aus Deutschland zu erreichen und hat ein ähnliches Klima wie Dubai und die Vereinigten Arabischen Emirate. Perfekt, um in den kalten Wintermonaten ein bisschen Sonne zu tanken!

Bevoelkerung Bahrain

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Bahrain?

Im Gegensatz zu den glitzernden Nachbarstaaten am Golf setzt Bahrain weniger auf Glamour, Prunk, Importe und Kopien aus dem Westen. Vielmehr legt das Königreich Wert auf seine eigene, reichhaltige Geschichte, die es seinen Besuchern eindrucksvoll näherbringt.

Manama: Sehenswerter Mix aus Vergangenheit und Gegenwart

Zwar haben Bahrain und seine Hauptstadt Manama auch viel Shopping und gläserne Wolkenkratzer zu bieten. Rund um den Bahrain Financial Harbour im Norden Manamas ragen riesige Häuserfassaden in die Höhe, überwiegend bestimmen jedoch enge, schmale Gassen das Bild rund um die Hauptstadt.

Skyline Manama
Skyline Manama

Traditionelles Bahrain in den Vierteln Al Muharraq und Awadiya  

Besonders sehenswert ist die Altstadt von Al Muharraq, wo Besucher eine intakte und traditionelle, arabische Siedlung und z.B. den beliebten Souk Al Qayserayah vorfinden. Viele Altbauten sind mittlerweile liebevoll restauriert. Die aufwendig verzierten Holzerker, die wunderschönen Windtürme oder die verschnörkelten Holztüren und Balkone sind herrlich anzusehen. Aber Vorsicht: In dem engen Gassengeflecht läuft man Gefahr, sich schnell zu verlaufen. In der Regel helfen Ihnen aber die freundlichen Bewohner gerne weiter.

Ähnlich charmant geht es im Stadtteil Awayida zu. Aus den alten Kaufmannshäusern strömt der Geruch von Kaffee und Gewürzen auf die kleinen Straßen. In den originellen Cafés und Restaurants des Viertels können Sie die hervorragende Landesküche testen.   

Bab Al Bahrain: Das Tor zur Stadt

1949 erbauten die Briten das Stadttor Bab Al Bahrain, das damals noch direkt an der Küste zum Arabischen Golf lag. Durch mehrere Landerweiterungsmaßnahmen steht es mittlerweile mehrere Kilometer vom Meer entfernt. Es bildet den Anfang des Manama Souk, einer großen Einkaufsstraße, wo Sie nach Herzenslust landestypische Produkte und Souvenirs einkaufen können. Außerdem befindet sich hier die offizielle Touristeninformation.

Bab Al Bahrain
Bab al Bahrain

Die Perlentaucher-Nation

Wer hätte das gedacht? Die Geschichte des kleinen Inselstaates reicht bis 3.000 Jahre vor Christus zurück. Damals ließen sich die ersten Siedler in der Gegend nieder. Seitdem ist das kleine Stück Land auf der Arabischen Halbinsel vor allem als Handelspunkt zwischen Europa und Ostasien von Bedeutung. Im Jahr 1971 erlangte das Königreich seine Unabhängigkeit. Bahrain beruft sich heute vor allem auf seine Vergangenheit als Perlentauchernation, worauf die Bewohner besonders stolz sind. Noch heute stammen einige der wertvollsten Naturperlen von der Küste vor der Insel. Touristen können auf Spurensuche gehen und einen Lehrpfad besuchen oder sogar auf Tauchtour gehen, um persönlich Exemplare der edlen Schmuckstücke zu finden. Teil der Tour ist auch der Besuch des Bu Maher Forts, dessen Ursprung bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht und an der Küste von Muharraq liegt.

Alte und neue Kulturschätze

Auf der Insel sind sowohl alte als auch neue Kulturschätze verteilt. Wie weit die Geschichte Bahrains zurückreicht, zeigt eindrucksvoll das Qalʿat al-Bahrain, das Fort von Bahrain und Weltkulturerbestätte der UNESCO. Schon 1450 v. Chr. stand dort ein großer Palast der Kassiten, die zu jener Zeit im Babylonischen Reich herrschten. Im 16. Jahrhundert hatten dann die Portugiesen an dieser Stelle das Fort erbaut. Ein großer Wassergraben umgab damals die Festung.

Al Fateh Moschee und Museumskomplex

Die Al Fateh-Moschee in Bahrains Hauptstadt Manama zählt zu den größten Moscheen der Welt. Sie bietet Platz für etwa 7.000 Gläubige. Wir haben bei unserer Führung erfahren, dass für den Bau nur edelste Materialien verwendet wurden wie zum Beispiel Marmor aus Italien, mundgeblasene Lampen aus Frankreich oder Teakholz aus Indien. Die Kuppel besteht aus Glasfaser und soll die größte Fiberglaskuppel weltweit sein.

Moschee Blogformat

Außerdem sehenswert ist der Museumskomplex im Osten der Stadt mit dem Bahrain National Museum, dem Nationaltheater, dem Arab Regional Centre for World Heritage, dem Arts Centre und der Cultural Hall. Neben archäologischen Artefakten aus der Antike und dem Mittelalter zeichnet das Museum auch Bräuche und Traditionen der vorindustriellen Ära des Landes nach.

Tree of Life

Ein weiteres Highlight Bahrains befindet sich mitten in der Wüste: Der berühmte „Tree of Life“. Der Baum ist ein echter Touristenmagnet, denn er hat bereits vier Jahrhunderte überlebt, ohne Wasser. Die Bahrainis erzählen sich viele Geschichten über diesen Baum des Lebens: zum Beispiel, dass er die Stelle markiert an der sich einst der Garten Edens befand. Botanisch gesehen, handelt es sich um einen „prosopis cineraria“, ein Dornbusch.

Tree Of Life Blog
Tree of Life

Tatsächlich fanden wir diesen Eiswagen, der mitten in der Wüste parkte, fast genauso mystisch wie den Tree of Life 😉

Eiswagen Wüste Blogformat

Sport und Freizeit in Bahrain

Wer weniger auf Kultur steht, dafür aber lieber Action, Spaß und Sport erleben möchte, wird auf Bahrain ebenso glücklich. Besonders bei Kindern beliebt sind Wasserparks, von denen das Königreich zwei erstklassige zu bieten hat. Entweder besuchen Sie den Wahooo! Waterpark im Norden der Insel oder The Lost Paradise of Dilmun Water Park im Südwesten. Letzterer darf sich sogar das größte Wellenschwimmbad auf der Arabischen Halbinsel nennen und bietet außerdem 14 große Rutschanlagen.

Wasserpark

Ähnlich wie in Dubai oder in Abu Dhabi gibt es auch im Königreich Bahrain zahlreiche, erstklassige Golfplätze.

Einmal im Jahr kommt sogar der riesige Formel1-Tross zum Gulf Air Bahrain Grand Prix in das kleine Land. In diesem Jahr weht die schwarz-weiße Rennflagge zum Formel1-Rennen vom 19. bis 22. März auf dem Bahrain International Circuit. Fans des Geschwindigkeitsrauschs haben an allen rennfreien Tagen die Gelegenheit, selbst einmal das Gaspedal durchzudrücken. Ob mit Sportwagen, Rennauto, Dragster, Kart, Motorrad oder sogar einem Kleinwagen – die Rennstrecke steht allen Motorsportfans zur Verfügung. Darüber hinaus sorgt auf dem Renngelände ein Hochseilgarten – nicht nur für Kinder und Jugendliche – für Adrenalin pur.

Und nicht zuletzt bietet Bahrain Wassersportler seit nicht allzu langer Zeit ein ganz spezielles Wassererlebnis an. Im Dive Park Bahrain – dem weltgrößten Unterwasserpark –  wurde letztes Jahr eine ausrangierte Boeing 747 auf den Meeresgrund gelassen. Nun können dort Taucher das von Korallen umgebene Flugzeug mit all ihren Meeresbewohner erkunden.    

Genuss und Unterhaltung in Bahrain

Bahrain gilt als moderates und liberales Land auf der Arabischen Halbinsel. Zwar bestimmt der Islam die gesellschaftlichen Regeln, diese werden aber nicht so streng ausgelegt wie in den Nachbarstaaten. Ein Ort, wo dies besonders sichtbar wird, ist Block 338 in der Hauptstadt Manama. Hier herrscht abends beste Stimmung und eine lockere Atmosphäre. Neben vielen Restaurants und Bars ist das Viertel von Street Art, Graffitis, Kunstgalerien und kleinen Boutiquen geprägt. Hier treffen sich viele junge Menschen und man kann viele schnelle Autos bewundern.

Erstklassige Hotels in Bahrain

Bleibt die Frage nach der Unterkunft im Königreich. Wir empfehlen drei Hochkaräter auf der Insel. Das The Ritz-Carlton, Bahrain gehört zu den etabliertesten Luxushäusern auf der Insel. Die Zimmer und Suiten, den hingebungsvollen Service und den hervorragenden Strandabschnitt können wir uneingeschränkt empfehlen. Wer es noch privater und größer mag, sollte eine Buchung der Villen im Ritz-Carlton ins Auge fassen. Dort wohnen Sie in mindestens 370 Quadratmeter großen Poolvillen.

Direkt nebenan liegt ein weiteres exklusives Luxusresort, das Jumeirah Royal Saray Bahrain. Das Strandhotel ist ein bezauberndes Hideaway mit viel Stil, einer schönen Poolanlage und vorzüglichen kulinarischen Höhepunkten.

Jumeirah Royal Saray Outdoor Pool Cabana
Jumeirah Royal Saray

Das jüngste Hotelmitglied bei EWTC in Bahrain ist nicht nur ein hervorragendes Spitzenhotel, sondern auch noch gleichzeitig ein neues Wahrzeichen Bahrains. 200 Meter schießt der extravagante Wolkenkratzer auf einer ovalen Privatinsel in die Höhe. Das Four Seasons Hotel Bahrain Bay bietet einen eigenen Strandabschnitt mit Blick auf die Skyline der Stadt. Vier Pools, Art Deco Stilelemente und Spitzengastronomie – u.a. von Chefkoch Wolfgang Puck – zeichnen das glänzende Hotelensemble aus.      

Fs Bahrain Bay
Four Seasons Hotel Bahrain Bay

Weitere Informationen über Bahrain und Hotels finden Sie hier.