Griechenland Faq Header

Corona-FAQ: Sommerurlaub in Griechenland 2021

Sie planen 2021 einen Urlaub in Griechenland? Nachdem der Herbst und Winter von hohen Infektionszahlen und monatelangem Lockdown aufgrund der Coronavirus-Pandemie geprägt war, hat die griechische Regierung am 14. Mai 2021 die Urlaubsaison 2021 gestartet. Dann empfangen wieder alle internationalen Flughäfen Passagiere aus dem Ausland und dies ohne Quarantäne-Auflagen. Steht dann einem Aufenthalt auf Korfu, Kreta, Rhodos und Co. nichts mehr im Wege? Prinzipiell nicht, dennoch wird das Coronavirus auch noch diesen Sommer präsent sein und einige Veränderungen mit sich bringen. Wie läuft dieses Jahr der Griechenland-Urlaub in Zeiten von Corona ab? Worauf müssen sich Reisende im Urlaubsland einstellen? Haben Reisende mit vielen Einschränkungen zu rechnen? Wir blicken aber nicht nur auf Corona, sondern präsentieren auch neue Entwicklungen in der Hotellerie des Landes und stellen Ihnen einige spannende Hotelneueröffnungen vor.

Wie läuft die Einreise nach Griechenland ab?

Das Auswärtige Amt warnt wieder vor Reisen nach Griechenland. Seit dem21. November 2021 gilt das Land als Hochrisikogebiet. Für Reiserückkehrer nach Deutschland gilt eine Nachweispflicht für alle Personen ab 12 Jahren: Wer einen Impf- oder Genesenennachweis nachweist, darf quarantänefrei nach Deutschland einreisen, ungeimpfte Reisende müssen mindestens fünf Tage in Quarantäne.

Die griechischen Behörden verlangen für die Einreise den Nachweis eines negativen PCR- oder Antigen-Schnelltestergebnisses, das nicht älter als 72 Stunden bzw. 48 Stunden (bei Antigen-Tests) zurückliegen darf (für Personen ab 12 Jahren). Das Testzertifikat muss mit den Personalien des Ausweisdokumentes übereinstimmen.

Personen, die bereits seit mehr als 14 Tage eine vollständige Impfung anhand einer Bescheinigung nachweisen können, benötigen keinen Testnachweis. Die Vorlage des gelben Impfbuches oder des digitalen EU-Covid-Impfzertifikats reicht in der Praxis als Impfnachweis aus. Dies betrifft auch Genesene, die eine Infektion mit dem Coronavirus mit einer Bescheinigung von einer Behörde oder einem zertifizierten Labor (positives PCR-Testergebnis) belegen können. Die Infektion muss zwischen 30 und 180 Tage zurückliegen. Quarantänefrei dürfen Personen aus der EU einreisen, wenn sie über die internationalen Flughäfen, über die Seehäfen Patras, Korfu oder Igoumenitsa sowie auf dem Landweg über die Grenzübergänge bei Promachonas, Nymfaia, Exochi und Ormeni (Bulgarien) oder Evzoni, Doirani und Niki in Nordmazedonien in Griechenland ankommen. Auch die albanisch-griechischen Grenzposten bei Kakavia, Kristallopigi und Mavromati und Mertiziani (täglich von 8 bis 20 Uhr) sind wieder geöffnet .

Eagles Villas Lobby
Viele Hotels in Griechenland empfangen – wie hier im Eagles Villa – ab dem 01.07.2020 wieder internationale Gäste

Außerdem verlangt Griechenland eine Online-Anmeldung für Einreisende auf dem See-, Luft- und Landweg. Selbst noch am Anreisetag können Reisende die Passenger Locator Form mit Kontaktdaten und Aufenthaltsort im Land ausfüllen und abschicken. In der Regel erhalten Reisende spätestens am Tag der Abreise automatisiert eine E-Mail mit einem zugewiesenen QR-Code, der zur Einreise berechtigt. Diesen müssen Sie bei der Ankunft ausgedruckt oder in elektronischer Form vorzeigen. Das Einreiseformular erhalten Sie entweder über die Smartphone-App von Visit Greece oder über die Website travel.gov.gr. Bei technischen Problemen mit dem Online-Formular steht Ihnen die Servicenummer 0030 215 560 5151 zur Verfügung. Können Reisende keinen Code vorlegen, kann eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro anfallen.

Strand Griechenland Sani
An den Privatstränden Griechenlands (im Bild: Sani Resorts) wird auf ausreichend Sicherheitsabstand geachtet

Fährverbindungen zwischen Griechenland und Italien finden statt.

Bitte beachten Sie, dass bei Ankunft an den griechischen Zielflughäfen stichprobenartig bei Reisenden kostenlose Covid-19-Schnelltests durchgeführt werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses werden Sie in eine 14-tägige Quarantäne gestellt. Die Kosten dafür übernimmt der griechische Staat.

Gibt es aktuell besondere Corona-Regeln in Griechenland?

In Griechenland sind je nach Region unterschiedliche Maßnahmen gegen die Pandemie in Kraft. Das Land ist je nach Infektionslage in verschiedene Risikozonen eingeteilt. Fünf Stufen regeln die Corona-Einschränkungen in den jeweiligen Regionalbezirken. Die am wenigsten durch das Coronavirus belasteten Gebiete erhalten einen grünen Status, danach folgen gelbe, orange, rote und schließlich dunkelrote Zonen. Aktuell hat sich der Anteil der roten und dunkelroten Gebiete stark erhöht. Dazu zählen u.a. die Regionalbezirke Kavala, Thessaloniki, Chalkidiki, Larissa, Messenien oder Achaias auf dem Peloponnes oder die Inseln Lesbos und Korfu.

Seit dem 28. Juni 2021 ist die Maskenpflicht im Freien aufgehoben. Sie ist nur noch an belebten Orten, wo der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, bindend. In geschlossenen Räumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt die Tragepflicht weiterhin bestehen. Ab sofort treten aber einige Änderungen für den Besuch von Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Kraft. Mehr dazu lesen Sie in den Abschnitten weiter unten.

Darf ich innerhalb Griechenlands mit dem Zug, Bus, Flugzeug oder der Fähre reisen?

Das Reisen innerhalb der Landesgrenzen ist möglich. Flugreisende werden gebeten, bereits vorab online einzuchecken und genügend Abstand zu anderen Fluggästen in Warteräumen und während des Boardings einzunehmen. Der öffentliche Nahverkehr ist auf 65% der Kapazitäten eingeschränkt, auch die Fahrzeiten sind eingeschränkt. Tourbusse und Stadtrundfahrten dürfen nur 85% der Sitze belegen. Taxis dürfen nur bis zu zwei Fahrgäste (außer bei Familien) befördern. In öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fährschiffen herrscht Maskenpflicht. Die Nutzung des öffentlichen Fernverkehrs per Flug, Bus, Zug und Schiff ist per 3G-Regel möglich: Personen ab 12 Jahre benötigen einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis (PCR-Test, max. 72 Stunden alt oder Schnelltest, max. 48 Stunden alt). 5 bis 11-jährige dürfen mit einem Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, die Verkehrsmittel nutzen.

Boot Griechenland
Nicht nur private Bootsfahrten sind wieder in Griechenland erlaubt

Freizeit- und Touristenboote, die nicht mehr als 49 Passagiere befördern, dürfen die griechischen Häfen anlaufen, vorausgesetzt, sie stammen nicht aus Ländern, in denen besondere Beschränkungen gelten. Kreuzfahrtschiffe dürfen unter strengen Auflagen wieder anlegen. Fährfahrten auf griechische Inseln sind möglich, Passagiere benötigen zum Einchecken entweder ein negatives Covid-19-PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden alt) oder ein Antigen-Schnelltest-Ergebnis (maximal 48 Stunden alt). Auch ein Nachweis, der die vollständige Impfung belegt (seit mindestens 14 Tagen) wird akzeptiert, ebenso ein Genesenen-Nachweis (seit mindestens 2 Monaten und nicht älter als 9 Monate). Außerdem muss ein Selbsterklärungsformular ausgefüllt werden.

Griechenland Boot
Bootsausflüge können Griechenland-Urlauber wie gewohnt unternehmen

Sind Restaurants und Cafés in Griechenland geöffnet?

Restaurants und Cafés sind bereits seit dem 03. Mai 2021 und verringerter Kapazität geöffnet. Sämtliche Lokale sind von 5 Uhr bis Mitternacht geöffnet. An einen Tisch dürfen sich maximal zehn Personen setzen. An der Bar dürfen jeweils nur maximal 2 Personen nebeneinander sitzen, der Abstand zu den nächsten beiden Personen muss mindestens 1,50 Meter betragen. In den gastronomischen Einrichtungen gilt eine Maskenpflicht, nur zum Essen und Trinken darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Restaurant Griechenland
Restaurants in Griechenland haben wieder geöffnet

In Innenräumen von Restaurants, Bars und Clubs gilt ausnahmslos die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Minderjährige (12-17 jährige) müssen einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Kinder von 4 bis 11 Jahre benötigen einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Ist der Besuch von archäologischen Stätten und Museen möglich?

Archäologische Ausgrabungsstätten im Freien sind für Besucher geöffnet. Bis zu drei Besucher gleichzeitig dürfen die Stätten betreten (betrifft nicht Familien). Gruppen erhalten Zugang mit maximal 20 Personen. Es gelten Maskenpflicht und Abstandsregelungen.

Museen sind seit dem 14. Mai 2021 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Für Museen, Kinos, Banken, Behörden und im Einzelhandel gilt mindestens die 3G-Regel. Nicht geimpfte und genesene müsse für den Zutritt in bestimmte Einrichtungen einen negativen PCR-Test (max. 72 Std.) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden alt) vorzeigen.

Finden kulturelle Veranstaltungen in Griechenland statt?

Konzerte, Veranstaltungen o.ä. finden wieder statt. Hierzu erhalten aber genauso wie bei Nachtclubs, Bars und Restaurants nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) Zugang.

Ist Einkaufen möglich?

Geschäfte, Shopping-Malls und Outlets sind unter 3G-Auflagen geöffnet. Nur Supermärkte und Apotheken sind frei zugänglich.

Es herrscht Maskenpflicht. Kunden und Personal wird empfohlen, Desinfektionsmittel zu verwenden. Die Kunden müssen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern untereinander einhalten.

Boutique Griechenland
In Boutiquen darf sich pro 10 Quadratmeter ein Kunde aufhalten

Darf ich Strände, Naturreservate oder Zoos besuchen?

Parks, Strände, Zoos und Naturparks sind wieder geöffnet. Das Schwimmen im Meer ist genauso wie Einzelsport auf Freiflächen gestattet. Von den Besuchern wird die Einhaltung der Abstandsregeln (mindestens 2 Meter) erwartet. Am Strand sind pro 1.000 Quadratmeter 80 Personen erlaubt. Der Einlass in Zoos erfolgt in Dreiergruppen (Familien ausgenommen).

Darf ich private Strandabschnitte mit Serviceeinrichtungen besuchen?

Der Zugang zu privaten Stränden mit Service-Einrichtungen steht Besuchern unter Berücksichtigung der jeweiligen Sicherheitsregeln frei. Privatstrände dürfen nur 40 Personen pro 1.000 Quadratmeter zulassen. Ein Abstand von vier Metern zwischen den Sonnenschirmen ist verpflichtend.

Privatstrand Griechenland
Privatstrand im Camvillia Resort & Spa

Wohin zum Griechenland Urlaub 2021? Der EWTC-Reisetipp

Korfu, Mykonos, Kreta oder Chalkidiki auf dem Festland? Griechenland hat so viele reizvolle und sehenswerte Inseln, Regionen und Attraktionen zu bieten, da fällt die Wahl einer bestimmten Urlaubsregion schwer.

Auf Kreta können wir aber ein brandneues Strandresort empfehlen. Das Numo Ierapetra Beach ist das erste Luxushotel im Programm von EWTC, das im beschaulichen Süden der Insel liegt. Mit einem abgeschiedenen Sandstrand direkt vor der „Haustür“, modernem Design und großen Pools finden Urlauber hier eine wunderschöne Wohlfühloase, perfekt zum Abschalten, Genießen und Entspannen. Hinzu kommen die Highlights der Region, z.B. die Ierapetra – die südlichste Stadt Europas, die Sarakina-Schlucht oder die Naturinsel Chrissi mit ihren Traumständen.

Numo Beach Resort
Die erste Luxusresort im Programm von EWTC im Süden Kretas: Das Numo Ierapetra Beach Resort