Beratung: 0221.80 11 12 0

Reisetipps Portugal

Wissenswertes rund um Ihre Portugal Reise haben wir in unseren Portugal Reisetipps für Sie zusammengestellt: von der besten Reisezeit über die Einreise-Formalitäten bis zu Kultur und Religion. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich für Fragen zu Ihrer Portugal Reise zur Verfügung und geben Ihnen gerne Tipps.

Portugal-Reisetipps: Was Sie über Portugal wissen sollten

Wetter, Anreise, beste Reisezeit – all das sind wichtige Informationen für Ihre Reise nach Portugal. Deshalb haben wir diese und noch ein paar mehr im Folgenden für Sie zusammengetragen.

Portugal Reisetipps

Zahlen & Fakten

  • Einwohnerzahl: ca. 10,3 Millionen
  • Lage: auf der Iberischen Halbinsel, wo es im Osten und Norden von Spanien und im Süden und Westen vom Atlantik umgeben ist; Portugal bildet den westlichsten Punkt Kontinentaleuropas
  • Währung: Euro
  • Amtssprache: Portugiesisch
  • Hauptstadt: Lissabon
  • Telefonvorwahl: +351

Beste Reisezeit

Grundsätzlich ist Portugal dank der gemäßigt-maritimen Temperaturen das ganze Jahr über ein tolles Reiseziel. Je nachdem, was Sie planen, in Portugal zu tun, bieten sich aber durchaus verschiedene Zeiten im Jahr für eine Reise an.

  • Wollen Sie wandern, Rad fahren oder Sightseeing? Dann sind Frühling und Herbst mit ihren angenehmen Temperaturen zwischen 18 und 25 °C die perfekte Zeit.
  • Kommen Sie zum Skifahren nach Portugal? Dann sind Sie selbstverständlich im Winter und im Gebirge Sierra da Estrela im Nordosten des Landes bestens aufgehoben.
  • Für einen Badeurlaub kommen Sie am besten in den Sommermonaten nach Portugal – genauer gesagt an die Algarve, auf die Azoren oder nach Madeira.

Wetter & Klima

Das Klima in Portugal wird stark vom Atlantik beeinflusst: Im Süden ist es mediterran, gegen Osten und Norden hin wird es kontinental. Im Norden ist es außerdem kühler und feuchter als im Süden. Die Sommer sind meist warm, die Winter mild mit viel Niederschlag.

Portugal Wetter KLima

Anreise & Einreise

Portugal ist von vielen deutschen und Schweizer Flughäfen sowie dem Flughafen Wien aus mit Direktflügen zu erreichen. Flüge mit einem Stopp bekommen Sie von so gut wie allen Flughäfen in der DACH-Region. Die Flughäfen in Faro, Porto, Lissabon, auf Madeira und den Azoren zählen dabei zu den wichtigsten Anlaufstellen. Für die Einreise nach Portugal benötigen Sie einen Reisepass oder Personalausweis.

▶ Beachten Sie außerdem die aktuellen Einreisebestimmungen und Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie.

Wo kann man am besten Urlaub machen in Portugal?

Portugal bietet zahlreiche Facetten: von traumhaften Stränden und Meer über eindrucksvolle Städte und Sehenswürdigkeiten bis hin zu Bergen und rauer Natur. Das Land ist somit für jeden Urlaubstypen ein tolles Reiseziel. Wir wollen Ihnen im Folgenden die besten Destinationen innerhalb Portugals für Ihren Urlaub vorstellen.

Bade- und Strandurlaub

  • Algarve: Die Algarve gehört zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen in Portugal. Traumhafte Strände, die von feinsandig bis zerklüftet-felsig reichen, reihen sich hier aneinander. Bezaubernde Städtchen wie Faro und Lagos befinden sich in der Algarve – sie sind definitiv einen Besuch wert.

Strand Algarve

  • Madeira: Die vulkanische Insel überzeugt mit ihren atemberaubenden Landschaften: Berge, die steil ins Meer abfallen, traumhafte Küstenstriche, eindrucksvolle Flora – nicht umsonst wird Madeira auch Blumeninsel

▶ Wollen Sie mehr über Madeira erfahren? Lesen Sie unseren Blogbeitrag über die 10 Gründe, warum wir Madeira lieben.

  • Azoren: Die Azoren sind ein Wohlfühl- und Erholungsparadies für Ruhesuchende. Wandern gehen, baden, Wale und Delfine beobachten, fernab von Touristenmassen und Partymeilen entspannen und genießen – das sind die Azoren.

Kultur- und Sightseeing-Urlaub

  • Lissabon: In Lissabon, der portugiesischen Hauptstadt, treffen moderne sowie historische Architektur auf herausragende Gastronomie, freundliche Menschen und ein spektakuläres Nachtleben. Mit der bezaubernden Tram können Sie eine kleine Stadtrundfahrt machen und Viertel wie Alfama und Belem erkunden. Fantastische Sehenswürdigkeiten erwarten Sie außerdem in Lissabon.
  • Porto: Die wunderschöne Altstadt, beeindruckende Sehenswürdigkeiten und der einzigartige Charme machen Porto, die zweitgrößte Stadt Portugals, zu einem Muss für Kulturbegeisterte.
  • Braga: Braga ist eine der ältesten Städte des Landes. Die spannende kulturelle Vergangenheit der Stadt erwartet Sie hier an allen Ecken und Enden – atemberaubende Gebäude und zahlreiche architektonische Highlights locken Kunst- und Kulturfans aus aller Welt an.
  • Lagos: Enge Gassen, bunte Häuschen, besonderer Charme – das erwartet man sich von einer südeuropäischen Stadt. In Lagos, einer der bezaubernden Städte an der Algarve, können Sie all das erleben. Historische Gebäude suchen Sie auch hier nicht lang.

Portugal Stadt und Kultur

Natur- und Abenteuerurlaub

  • Azoren & Madeira: Die Azoren sowie Madeira eignen sich nicht nur als Destinationen für den perfekten Badeurlaub. Sie bieten auch für Aktivurlauber, die gerne auf Entdeckungstour gehen, den idealen Rahmen.
  • Alentejo: Doch auch das Festland ist für Abenteuer und Naturliebhaber ein wunderbares Ziel: Die Region Alentejo beispielsweise verzaubert mit ihren Kornfeldern und Weingütern.
  • Nationalpark Peneda-Gerês: Der Nationalpark liegt im Norden Portugals und überzeugt durch seine atemberaubende Landschaft, die man am besten auf ausgedehnten Wanderungen erkunden kann.

Portugal Natur

Die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten

Nach einem ersten Überblick wollen wir Ihnen eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Portugals vorstellen – wir haben sie nach den jeweiligen Städten geordnet.

Lissabon

Wir starten mit der Hauptstadt und zeigen Ihnen, was Sie dort auf keinen Fall verpassen sollten.

Torre de Belém

Der Torre de Belém ist Zeugnis jener Zeiten, als Portugal die weltweit führende Seemacht war. Erbaut im Jahre 1521, sollte der 35 Meter hohe Turm ankommende Schiffe „begrüßen“. Genau wie das angrenzende Kloster Mosteiro dos Jerónimos überstand der Turm das berühmte Erdbeben von 1755. Heute gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eines der Wahrzeichen Lissabons. Eine Besichtigung des Turms kostet 6 € pro Person.

Castelo de São Jorge

Ein weiteres Wahrzeichen Lissabons ist das Castelo de São Jorge. Auf den Ruinen einer Festung aus dem 5. Jahrhundert wurde das Schloss auf einem 110 Meter hohen Hügel erbaut. Nicht nur das traumhafte Panorama oben am Schloss ist den Ausflug wert – schon der Aufstieg bietet wunderbare Einblicke in die alten Stadtviertel Lissabons und führt vorbei an atemberaubenden Aussichtspunkten.

Praça do Comércio

Der Praça do Comércio ist einer der meistbesuchten Plätze Lissabons. Wo bis 1755 der Königspalast stand (er wurde im großen Erdbeben zerstört), kann man jetzt dank der tollen Lage direkt am Ufer des Tejo traumhafte Sonnenuntergänge genießen oder sich in einem der Cafés und Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Durch den Triumphbogen Arco da Rua Augusta gelangt man auf die Flaniermeile sowie zu einigen Sehenswürdigkeiten.

Praca Comercio

Eléctrico 28

Die gelbe, historische Straßenbahn Lissabons hat bestimmt jeder schon einmal gesehen – wenn auch vielleicht nur auf einem Foto. Eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 28 E (Eléctrico 28) gehört während eines Aufenthalts in der portugiesischen Hauptstadt einfach dazu. Die nostalgische Bahn bringt Sie an den schönsten Plätzen der Stadt vorbei und führt Sie durch die Stadtviertel Bairro Alto, Chiado, Baixa und Alfama.

Unser Tipp: Fahren Sie am besten frühmorgens oder erst ab dem späten Nachmittag – so können Sie am ehesten die Menschenmassen umgehen. Mit der Lisboa Card fahren Sie kostenlos, ohne die Lisboa Card und wenn Sie direkt beim Fahrer ein Ticket kaufen, zahlen Sie 3 € für die Fahrt.

Alfama

Das Stadtviertel Alfama verdient dank seiner Einzigartigkeit einen eigenen Eintrag in unserer Liste an besonderen Sehenswürdigkeiten in Lissabon. Historische Bauwerke wie die Kathedrale Sé Patriarcal, das Panteão Nacional und das bereits erwähnte Castelo de São Jorge haben in diesem Viertel ihre Heimat. Doch nicht nur deshalb ist Alfama bekannt – es wurde wahrscheinlich dank seiner Lage auf den Hügeln vom Erdbeben von 1755 verschont, weshalb sich das alte Lissabon mit seiner besonderen Bauweise und den labyrinthartigen Straßen in Teilen bis heute hier gehalten hat.

Lissabon Tram durch Alfama

Bairro da Mouraria

Das Stadtviertel da Mouraria befindet sich nördlich des weitaus bekannteren Viertels Alfama. Mourarias nannte man früher jene Stadtviertel, in denen muslimische Mauren lebten. Diese wurden zur Zeit der christlichen Eroberung aus den Stadtmauern in diese Viertel verbannt. Das Bairro da Mouraria ist eines der berühmtesten Viertel dieser Art. Heute leben vorwiegend Menschen chinesischer, indischer, pakistanischer und afrikanischer Herkunft in diesem Stadtteil.

Wenn Sie in Lissabon sind, sollten Sie dem Bairro da Mouraria unbedingt einen Besuch abstatten. Es gilt noch als echter Geheimtipp – und das, obwohl es so viel zu entdecken gibt: mit bunten Mustern geflieste Wände, verwinkelte Gassen, den lebendigen Platz Largo do Intendente mit seinen hübschen Läden u. v. m. Das Viertel ist außerdem der Geburtsort des bekannten portugiesischen Musikstils Fado. Eine der berühmtesten Vertreterinnen dieses Stils, Maria Severa, wurde im Bairro da Mouraria geboren.

Porto

Die Küstenstadt, die übersetzt wortwörtlich „Hafen“ heißt, erfreut sich bei Besuchern aus aller Welt besonders großer Beliebtheit. Im Folgenden wollen wir Ihnen einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorstellen.

Porto

Seilbahn Teleférico de Gaia

Mit der Teleférico de Gaia können Sie eine Gondelfahrt über den Fluss Douro unternehmen und dabei atemberaubende Ausblicke auf Portos Flussseite und das Viertel Ribeira erleben. Die Fahrt führt Sie nach Vila Nova de Gaia, das auf der anderen Flussseite liegt. In Gaia selbst liegt die Station für die Seilbahn direkt am Jardim de Morro. Eine einfache Fahrt kostet 6 €, eine Fahrt hin und zurück 9 €.

Ponte Dom Luís I

Die schöne Bogenbrücke Ponte Dom Luís I verbindet das Altstadtviertel Ribeira mit dem Viertel Vila Nova de Gaia. Sie ist eines der Wahrzeichen Portos. Von oben genießen Sie einen fantastischen Blick auf die Altstadt und den Douro mit seinen vielen Booten. Seit 2006 sind auch die Metrozüge auf der Brücke unterwegs – allerdings nur im Schritttempo.

Altstadt Ribeira

Die Altstadt Ribeira in Porto ist ein wahres Highlight. Sie wurde 1996 zum UNESCO-Weltkulturererbe ernannt – und das aus gutem Grund: Unter anderem können hier die Bogenbrücke Ponte Dom Luís I und die Kathedrale Sé do Porto bestaunt werden. Die teilweise alten und maroden Häuschen lassen außerdem das Erbe der Stadt erkennen: Sie war früher Heimat armer Fischer.

Porto Ribeira

Verwinkelte Gassen, coole Graffitis, die Aussicht vom Miradouro da Vitoria sowie die sogenannten Azulejos, Bilder aus bunten, handbemalten Keramikfliesen, die an Häuserfassaden und Kirchen zu finden sind, machen Ribeira zu einem Must-see in Porto.

Kathedrale Sé do Porto

Diese beeindruckende Kathedrale stammt aus dem 12. Jahrhundert und zählt gemeinsam mit der Altstadt Ribeira seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die wohl wichtigste Kirche der Stadt liegt auf einem Hügel, von welchem man eine spektakuläre Aussicht auf die Altstadt und den Fluss Douro hat.

Buchhandlung Lello

Diese wunderschöne Buchhandlung zählt wohl zu den beliebtesten Attraktionen Portos. Zwar überzeugt auch die beeindruckende Auswahl an Literatur, viel mehr macht aber die fantastische Architektur diese Bücherei zu einem einzigartigen Highlight. Die geschwungene Holztreppe, die in die obere Etage führt, sowie die große Glasdecke sind wunderschöne Blickfänge.

Der Andrang ist zumeist groß – nicht selten bilden sich lange Schlangen an Menschen, die unbedingt alle einmal die traumhafte Bibliothek von innen gesehen haben wollen. Am besten kommen Sie daher erst am späten Nachmittag. Der Eintritt bewegt sich aktuell bei 5 € pro Person.

Jardins do Palacio de Cristal

Westlich der Altstadt von Porto befindet sich die Gartenanlage Jardins do Palacio de Cristal. Die schönen Grünflächen laden sowohl Einheimische als auch Touristen auf ihre Gründe – unter anderem auch wegen des traumhaften Rosengartens, in dem fast das ganze Jahr über Rosen blühen. Fantastische Ausblicke über die Stadt und den Fluss sowie ein Café, eine Bücherei und ein Museum machen die Jardins do Palacio de Cristal zu einem wundervollen Ort der Ruhe und Entspannung.

Historische Straßenbahn

Ähnlich wie in Lissabon gibt es auch in Porto historische Trams, die eine Stadtrundfahrt ermöglichen. Besonders empfehlenswert ist dabei eine Fahrt mit der Linie 1 – diese fährt bis kurz vor die Atlantikküste. Dort können Sie die wunderbaren Stadtstrände Portos erleben und genießen.

Lagos

Die Algarve besticht nicht nur durch ihre wunderschönen Strände, sondern auch durch hübsche Städtchen – wie beispielsweise Lagos. Kleine bunte Häuser, enge Gassen, historische Gebäude und ein unvergleichliches Ambiente erwarten Sie in dieser bezaubernden Stadt. Strand- und Kultururlaub in einem? In Lagos an der Algarve geht das. Sehenswerte Gebäude und Attraktionen sind beispielsweise:

  • Das Steintor Arco de São Gonçalo, durch das man in die Altstadt gelangt
  • Die Festung Ponta da Bandeira, die eine Kapelle und gelegentlich eine Kunstausstellung beheimatet sowie einen wunderbaren Blick über Lagos bietet
  • Die Ponta da Piedade, die als eine der schönsten Felsformationen der Algarve gilt
  • Die Kirchen Igreja de Santo António, Igreja de Santa Maria und Igreja de São Sebastião

Braga

Braga ist eine der ältesten Städte sowie eines der wichtigsten religiösen Zentren Portugals. Barocke Kirchen, zahlreiche Bauten aus dem 18. Jahrhundert sowie wunderschöne Gärten und Parks zeichnen die Stadt aus. Braga wird auch „das Rom Portugals“ genannt. Wichtige Bauwerke sind:

  • Die Kathedrale Sé de Braga, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde und das wichtigste Denkmal der Stadt ist – besonders sehenswert sind das sogenannte Sonnenportal, die Schatzkammer und die Königskapelle
  • Der Santa Bárbara Garten ganz in der Nähe der Kapelle, der zu den schönsten Gartenanlagen Portugals gehört
  • Die Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte mit ihren barocken Treppenanlagen – Highlight ist die älteste funktionsfähige Wasserballastbahn der Welt, mit der Sie bis zur Kirche hinauffahren können
  • Das Castelo de Braga, also die Burg von Braga, beeindruckt mit dem Mittelalterturm Torre de Menagem, der als einziges, freistehendes Relikt von der ursprünglichen Burg übrig ist. 

     

    Sintra

Die wunderschöne Stadt Sintra liegt nur etwa 25 Kilometer von Lissabon entfernt. Wenn Sie genügend Zeit für Ihren Aufenthalt in der Hauptstadt eingeplant haben, sollten Sie Sintra unbedingt einen Besuch abstatten. Die Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und bezaubert mit ihrem kleinen, malerischen Zentrum.

Malerisch trifft es hier tatsächlich recht gut – vor allem, wenn man sich das traumhafte Schloss Palácio Nacional da Pena ansieht. Dieses wahrhaftige Märchenschloss erstrahlt in satten Gelb-, Orange- und Rottönen und ist damit ein unvergleichlicher Blickfang. Dieses Schloss ist aber nicht das einzige, das Sintra sein Zuhause nennt. Weitere beeindruckende Burgen und Schlösser sind

  • der Palast Quinta da Regaleira,
  • Palácio Nacional de Sintra,
  • Castelo dos Mouros
  • etc.

Sintra

Die schönsten Strände

Nachdem Sie nun einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und bedeutsamsten Städte kennengelernt haben, wollen wir Ihnen in diesem Abschnitt die schönsten Strände Portugals vorstellen.

Praia de Benagil

Der Praia de Benagil zählt zu den beliebtesten Stränden an der südlichen Algarve-Küste. Warum? Weil hier die berühmte Benagil Cave liegt. Diese ist nur vom Meer aus sicht- und befahrbar. Sie kann sowohl durch Schwimmen, mit dem Kajak als auch mit dem Stand-up-Paddel-Board erreicht werden. Im Inneren der Höhle herrscht eine wahrhaft märchenhafte Stimmung – die jahrhundertealten Gesteine zeigen sich in ihrer ungewöhnlichsten Form. Durch das fast den gesamten Tag über einfallende Sonnenlicht schimmern die Felsen golden.

Praia do Camilo

Ein ebenso einzigartiger Strand ist der Praia do Camilo. Dieser ist bekannt durch seine Nähe zu den skurrilen Felsformationen der Ponta da Piedade. Sie wurden über die Jahrhunderte vom Meer ausgewaschen und weisen jetzt Höhlen sowie kleine Strände zwischen den Felsen auf. Die gesamte Schönheit dieses Naturkunstwerks kann man auf einem Bootsausflug bestaunen.

Der Praia do Camilo selbst besteht aus einem kleinen Sandstrand, der über eine Treppe mit etwa 200 Stufen zu erreichen ist.

Praia da Marinha

Wenn Sie einen der schönsten Strände der Welt besuchen wollen, sind Sie am Praia da Marinha richtig. Traumhafte Steilklippen inmitten unberührter Natur sowie beeindruckende Felsen im Meer machen diesen Strand zu einem Must-see für jeden Algarve-Urlaub. Der Strand ist über zahlreiche Treppenstufen nach unten hin zu erreichen – bevor Sie den Weg auf sich nehmen, lassen Sie doch den Blick über die atemberaubende Umgebung und die Weiten des Atlantik schweifen.

Praia Galapinhos

Feiner Sand, kristallklares Wasser und fantastisches Bergpanorama: All das erwartet Sie im Naturpark Arrábida, zu dem auch der Praia Galapinhos gehört. Wenn Sie in Lissabon unterwegs sind, gelangen Sie über die N10 auf direktem Weg zu diesem Traumstrand – er ist einer der schönsten des Landes. Das Tolle an ihm: Er ist selbst zur Hauptsaison nicht überlaufen.

 

Portugal-Reisetipps für die Algarve

Die Algarve zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen Portugals. Sowohl Strand- als auch Kultururlaub sind hier möglich. Im Folgenden wollen wir Ihnen ein paar Highlights der schönen Region im Süden Portugals vorstellen.

Cabo de São Vicente

Ein absolutes Muss für Ihren Algarve-Urlaub. Bei Cabo de São Vicente handelt es sich um den südwestlichsten Punkt Europas. Von hier aus genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf den endlosen Atlantik. Die steilen Klippen bieten den perfekten Rahmen für dieses wild-romantische Bild. Ein Highlight ist außerdem der Leuchtturm, der das Wahrzeichen dieser Landspitze ist.

Cape Vincent

Albufeira

Ursprünglich ein Fischerdorf wurde Albufeira ab den 1980er-Jahren zusehends zu einem beliebten Badeort. Bars, Restaurants, zahlreiche Hotels, Discos machen Albufeira für Sommerurlauber besonders attraktiv. Wunderschöne Strände wie der Praia d’Oura, der Praia da Santa Eulalia oder der Praia da Balaia sowie traumhafte Buchten wie São Rafael und Vigia machen das Erlebnis perfekt.

Faro

Faro ist die Hauptstadt der Algarve und zugleich die größte Stadt südlich von Lissabon. Das Stadtzentrum ist bunt und quirlig, in den engen Gässchen der Altstadt geht es hingegen ein wenig ruhiger zu. Historische Gebäude, Cafés und Restaurants lassen sich in Faro bestaunen bzw. testen. Östlich und westlich der Stadt befinden sich die Lagunen und das Schwemmland des Naturparks Ria Formosa – dort können Sie unter anderem auf einer Bootstour die wunderbare Fauna und Flora rund um Faro erkunden.

Vilamoura

Wenn Sie es einmal exquisit haben wollen, sind Sie in Vilamoura im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtig. Exklusive Resorts, ein Golfzentrum, einer der größten Wohnkomplexe Europas, elegante Restaurants und schicke Cocktailbars verzaubern Sie mit einem Hauch von High Society. Der Strand in Vilamoura mit seinem butterweichen goldenen Sand und dem glasklaren Wasser ist ein weiteres Highlight des Luxus-Städtchens.

Vilamouro

Portugiesisches Flair, historische Bauten oder andere Sehenswürdigkeiten suchen Sie hier aber vergebens – nach Vilamoura kommen Sie, um dem exklusiven Lifestyle zu frönen.

Aljezur

Aljezur, das auch die „weiße Stadt am Fluss“ genannt wird, ist ein Paradies für Surfer. Eingebettet in traumhafte Buchten, Berge, Täler und Strände können Sie in diesem Städtchen wahrlich zu sich selbst finden. Die Ruhe und Abgeschiedenheit in Aljezur suchen ihresgleichen.

Tipp: Etwa acht Kilometer von Aljezur-Stadt entfernt liegt der Ort Monte Clérigo. Hier finden Sie einen der schönsten Strände Portugals – den Praia de Monte Clérigo.

Westküste Portugal Surfer

Unvergessliche Tage erleben mit den Portugal-Reisetipps von EWTC

Portugal ist ein Land voller Facetten – von beeindruckenden historischen Bauten über bezaubernde kleine Städtchen und authentische Dörfer bis hin zu atemberaubenden Landschaften und Küstenregionen hat das Land auf der Iberischen Halbinsel für jeden Geschmack genau das Richtige.

Die obigen Reisetipps sollten Ihnen einen Abriss davon liefern, was Sie im westlichsten Land Europas entdecken und bestaunen können – ungeachtet der Dinge, die man nicht in Worte fassen kann. Um diese zu erleben, sollten Sie am besten selbst nach Portugal reisen. Wir von EWTC helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Reise zu planen und Ihnen gegebenenfalls das passende Luxushotel in Portugal für Ihre Ansprüche zu finden.

Schicken Sie uns eine unverbindliche Reiseanfrage oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

FAQs: Portugal-Reisetipps

Wie heißt das Meer von Portugal?

Portugal wird im Westen und Süden vom Atlantischen Ozean umgeben.

Was ist das Besondere an Portugal?

Portugal ist der westlichste Staat Kontinentaleuropas. Cabo de São Vicente ist dabei die äußerste Südwestspitze Europas – dort haben Sie nichts weiter als den endlosen Atlantik vor sich. Abgesehen davon wartet Portugal mit reichhaltiger Kultur und Natur auf.

Urlaub in Portugal – wohin?

Das hängt stark davon ab, welche Art von Urlaub Sie erleben möchten. Für einen Kulturaufenthalt bieten sich Städte wie Lissabon oder Porto an, die schönsten Strände finden Sie in Albufeira, Aljezur, Monte Clérigo etc. Abenteuerurlaub können Sie hingegen auf den Azoren oder auf Madeira verbringen.

Wie lange Portugal?

Das hängt davon ab, was Sie alles entdecken und wie lange Sie unterwegs sein wollen. Für einen ausgiebigen Roadtrip bzw. Abenteuerurlaub sollten Sie eventuell etwas mehr Zeit einplanen, bei einem Strand- oder Kultururlaub könnten einige Tage schon ausreichen – je nach Wunsch natürlich.


Wetter

In Portugal herrscht Mittelmeerklima mit heißen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern. Regional zeigen sich unterschiedliche Ausprägungen und die Temperaturen nehmen generell von Norden nach Süden hin zu, bei gleichzeitig abnehmenden Niederschlagsmengen. Das Klima ist überwiegend angenehm mild und vom Atlantik weht zumeist ein kühlender Wind. Im trockenen Sommer steigen die Temperaturen mancherorts auf über 30°C.

Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen