Kategorie
Aktuell
Beliebt

Zentralvietnam: Kaiser, Kultur und Küche

Kaiserpaläste, alte Handelsstädte und fantastisches Essen: Im zweiten Teil unserer Vietnam-Reihe widmen wir uns dem historischen und geografischen Zentrum des Landes. Zentralvietnam ist vor allem wegen der beiden Städte Hue und Hoi An bekannt, die Jahr für Jahr viele Touristen in die Region anlocken. Wir stellen Ihnen diese Region vor und zeigen Ihnen, was Sie während einer Vietnam-Reise dort erleben, unternehmen und wo Sie entspannt und luxuriös übernachten können.

Das kaiserliche und kulturelle Zentrum Zentralvietnams

Sie war einst Hauptstadt und Sitz des Kaisers: In Hue residierten von 1802 bis 1945 die Kaiser der Nguyen-Dynastie. In dieser Zeit entstand auch die von der UNESCO als Weltkulturerbestätte ausgezeichnete Zitadelle von Hue. Der Gründer der Nguyen-Dynastie – Gia Long – ließ die Zitadelle nach Vorbild der Verbotenen Stadt in Peking erbauen.

  • Hue Vietnam
    Zitadelle Hue

Innerhalb der Zitadelle liegt die Kaiserstadt einschließlich des Kaiserpalastes, der nur der Herrscherfamilie zugänglich war. Am Lauf des Huong Giang angesiedelt –auch Parfüm-Fluss genannt-, ist die Zitadelle von einem Graben und dicken Steinmauern umgeben. Viele Gebäude wurden vor allem im Vietnam-Krieg zerstört, einige werden aber nach und nach restauriert. Ein Rundgang über die beeindruckende Anlage ist sehr empfehlenswert, Teile davon hat die Natur eingenommen, teilweise werden die alten Gebäude aber auch zweckmäßig genutzt. EWTC bietet Reisenden eine spannende Stadtrundfahrt an. Mit der Fahrradrikscha geht es bequem durch die verbotene Kaiserstadt an und nachmittags besuchen Sie die Kaisergräber und fahren am Parfüm-Fluss entlang. Eine ganz spezielle Erfahrung erleben Sie bei der Kochvorführung in einem traditionellen, vietnamesischen Wohnhaus. Der Urenkel des Besitzers und Nachfahre der Nguyen-Dynastie erzählt Ihnen viele interessante und historische Anekdoten über das Haus und das Leben in Hue. Anschließend erlernen Sie zwei traditionelle Gerichte aus erster Hand von der Dame des Hauses.

Das Seidenstädtchen Hoi An in Zentralvietnam

Hoi An gilt heutzutage als Touristenmagnet und Hochburg der Seidenproduktion. Die Stadt war schon in der Vergangenheit eine bedeutende Handelshochburg und besaß im 17. Jahrhundert den größten Hafen Südostasiens. Ihre Lage an der Seidenstraße war für zahlreiche europäische und chinesische Handelsunternehmen von großem wirtschaftlichem Interesse. Seit dem 18. Jahrhundert verlor Hoi An jedoch an Bedeutung, der historische Stadtkern jedoch blieb seitdem bestehen.

  • Hoi An Vietnam
    Straße in Hoi An

Ein Stadtbummel durch die kleinen gemütlichen Gassen mit den vielen traditionellen Handelshäusern in Holzbauweise im südchinesischen Stil ist ein großes Vergnügen. Viele kleine Kanäle und Brücken zieren das Bild der Altstadt, wovon die Japanische Brücke – eine überdachte Brücke mit Pagode – Wahrzeichen und beliebtes Fotomotiv ist. An Tag 14 eines Mondmonats sehen die Besucher Hoi An ein romantisches Spektakel: dann findet nämlich das Laternenfest statt, zu dem von 17 bis 22 Uhr der Strom in der Stadt ausgeschaltet wird und alle Straßen mit bunten Lampions und Laternen erleuchtet sind. Mit EWTC haben Sie die Gelegenheit bei einem traditionellen Kunsthandwerker einen Einblick in die Produktion der berühmten Seidenlampions zu erhalten. Falls Sie das alltägliche Leben der Bevölkerung kennen lernen wollen, organisiert EWTC eine besondere Stadtrundfahrt, die Ihnen das ländliche Leben der Bauern außerhalb von Hoi Ans zeigt. Und für alle Angelfreunde bietet sich ein Ausflug durch einen Mangrovenwald in einem vietnamesischen Bambus-Korbboot an, um auf Krabben- und Krebsfang zu gehen.

Residieren wie ein Kaiser in Zentralvietnam

Mehrere fein ausgewählte Hotels hat EWTC in Zentralvietnam für Sie im Programm. Wenn Sie im traditionell vietnamesischen Stil mit edlen Stickereien und aufwendigen Seidendekors nächtigen wollen, empfehlen wir das Banyan Tree Lang Co zwischen Hue und Da Nang. Für das einzigartige Wellness-Feeling legen wir Ihnen das Fusion Maia Resort nahe: Im ersten Wellness-All-Inklusive-Hotel sind mindestens zwei Behandlungen am Tag für Sie garantiert. Einen traumhaften Aufenthalt verbringen sie im wohl besten und exklusivsten Hotel Vietnams – dem Four Seasons Resort The Nam Hai. Das Resort verspricht pure Eleganz, liebevoll und perfekt eingerichtete Villen und Zimmer sowie feinste Speisen – die Anlage ist wärmstens zu empfehlen!

  • Zentralvietnam
    Banyan Tree Lang Co

Sie haben Fragen zu unseren Hotels oder unseren Ausflugsangeboten? Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.ewtc.de/Asien/Vietnam/Ausfluege.html und https://www.ewtc.de/Asien/Vietnam/Hotels.html. Unsere Reiseberater/innen stehen Ihnen mit fachlicher Expertise und gutem Rat zur Seite. Rufen Sie uns an unter Telefon 0221 80 11 12 0 oder kontaktieren Sie uns via Email: info@ewtc.de.