Kategorie
Aktuell
Beliebt

SeaDream II: Eine Kreuzfahrt wie auf einer Privatjacht

Im Spätsommer 2017 kam unser EWTC Reservations Manager Holger Schuster in den Genuss einer besonderen Reise mit der SeaDream II. Das elegante und sportliche Schiff gleicht eher einer Privatjacht als einem Kreuzfahrtschiff. Dementsprechend kann die Sea Dream II auch kleinere Häfen ansteuern und Kanäle durchfahren und vermittelt den Reisenden ein Gefühl von Behaglichkeit, Intimität und Exklusivität. Holger Schuster stellt Ihnen in seinem Reisebericht seine Erfahrungen mit der SeaDream II vor:

Die Vorfreude ist riesig: Heute geht es an Bord der Sea Dream II, ein Traum geht für mich in Erfüllung! Das luxuriöse Schiff im Stile einer Privatjacht nimmt mich mit auf eine Reise durch das Mittelmeer. Im wunderschönen Dubrovnik – auch „Kroatisches Athen“ genannt – geht die Reise los. Ziel ist das „echte“ Athen, doch vorher erwarten mich eine Reihe griechischer Inseln und vor allem das tiefblaue Meer der Adria und der Ägäis.

SeaDream II Dubrovnik

Startpunkt der SeaDream II

Beim Anblick der feinen und exklusiven „Privatjacht“ SeaDream II gerate ich ins Schwärmen: Das Motto “It´s yachting, not cruising” trifft auf die insgesamt 55 Meerblick-Kabinen voll und ganz zu. 112 Gäste finden auf der SeaDream II Platz, die Kabinen sind unterschiedlich groß gestaltet und verteilen sich auf drei verschiedenen Decks. Ich betrete zuallererst den Grand Salon, die Wartezeit dort auf den Check-In wird mit einem Begrüßungs-Champagner versüßt. Nachdem die Formalitäten geklärt sind, führt mich das Personal in mein „persönliches Reich“ für die kommenden sieben Nächte. In der luxuriösen „Yacht Club Stateroom Meerblick Kabine“ mangelt es an nichts, auf 20 Quadratmetern findet sich reichlich Platz. Ich konnte mir meine Pflegeprodukte fürs Bad selbst aussuchen, meine Wahl fiel auf Bulgari. Nachdem ich mich kurz akklimatisiert habe, habe ich sofort das Schiff erkundet. Eine Oase an Board ist der SeaDream Spa Bereich inkl. Fitnessstudio und Sauna. Ein kleines Theater, ein Casino, und mehrere Bars gehören ebenfalls zum „Interieur“.

Pool auf der SeaDream II

Im Außenbereich stehen Sonnenliegen, ein Pool und ein Jacuzzi zum Entspannen bereit. Glücklicherweise ist der Andrang an den Liegeplätzen nie so hoch, dass alle Liegeplätze belegt sind. Das oberste Deck empfiehlt sich besonders fürs Sonnenbaden, hier ist die Aussicht grandios und man kann perfekt einfach mal die Seele baumeln lassen. Wo auch immer ich mich befinde, der stets aufmerksame und freundliche Service liest mir geradezu alle Wünsche von den Lippen ab. Ein Glas Champagner, Aperol Spritz, frische Säfte, Kaffee oder was zum Knabbern: Sämtliche Snacks oder Getränke sind im Preis enthalten. Auch das Angebot für Sportbegeisterte ist riesig, vor allem die Marine Aktivitäten sind sehr reizvoll. Ich entscheide mich für Wasserski, was eine tolle Abwechslung zu den üblichen Sportaktivitäten an Bord darstellt. Aber auch Segeln, Bananaboot Fahren oder von Bord aus schwimmen ist möglich.

SeaDream II Oberdeck

Bali-Betten auf der SeaDream II

Meinen ersten Landgang unternehme ich auf griechischem Boden. Nach einer angenehmen Nacht und einem üppigen Frühstück erkunde ich die Küste des Ortes Itea am Festland des Golfs von Korinth. Ein Spaziergang bringt mich bis ins Landesinnere an Feldern mit Ziegen vorbei, durch riesige Olivenhaine und dann wieder zurück an den Hafen. Ein persönliches Highlight ist die Fahrt durch den Korinth Kanal, ein durch Menschenhand angelegter Kanal, der zu früheren Handelszeiten eine enorme Erleichterung für die Seefahrt war und mit seinem Bau 325 Kilometer auf See ersparte.

Sea Dream II

Mit der SeaDream II durch den Korinth-Kanal

Mein Mittag- und Abendessen nehme ich im „The Topside Restaurant“ ein, am Abend geht es dann in die „Piano Bar“ zu einer kleinen Karaoke Runde, während nebenan Würfel und Kreisel im Casino fallen. Nach der zweiten Nacht wartet ein Stopp in Hydra, einer traumhaft schönen und autofreien, griechischen Insel, wo ich die gleichnamige Inselhauptstadt mit Hafen und Altstadt erkunde und eine Wanderung entlang der Küste unternehme. Nach einer Stärkung in einer kleinen Taverne geht es wieder zurück zur SeaDream II.

EWTC Reservations Manager Holger Schuster an Bord der SeaDream II

Als nächstes erreichen wir Patmos, hier mache ich einen Ausflug zum „Johanneskloster“, ein byzantinisches Bauwerk mit einer beeindruckenden Bibliothek, die zum UNESCO –Weltkulturerbe zählt. Am Abend lasse ich mich im Dining Salon kulinarisch verwöhnen. Anschließend trifft man sich in der Bar, wo man die meisten Gäste trifft und schnell ins Gespräch kommt.

Bar SeaDream II

The Top Of The Yacht Bar auf der SeaDream II

Ein weiterer Halt ist die Insel Naxos, die größte der kykladischen Inseln in der Ägäis. Zum krönenden Abschluss erreichen wir Mykonos, eine traumhafte Insel, die mit ihren kleinen Gassen, weißen Häusern mit blauen Dächern und Fensterrahmen einfach unvergesslich bleibt. Noch ein kurzer Stopp an den berühmten 4 Windmühlen von Mykonos und dann geht’s auch wieder zurück an Board. Nun steuern wir schon wieder das letztes Ziel mit der schicken SeaDream II an: In Athen endet meine Reise und ich muss Abschied nehmen von meiner liebgewonnenen „Privatjacht“. Good Bye „Sea Dream II“.

SeaDream II Route Mittelmeer

Die SeaDream II vor Mykonos

Holger Schuster ist einer von mehreren Kreuzfahrt-Experten bei EWTC. Haben Sie Fragen zur SeaDream II? Oder wollen Sie kurzfristig in See stechen? Dann rufen Sie ihn gerne an unter Telefon 0221.80 111 20.

Weitere Informationen zu Kreuzfahrten finden Sie unter: https://www.ewtc.de/Kreuzfahrt/Kreuzfahrten/Hotels.html