Kategorie
Aktuell
Beliebt

Mosaik Marrakesch

Wie wäre es mit einem Kurztrip nach Marrakesch, Marokkos drittgrößter Stadt? Gerade einmal drei bis vier Flugstunden von Deutschland entfernt erwartet Sie eine fremde Kultur voll spannender Geschichte, tief verankerter Traditionen, köstlicher Speisen und herzlicher Menschen.

Zarte Sonnenstrahlen erkämpfen sich mühsam ihren Weg über die lehmfarbenen Mauern der Stadt, spähen scheu um die Ecken der sich windenden Pflastersteinstraßen und verbreiten Vorfreude auf den noch jungen, bevorstehenden Tag. Enge, verwinkelte Gassen, bröckelnde Fassaden, bunte Verschläge mit bronzenen Türklopfern, orientalische Eingangstore, lachende Kinderstimmen, quirlige Märkte mit geschäftigen Handwerksbetrieben und einladend lächelnde Kaufleute, die verlockende, teilweise fremdartige Waren anbieten. Die Medina gähnt, räkelt sich, erwacht langsam – und mit ihr nach und nach immer mehr kleine Stücke des farbenprächtigen Mosaiks, aus dem sich das vielseitige Stadtbild zusammensetzt. Guten Morgen, Marrakesch!Royal MansourVerzierte Holztür

Marrakeschs Fülle und Vielfalt

Wer in kurzer Zeit viel von Marrakesch sehen möchte, sollte bereits vor der Anreise Ausflüge mit fachkundiger Reiseleitung buchen. So wird vor Ort keine Zeit für die Planung vergeudet und der Aufenthalt wird optimal genutzt. Versuchen Sie sich beispielsweise an den kulinarischen Raffinessen Marrakeschs durch den Besuch eines Kochkurses oder schlagen Sie sportlich ein paar Golfbälle in der nahegelegenen Palmeraie-Region. Schnuppern Sie abenteuerliche Wüstenluft in der schroffen Agafay Wüste, vergessen Sie die Zeit bei entspannenden Anwendungen in einem traditionellen Hamam oder laben Sie sich an Marokkos Naturschätzen: Olivenöl, Wein und Arganöl. Unbedingt auf dem Plan stehen sollte eine Fotosafari durch die verwinkelten Gassen der farbenprächtigen Stadt Marrakesch. Darüber hinaus sind die Hotels stets über attraktive Ausflüge informiert und beraten Sie gerne bei der Wahl eines ansprechenden Clubs, um die Hüften mit Bauchtänzerinnen um die Wette zu schwingen oder das orientalische Nachtleben in Shisha-Bars näher kennen zu lernen.

 

Übernachten wie zu Hause: die Riads

In Marrakesch sind viele Hotels historische Riads. In etwa 5.000 dieser Residenzen schläft man auch heute noch wie im Märchen aus 1001 Nacht. Ein Riad ist ein traditionelles marokkanisches Haus mit einem Innenhof, kontinuierlich plätscherndem Brunnen, einem grünen Garten und verspielten Mosaiken. Es duftet nach frischen Kräutern sowie reifen Zitronen oder Orangen und man hat das Gefühl, dass hier die Zeit still steht. Äußerlich wirken die Gebäude innerhalb der Medina, der historischen Altstadt, auf den ersten Blick identisch. Dies ist ein wichtiger Teil der in Marokko vorherrschenden Kultur: Man sieht den Wohnhäusern von außen nicht an, was sich alles im Inneren verbirgt. Aufgrund dieses respektvollen Miteinanders zieht man weder die Missgunst der Nachbarn infolge des eigenen Wohlstandes auf sich, noch verliert man angesichts der eigenen eventuell bescheidenen Verhältnisse sein Gesicht. Die raffiniert versteckten Riads leisten hierzu einen wichtigen Beitrag und bieten luxuriöse, verträumte Oasen der Ruhe, obwohl man sich mitten in der Stadt, nur wenige hundert Meter vom turbulenten Treiben des Djemaa el Fna entfernt, befindet.

Gassen Medina

Marrakesch wird auch als „rote Stadt“ bezeichnet

 

Les Jardins de la Medina

Les Jardins de la Medina

 

Riad Kniza

Riad Kniza

Djemaa el Fna: das Herz von Marrakesch

Auf dem farbenfrohen, zentral gelegenen Marktplatz von Marrakesch – dem Djemaa el Fna – gibt es abends, besonders am Wochenende, viel zu sehen und entdecken: dampfende Garküchen mit herzhaften Köstlichkeiten, gewitzte Gaukler, Marktstände mit getrocknetem Obst, zuckrig süßen Leckereien, Lederwaren, glänzenden Lampen und klimperndem Schmuck. Hier schlägt das Herz eines jeden Feilschers höher und die Magie des Orients liegt wahrlich in der Luft. Probieren Sie ein traditionell in einer Tajine zubereitetes marokkanisches Gericht und schicken Sie ihre Sinne auf geschmackliche Erkundungstour. Eine Tajine ist ein aus gebranntem Lehm bestehendes Schmorgefäß mit Deckel, das den gesamten Kochvorgang über verschlossen bleibt. Die Aromen der einzelnen Zutaten entfalten sich somit langsam und die Speisen bleiben saftig. Tajinen für zu Hause kann man überall um den Marktplatz herum erwerben – sie sind ein gern gekauftes Mitbringsel. Die lebhafte Kulisse des Djemaa el Fna mit all ihren Skurrilitäten ist eines der Highlights in Marrakesch und wir empfehlen, genügend Zeit einzuplanen, um sich ein bisschen durch das Gewirr der überdachten Marktstände treiben zu lassen.

Datteln und NüsseGarkücheSüssigkeiten

Personal Shopping in Marrakesch

Sie möchten in dem Trubel nicht verloren gehen? Viele Touristen haben auf Reisen Bedenken, beim Feilschen über den Tisch gezogen zu werden, und scheuen die hartnäckigen Preisverhandlungen um minderwertige Mitbringsel. Ein sich daher immer mehr durchsetzender Trend in Marrakesch ist High-Quality-Shopping mit einem Personal Shopper. Ihre persönliche Einkaufsbegleitung ist bestens mit örtlichen Insidertipps vertraut. Sie führt Urlauber sicher durch das Straßengewirr zu genau den hochwertigen Geschäften, die gewünscht werden. Besonders die aufwändig verzierten Laternen des Designers Yahya (www.yahya-group.com) erfreuen sich großer Beliebtheit: Die eleganten Lampen werden alle handgefertigt und bestehen aus Bronze oder Nickel. Nahezu jedes Luxushotel Marokkos verfügt über elegante Stücke aus seiner Kollektion und bereits zahlreiche Prominente aus der ganzen Welt die eine oder andere märchenhafte Lampe von Yahya bei sich zu Hause haben. Ein weiterer Tipp sind die exquisiten Lederwaren der Galerie Birkemeyer (www.galerie-birkemeyer.com). Hier finden Sie Schuhe, Kleidung und Taschen aus feinstem Leder: einerseits traditionell, andererseits modern, aber stets von sehr guter Qualität. Da die Personal Shopper in der Regel über umfangreiche Listen mit empfehlenswerten Shoppingadressen verfügen, findet jeder genau das, was er sucht und mit nach Hause nehmen möchte.

Leder trocknet in der Sonne

Leder trocknet in der Sonne

Robert

Händler Robert am Place de la Tapis

Chamäleon in der Medina

Besuchen Sie auch den etwas versteckten Place de la Tapis (auf Deutsch“Platz der Teppiche“) in Marrakesch. Neben Teppichgeschäften gibt es einen wuseligen Marktplatz und zahlreiche kleine Geschäfte. Hier treffen Sie den sympathischen Kaufmann „Robert“. Er spricht nach eigener Aussage jede Sprache außer Chinesisch und hat den kleinen Laden von seinem Vater übernommen. Neben Schildkröten und Mini-Chamäleons lassen sich auch spannende Mitbringsel entdecken. Zum Beispiel Weihrauch, orientalische Gewürze, betörend nach Ambra und Musk duftende Steine, selbst anzurührende Naturlippenstifte, Myrrhe sowie unzählige Pülverchen zum Heilen nahezu jeden Leidens. Ein wahrer „Natur-Drogeriemarkt“.

Minarett

Ausblick auf das Minarett der Koutoubia-Moschee vom Hotel La Sultana Marrakesch

Marrakesch: Allein der Name regt die Fantasie an

Oft verschmelzen erst nach der Reise all die vielfältigen Eindrücke der drittgrößten Stadt Marokkos zu einem Ganzen: Ein buntes, verspieltes Mosaik. Welches Bild sich zusammensetzt, hängt vom Betrachter ab. Neugierig? Dann reisen Sie mit uns nach Marrakesch und finden Sie heraus, welches Mosaik Marrakesch für Sie entstehen lässt.

 

Unsere Hotelempfehlungen für Marrakesch:

Les Jardins de la MedinaLes Jardins de la Medina
Dieses authentische Riad-Boutique-Hotel war einst die Residenz eines Prinzen im Herzen der historischen Kasbah. Mit dem größten Privatgarten in der Medina, der angesehenen Küche, dem Top-Service und der einmaligen Lage ist das Les Jardins de la Medina eine absolute Oase und unser Favorit in Marrakesch.

 

 

Riad KnizaRiad Kniza
Ein luxuriöses Juwel inmitten der Altstadt – inhabergeführt und in einem kleinen  Riad aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. Gerade die persönliche und gleichzeitig diskrete Art des Personals verzauberte bereits viele Gäste – unter anderem Brad Pitt, Will Smith und Madonna. Ein echter Geheimtipp!

 

 

La Sultana MarrakeschLa Sultana Marrakesch
Im Herzen Marrakeschs befindet sich das luxuriöse Hotel wie aus 1001 Nacht. Hinter hohen Pforten erstrecken sich idyllische Innenhöfe voller Orangenbäume, Palmen und Blumen. Die Dachterrasse des Hotels bietet herrliche Blicke auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt, den nahegelegenen Königspalast und bis zum Atlas-Gebirge.

 

 

Royal MansourRoyal Mansour
Damit erhält die Luxus-Hotellerie eine neue Dimension in Marrakesch. In der Altstadt gelegen, erstreckt sich die Hotelanlage über 3,5 Hektar und ist ein wahrer königlicher Traum. Einem marokkanischen Dorf nachempfunden wurden die 53 Riads teilweise in die Stadtmauer integriert.

 

 

 

ewtc

Produktassistentin Susanne Over war gemeinsam mit Produktmanagerin Denise Böckmann und den Reiseberaterinnen Sarah Schröter und Siham El Ouahabi  vor Ort. Auf unserer Website finden Sie exklusive Hotels in Marrakesch und Marokko. Sie wollen mehr über die luxuriösen Unterkünfte, die Anreise und die Insel erfahren? Dann rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne unter Telefon 02 21-80 11 12 0.