Kategorie
Aktuell
Beliebt

Insider-Interview Zypern

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Wie ist das eigentlich, wenn man im Ausland in einem Traumhotel arbeitet? Wir haben Annie Karapataki interviewt. Sie kommt gebürtig aus Zypern und arbeitet dort im Columbia Beach Resort als Head of Sales.

Sie arbeiten wo andere Urlaub machen. Wie kam es zu der Entscheidung, auf Zypern zu arbeiten und zu leben?

Ich war schon immer fasziniert von Hotels und „gewöhnliche“ Jobs haben mich nie interessiert. Als ich dann mein Studium in Italien abgeschlossen hatte, entschied ich mich dazu, wieder nach Hause zurückzukehren und die bekannte zypriotische Gastlichkeit vor Ort zu unterstützen.

Wie sieht Ihr Tagesablauf aus und worin liegt die Herausforderung Ihres Jobs?

Jeder Tag im Hotel ist anders und das ist etwas, das mich schon immer begeistert hat. Morgens gibt es für gewöhnlich ein Briefing für das Management-Team, dann ruf ich meine E-Mails ab, beantworte Individual- und Gruppenanfragen, führe Journalisten oder Reiseberater auf Stippvisite bei uns durch das Hotel, kümmere mich um die Nachfassung eines internationalen Special-Events oder nehme an einem Meeting, wo wir uns über die Zufriedenheit der Gäste und aktuelle Trends Gedanken machen, teil.

Annie Karapataki

Annie Karapataki ist Head of Sales im Columbia Beach Resort auf Zypern

Und was macht das Columbia Beach Resort so besonders?

Die Lage des Hotels ist auf Zypern wirklich einmalig. Unsere Gäste genießen absolute Ruhe und sind dennoch nicht weit entfernt von interessanten Orten. Das Resort wurde einem traditionellen zypriotischen Dorf nachempfunden mit 94 Suiten und einem bunten, zentralen Platz mit einer Taverne, in der es die regionaltypischen Mezze gibt, einer farbenfrohen Ouzeri und einer wunderschön bemalten Kapelle für Hochzeiten.

Welches Detail oder welcher Service des Hotels ist außergewöhnlich?

“Gastfreundlichkeit mit Herz” lautet unser Motto und ich glaube, das sagt alles! Von der Zubereitung eines ganz speziellen Menüs über eine relaxte Spa- Anwendung, einen lebhaften Gymnastik-Kurs bis hin zu einem erfrischenden Cocktail am Meer: Den Unterschied macht das warmherzige Lächeln von einer unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Welches ist Ihr liebstes Gericht in einem der Hotelrestaurants?

Mir persönlich schmeckt Tsipoura sehr gut: gegrillter Fisch mit Ladolemono, einer Sauce aus Limonen und Olivenöl. Aber auch Pita-Brot mit Halloumi-Käse und ein frischer Salat mit saftigen Tomaten, Gurken, Oliven und Feta-Käse  finde ich köstlich. Unsere Gäste behaupten, dass alles auf Zypern sehr gut schmeckt und ich bin der Meinung, dass die Meeresbrise und der Sonnenschein dabei unterstützend wirken.

Erzählen Sie uns doch bitte von einem besonders ausgefallenen Erlebnis im Hotel?

Ich glaube, dass jeder, der in der Hotellerie arbeitet ein Buch voll mit Geschehnissen aus Hotels schreiben könnte. Was ich wirklich speziell finde: Während eines Urlaubs können  so viele schöne Dinge passieren, wie Heiratsanträge, ein herzliches Zusammentreffen von Freunden oder Familie sowie eine Wiederverbindung zu sich selbst nach einer anstrengenden Zeit.

Welche Aktivität im oder am Hotel empfehlen Sie gerne den Gästen?

Gäste sollten eine unserer Spa-Anwendungen ausprobieren, eine Wanderroute erkunden, Radtouren durch die Umgebung machen, eine Runde Golf spielen oder einen Segeltörn entlang der Bucht unternehmen.

Abseits vom Hotel: Welchen besonderen Ort oder Geheimtipp können Sie uns verraten? Was sollte man gesehen oder gemacht haben?

Nicht weit weg von unserem Resort finden Gäste den sogenannten „Petra tou Romiou“, der als Geburtsort der Aphrodite, der Göttin der Liebe, gilt. Hier soll sie erstmals aus dem Wasser an Land gekommen sein. Eine Legende besagt, dass wenn man den Fels einmal komplett umschwimmt, man sein ganzes Leben lang jung und hübsch bleiben wird.

Was fasziniert sie an der Insel Zypern?

Zypern war schon immer und ist auch heute noch eine Insel für jeden Anlass und jede Jahreszeit – und das stimmt wirklich! Hier gibt es zu jeder Zeit des Jahres für jeden etwas. Was meistens im Herzen der Besucher bleibt, sind die Menschen, die aufrichtige Gastfreundlichkeit und das herzliche Lächeln.

In Ihrer Freizeit: Was ist Ihr liebstes Hobby?

Leider bleibt nur wenig Freizeit, aber in dieser genieße ich langes Joggen am Meer an einem frühen Morgen: totale Stille, bezaubernde Farben und einen strahlenden Himmel.

Wo entspannen Sie am liebsten?

Ich liebe es, Bücher zu lesen, Klavier zu spielen und Zeit mit meinen geliebten Menschen zu verbringen.