Kategorie
Aktuell
Beliebt

EWTC-Interview: Glasbläser Evan Venaas auf den Malediven

Auf der kleinen Malediven-Insel Kunfunadhoo im UNESCO-geschützten Baa-Atoll befindet sich in natürlicher und tropischer Umgebung das bezaubernde Soneva Fushi. Das Luxusresort verfolgt mit einem eigenen Gemüsegarten, der Produktion von Sonnenenergie und der Verwendung von natürlichen Baumaterialien ein nachhaltiges und ökologisches Konzept. Neben dem direkt von der Strandbar erreichbaren Hausriff und den weißen Sandstränden bietet die Glasbauhütte des Resorts eine Attraktion der besonderen Art. Die EWTC-Produktmanagerin Janine Tillmanns verbrachte vor kurzem einige Tage auf Kunfunadhoo und traf sich mit Evan Venaas, dem Glasbläser der Insel, um im EWTC-Interview mehr über seine Arbeit und die Idee dahinter zu erfahren.

Glaswerkstatt Soneva Fushi

Glasbauhütte im Soneva Fushi

Evan, Sie stammen aus San Francisco, Kalifornien in den USA und arbeiten seit 2015 hier im Soneva Fushi als Glasbläser. Zunächst einmal: Wie kommt man zum Beruf des Glasbläsers?

Bei mir hat sich der Beruf des Glasbläsers eher zufällig entwickelt. Während meines Studiums bin ich auf diese Tätigkeit gestoßen und habe großen Gefallen an der Arbeit gefunden. Mittlerweile habe ich  mein Hobby zum Beruf gemacht habe und übe diesen nun auch schon seit 16 Jahren aus.

Evan Venaas EWTC Interview

Evan Venaas

Und wie entstand die Idee zum Bau einer Glasbauhütte auf den Malediven?

Die Gründer des Soneva Fushi – Sonu Shivdasani und Eva Malmström Shivdasani – haben sich überlegt, wie das viele Altglas auf Kunfunadhoo, dem Nachbar-Resort Soneva Jani und den Nachbarinseln am besten recycelt werden kann und wie das Glas in einen nachhaltigen Verwertungsprozess gelangen kann…

…dann kamen also Ihre Qualitäten als Glasbläser ins Spiel?  

Nicht ganz. Ursprünglich war ich als Consultant im Gespräch, um ein Projekt zur nachhaltigen Glasverarbeitung mitzugestalten. Nachdem wir festgestellt haben, dass das Altglas auch auf eine künstlerische Art weiterverarbeitet werden kann und ich meine Vorliebe zur Glasbläserei voll ausleben konnte, entschlossen wir uns 2015 zum Bau einer Glasbauhütte.

Unterscheidet sich denn die Arbeit hier im Soneva Fushi von der eines gewöhnlichen Glasbläsers?

Das Schöne hier ist, dass ich jedes Glas unterschiedlich gestalten kann. Ich stelle ausschließlich Unikate her, was aufgrund des Altglases, das wir vor Ort finden, auch nicht überraschend ist. Dies hat zudem noch den schönen Nebeneffekt, dass die Gläser später auch im Resort zu sehen sind, von der Käseglocke bis hin zu den Pralinenschälchen.

Bekommen denn die Gäste des Resorts auch einen Einblick in die Kunst der Glasbläserei?

Ja, wir bieten regelmäßig Workshops an, bei denen die Gäste individuell oder in kleinen Gruppen ausführlich in die Glas-Herstellung eingeführt werden und theoretisches Hintergrundwissen erwerben. Zudem können sie selbst Hand anlegen und ihre eigenen Glas-Kreationen entwerfen. Alternativ übernehmen ich und meine Kollegen die Gestaltung für die Workshop-Besucher.

Was persönlich gefällt Ihnen besonders an der Insel?

Ich liebe das Meer! Wenn man so wie ich in Kalifornien aufgewachsen ist, genießt man den Ozean, die tollen Farben während des Sonnenuntergangs und die tollen Wassersport-Aktivitäten. Ich gehe gerne Surfen und Tauchen, außerdem fühlt es sich gut an sinnvolle und nachhaltige Projekte hier auf der Insel durchzuführen. Von daher bin ich wirklich froh, in so einem großartigen Ort wie dem Soneva Fushi arbeiten zu können.

Zur Info: Im Soneva Fushi finden in regelmäßigen Abständen Glas-Kunst-Ausstellungen statt, bis zu 14 namhafte Künstler waren schon in der Glasbauhütte des Soneva Fushi tätig.

Wenn Sie die Glasbauhütte und das Soneva Fushi besuchen möchten und Fragen zur Buchung und Reiseplanung haben, helfen Ihnen gerne unsere Reiseberater unter Telefon 0221-801120 weiter.