Kategorie
Aktuell
Beliebt

Feria del Caballo in Jerez de la Frontera

Von kommendem Sonntag an werden in der andalusischen Stadt Jerez de la Frontera wieder die Pferde los sein. Aus Spanien, Europa und der ganzen Welt werden Scharen von Menschen kommen, um in der südspanischen Stadt das Reiterfest Feria del Caballo, ein Fest ganz zu Ehren des Pferdes, zu begehen. Eine ganze Woche lang sehen Einheimische und Touristen Reitturnieren, Pferdeumzügen und Festtänzen zu, dazu lassen sie sich durch Street Food aus Festzeltküchen verwöhnen. Was es mit der Feria del Caballo genau auf sich hat, und wo in der Nähe EWTC seine Gäste dort unterbringt, lesen Sie hier!

Jerez de la Frontera – die Stadt des Sherry

Wo kommt der beste Sherry Europas her, ja vielleicht der ganzen Welt? Fragen Sie einen Briten, und er wird seinen Finger auf der Landkarte unverzüglich auf einen Punkt der iberischen Halbinsel, nahe der Landzunge Gibraltars legen. Dort liegt Jerez de la Frontera, ein geschichtsträchtiger Ort, in dem während der Jahrhundert schon viele verschiedene Völker lebten und der für seinen hier produzierten Wein so berühmt ist, den Sherry.

Seinen Namen hat dieser dem Volk der Mauren zu verdanken, die die Stadt einst eroberten und ihr den Namen „Sherish“ gaben. Davon abgeleitet ist der Name „Sherry“ für das dort produzierte Getränk. Es ist heute ein markenrechtlich geschütztes Produkt, das lediglich im Städtedreieck Jerez de la Frontera, Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa María aus dort angebauten und verarbeiteten Trauben hergestellt wird.

Bodega-Sandeman-(c)-Daniel-Kreuzer

The House of Sandeman Jerez – Die Bodega ist im typisch andalusischen Stil erbaut

Sherryfässer-in-Jerez-de-la-Frontera

Der Sherry wir in Eichenfässern gelagert und fließt im Solera-System von den oberen in die unteren für eine ständige Durschmischung

Der Edelwein wird in großen Fässern gelagert und wartet bereits auf seine Verkoster. Auch außerhalb der Feria del Caballo lohnt es sich deshalb, einen Ausflug nach Jerez de la Frontera zu unternehmen und dabei eine „Bodega“ zu besuchen. Dies ist das Gebäude, in dem der Wein gekeltert wird. Besonders ein Besuch der Bodegas „Sandeman“ lohnt sich, auf Grund der familiären Tradition und der intensiven Führungen in mehreren Sprachen.

Tipp: Am Ende einer Führung haben Sie Gelegenheit zu einer Verköstigung von edlen Sherry-Proben! Drei Sorten sollten Sie dabei unbedingt kennen und wissen, was Sie erwartet:

  • der bernsteinfarbene Cream (hoher Walnussakzent, schmeckt edel und süß)
  • der Fino-Sherry ist ein eher säuerlicher Kollege, in seinem Aussehen hell, in seiner Art recht trocken (wird in Bars gern als Mixgetränk mit Limonade und Eiswürfeln gereicht)
  • und der Pedro Ximénez, der sich im Geschmack fast einem Likör nähert – er besticht durch fruchtige Frische und Süße.

Die Feria del Caballo – eines der wichtigsten Feste Andalusiens

Das Pferd- und Reiterfest Anfang Mai eines jeden Jahres ist in der Tat in seiner Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen. An die Feria del Caballo, innerhalb von Jerez auch Feria de Jerez genannt, kommen höchstens die spanischen Osterfeste heran. Besonders jetzt zeigt Andalusien voller Stolz seine Errungenschaften, die es durch die weltberühmte Pferdezucht hierzulande hervorbringt.

Kutsche-zur-Feria-del-Caballo-und-Reiter-trinkt-Sherry

Die festlich gekleideten Reiter nehmen auch gerne zwischendurch einen Schluck Sherry

Reiter-mit-Sherryglas-in-Jerez-de-la-Frontera-und-Paar-bei-der-Feria-del-Caballo

Hier befinden sich unter anderem die Königliche Andalusische Reitschule, die Dressurschau „Cómo Bailan los Caballos
Anduluces“ sowie natürlich zahlreiche Pferdezüchter und Gestüte. Aus einem Viehmarkt im Mittelalter hervorgehend, entwickelte sich die Feria del Caballo, zu der 2015 wieder mehrere Zehntausend Besucher erwartet werden.

Feria del Caballo Programm für Kinder

Insbesondere für Ihren Nachwuchs ist das Pferdefestival geeignet, und nicht nur dann, wenn Tochter oder Sohn selbst ein Pferd besitzen. Durch die Teilung der Feria in einen Bar- und Restaurantbereich sowie in Vergnügungs- und Freizeitparks fühlen sich Besucher dort wohl, wonach ihnen gerade am meisten der Sinn steht. Die Feria del Caballo ist im Gegensatz zu den Stiertreiben weiter nördlich ein friedliches Fest, auch wenn bis spät in die Nacht gesungen und musiziert wird.

Die Freizeitparks begeistern neben vielen Erwachsenen auch die Kinder, die sich in mitten von Karussells, einem Rummel oder weiteren Dutzenden themengebundenen Anlagen dort austoben können. Es wird Ihnen trotz aller Bewunderung für Pferde, bunt geschmückte Reiter und Kutschenfahrten eine willkommene Abwechslung sein.
Exklusive Unterkunft während der Feria del Caballo.

Kinder-auf-der-Feria-del-Caballo-(c)-Daniel-Kreuzer

Kinder haben haben bei der Feria del Caballo Spaß an den Kutschen, Pferden und dem Vergnügungspark

Vergnügungspark-in-Jerez-de-la-Frontera-(c)-Daniel-Kreuzer

Die Feria del Caballo ist ein großes Volksfest

Jerez de la Frontera ist die Stadt, in der zur Feria del Caballo jährlich die Welt zu Gast ist. Ein Volksfest, bei dem man schon einmal einem Reiter mit einem Glas Sherry in der Hand begegnen kann. Neben den Pferdeshows und Reiterstaffeln lohnen sich zudem das bunte Treiben in den zahlreichen Vergnügungsparks sowie Führungen durch die Bogedas, in denen der Sherry hergestellt wird.

Sollten wir Ihr Interesse auf Andalusien geweckt haben, und Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr Zelt dort bald in der Nähe aufzuschlagen, hat EWTC die ideale Unterkunft für Sie. Nur eineinhalb Autostunden von Jerez de la Frontera entfernt, bringen wir Sie gern im erstklassigen Kempinski Hotel Bahía Marbella Estepona unter – die perfekte Basis, um einen traumhaften Andalusienurlaub zu genießen und von dort Unternehmungen in die Umgebung zu starten.

Möchten Sie vor Ort dabei sein und in Andalusien die Feria de Caballo feiern? Dann wenden Sie sich telefonisch oder per Email an Ihre EWTC-Reiseberater. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Bilder: © Daniel Kreuzer