Kategorie
Aktuell
Beliebt

Dubai: Neues von der Palm Jumeirah

Die Insel „The Palm Jumeirah“ hat sich in den letzten Jahren zu einer eigenständigen, angesagten Luxusdestination innerhalb des Emirats Dubai entwickelt. Trotz des jetzt schon großen Angebots an Tophotels, exquisiten Restaurants, angesagten Bars und hippen Clubs ist das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft: Die Palme wächst und gedeiht!

Im Jahr 2001 begannen in Dubai die Arbeiten an einem Mammutprojekt, das viele für unmöglich hielten: Dubais Regierungschef Scheich Mohammed bin Rashid al-Maktoum wünschte sich mehr Küste! Also sollte eine neue Insel gebaut werden, die weit ins Meer reicht und aus der Luft betrachtet die Form einer Dattelpalme zeigt. Im Jahr 2008 waren die meisten Arbeiten beendet und die größte von Menschenhand geschaffene Insel und ingenieurtechnische Meisterleistung liegt seitdem als wahr gewordener Traum vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate – so gigantisch, dass sie sogar aus dem Weltall sichtbar ist.

An allen Stellen sprießen die Gebäude aus dem Boden: Auf den 17 Palmwedeln („The Fronds“) stehen exklusive Villen und den Stamm flankieren größtenteils Apartment-Hochhäuser. Eine Monorail verbindet die Zufahrt mit dem fünf Kilometer entfernten Ende des Stammes. Der äußere Ring, welcher die Palme wie eine halbmondförmige Sichel schützt, dient als Wellenbrecher und ist den luxuriösen Resorts vorbehalten.

Als erstes Hotel auf der Insel, direkt am Scheitelpunkt der Palme, eröffnete das Atlantis, The Palm 2008 mit einem gigantischen Feuerwerk. Weithin sichtbar durch seine opulente Größe, orientalische Architektur und den weiten Torbogen ist es auch heute noch das markanteste Gebäude der Palm Jumeirah. Nahezu im jährlichen Rhythmus eröffnen seitdem neue Luxusherbergen, wodurch sich die Insel zu einer eigenständigen Destination innerhalb des Emirats Dubai entwickelt hat. Die Hotels ziehen Reisende aufgrund der einmaligen Lage und des vielfältigen Angebots an. Aber auch wegen der entspannten Ruhe: Hier kann man sich vom Trubel der Metropole zurückziehen und ganz gemütlich auf die beeindruckende Skyline blicken. Aber auch für Action ist gesorgt: Sowohl die Gäste aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und vielen anderen Ländern als auch die Bewohner der Palm Jumeirah sind begeistert von den einmaligen Freizeitmöglichkeiten.

Wasser & Shopping

Per Boot lässt sich die Insel besonders entspannt erkunden. Die meisten Hotels bieten Kajaks im Wassersportzentrum an. Eine weitere Alternative ist Stand-Up-Paddling. Bei dem neuen Wassersport-Trend stehen Sportler auf einem Surfbrett und bewegen sich mit einem Paddel vorwärts. Wenn es schneller gehen soll: Einstündige Bootstouren sind vom Stamm der Palme aus möglich. Für Action und feuchtes Vergnügen ist außerdem im Aquaventure-Wasserpark gesorgt, der zum Hotel Atlantis gehört, aber auch für Tagesgäste zugänglich ist. Erst kürzlich wurde der Park auf nunmehr 42 Hektar erweitert. Typisch für Dubai: Den ultimativen Adrenalinkick erreichen Besucher beim rekordverdächtigen Rutscher mit bis zu 60 Stundenkilometer auf „Poseidon‘s Revenge“. Beschaulicher geht es in der Aquarienwelt „Lost Chambers“ zu, wo die Legende von Atlantis zum Leben erweckt wurde.

Monorail und Wasserpark Aquaventure am Hotel Atlantis, The Palm

Aquarienwelt „Lost Chambers“ im Hotel Atlantis, The Palm

Stand-Up-Paddling vor der Skyline der Marina

Stand-Up-Paddling vor der Skyline der Marina

Avenue of Indulgence - Jumeirah Zabeel Saray

Avenue of Indulgence im Jumeirah Zabeel Saray

Shopping-Spaß bereiten in Dubai nicht nur die großen Malls. Mit dem „Plato’s Walk“ und „The Avenues“ im Hotel Atlantis, The Palm geht es auch entspannter. Neben Schmuck und Accessoires gibt es edle Boutiquen mit Mode von Armani bis Zegna. Auch im Hotel Jumeirah Zabeel Saray lässt sich gemütlich durch die „Avenue of Indulgence“ mit ihren hohen Decken, arabischen Bögen und prunkvollen Kronleuchtern schlendern. Mit den beiden in Bau befindlichen Projekten „The Pointe“ und „Nakheel Mall“ entstehen an der oberen Spitze des Stamms neue Shopping-Möglichkeiten für Hotelgäste und Bewohner. Vor allem „The Pointe“ soll mondänes Flair auf die Palme bringen – mit einem Yachthafen, Promenaden, Wasserfontänen und exklusiven Boutiquen.

Essen & Trinken

Ob Sterneküche in erstklassigen Restaurants, sonnige Stunden in den angesagten Poolbars oder eine heiße Partynacht in einem der Nightclubs: Die Auswahl ist riesig! Feinschmecker und Genießer profitieren von einer immensen kulinarischen Vielfalt mit Spezialitäten aus fast allen Ländern weltweit. Vor allem im Hotel Atlantis, The Palm gibt es Küche der Extraklasse, denn die internationalen Starköche Nobu Matsuhisa und Giorgio Locatelli haben dort exquisite Niederlassungen gegründet. Im Nobu erwartet Besucher ein kreativer japanisch-südamerikanischer Mix. Charmant-rustikal, wie in einem toskanischen Landhaus, geht es im Ronda Locatelli zu, wo die italienischen Gerichte mit frischen Zutaten und modernen Ideen präzise zubereitet werden. Besonders beeindruckend zeigt sich der High-End-Chinese Yuan. Hier gibt es zeitgemäße Interpretationen der klassichen kantonesischen Küche in einem spektakulären, futuristischen Ambiente – wie im Film. Mediterranes Marina-Feeling kommt in der Dining- und Lounge-Bar 101 im One&Only The Palm auf, die Michelin-Sterne-Koch Yannik Alléno leitet. Sie liegt am westlichen Zipfel des äußeren Rings und ermöglicht einen freien Blick auf die Skyline.

101

Marinafeeling und Blick auf Dubais Skyline im 101 – One&Only The Palm

Nobu

Japanisch-südamerikanische Küche im Nobu – Atlantis, The Palm

Chinesisches Restaurant YUAN im Atlantis, The Palm

Chinesisches Restaurant YUAN im Atlantis, The Palm

Doch auch ohne Sterne schmeckt es: Das neue gastronomische Highlight auf der Palme ist der Supperclub im Hotel Jumeirah Zabeel Saray. Die neue Location verbindet Kunst, Musik und gehobene Küche zu einem sehr speziellen Erlebnis voller überraschender Momente – ein wahres Fest für die Sinne! Unter dem Motto „expect the unexpected“ gibt es seit 2013 auch in Dubai einen Ableger mit dem bewährten Konzept der Amsterdamer Lounge-Bar. Künstlerische Darbietungen schaffen eine extravagante Atmosphäre und führen Gäste zurück in die Zeit der geheimen Supperclubs. In der benachbarten Music Hall gibt es ebenfalls ein buntes Showprogramm mit Stand-up-Comedy, Live-Musik, Tanzaufführungen und bis zu zehn Acts pro Abend.

Die Einwohner sind der Meinung, dass das Leben in Dubai nach Sonnenuntergang erst richtig erwacht. Viele Besucher kommen extra vom Festland auf die Palm Jumeirah, um das glamouröse Nachtleben dort zu erkunden. Ein heißer Tipp dafür ist der Nasimi Beach Club am Atlantis, The Palm. Häufig stehen unter freiem Himmel weltbekannte Discjockeys hinter den Plattenspielern und regelmäßig findet das Festival Sandance mit internationalen Topacts, wie beispielsweise Emeli Sandé, Jamiroquai oder Morcheeba, statt. Mit der Palm Jebel Ali hat die Palm Jumeirah sogar schon eine Schwester bekommen. Beide Inseln sollen in den kommenden Jahren weiter wachsen und sich immer mehr als Destinationen für Luxus und Lifestyle etablieren.

Nasimi Beach - Atlantis, The Palm

Nasimi Beach Club – Atlantis, The Palm

Palm Jumeirah: Zahlen & Fakten

  • Sieben Millionen Tonnen Felsgestein aus dem nahe gelegenen Hajar-Gebirge und 120 Millionen Kubikmeter Sand aus dem Persischen Golf fanden für den Bau Verwendung
  • Eine 2,5 Meter hohe Mauer würde mit dem gesamten Material einmal die Welt umspannen
  • Die Palm Jumeirah verdoppelte Dubais Küstenlänge um 78 Kilometer
  • Mit 560 Hektar Land umfasst sie die vierfache Größe des Hyde Parks in London
  • Der Durchmesser beträgt fünf Kilometer und der äußere Kranz ist elf Kilometer lang
  • Mehr als 24.000 Bewohner leben mittlerweile auf der Palme
  • Das neue Jahr 2014 wurde auf der Palm Jumeirah mit dem weltweit größten Silvesterfeuerwerk begrüßt und damit ein neuer Rekord erreicht

 

EWTC-Hotels auf der Palme

atlantis

Atlantis, The Palm
Mit mehr als 1.500 Zimmern und einem gigantischen Freizeitangebot ist es ein Resort der Superlative. Ruhig und exklusiv geht es im Club-Bereich zu.

anantara_the_palm_dubai

Anantara Dubai The Palm Resort & Spa
Asiatisches Flair, große Lagunenpools und in Dubai einmalige Wasserbungalows zeichnen das neue weitläufige Hotel aus. Es ist bestens geeignet für Familien.

zabeel_saray

Jumeirah Zabeel Saray
Ein prachtvoller Palast im osmanischen Stil mit edlen Zimmern und Suiten. Das riesige Spa ist mit 1.800 Quadratmetern eine einzigartige Wellness-Oase.

oneonly_the_palm

One&Only The Palm
Viel Privatsphäre, Ruhe und gediegene Atmosphäre machen es für Paare zu einem idealen Rückzugsort. Ein sehr harmonisch-elegantes Boutique-Hotel.

fairmont_the_palm

Fairmont the Palm
Wie eine große orientalische Sandburg wirkt das Luxushotel am Stamm der Palm Jumeirah. Mit dem schön angelegten Pool, großen Strand, exquisiten Spa und tollen Blick auf die Skyline der Marina – ein Allroundtalent.

waldorf_astoria_dubai_palm_jumeirah

Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah Neu
Ab sofort können EWTC-Kunden das neue Resort der Hilton-Premiummarke, das sich durch viel Marmor, edlen Luxus und eine schön gestalteten Außenbereich auszeichnet, besuchen.

 

Mehr Informationen, aktuelle Angebote und eine breite Hotelauswahl finden Sie auf www.ewtc.de. Unsere Reiseexperten beraten Sie gerne individuell unter 02 21.80 11 12 0.