Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Winelands

    Grande Roche

    Das berühmte Hotel Grande Roche liegt inmitten der Hügel der Paarl Berge im Herzen der Kap Weinländer. Die exklusive Anlage mit liebevoll restauriertem historischem Gutshaus im kapholländischen Stil und einer Kapelle bietet vornehme Atmosphäre, Komfort und Eleganz. Seit der Eröffnung im Jahr 1992 wurden das unter Denkmalschutz stehende Hotel sowie das Gourmet-Restaurant mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Das Grande Roche befindet sich 45 Minuten vom Flughafen Kapstadts entfernt, zur Waterfront sind es rund 35 Minuten. Der Flughafen Kapstadt ist etwa 60 Kilometer entfernt.


    Zimmer

    Die Suiten sind individuell und geschmackvoll eingerichtet und mit Klimaanlage, Fußbodenheizung, Sat-TV, Safe, Minibar, Radio, Telefon, Tee- und Kaffeekocher sowie einem Bad inklusive Föhn und Bademantel ausgestattet. Darüber hinaus sind zwei der Standardzimmer barrierefrei.

    • Studio Suite

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 2 Erwachsene
    • Duplex Suite 50-65 m²

      mit separatem Wohn- und Schlafzimmer auf zwei Etagen.

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 2 Erwachsene , 2 Kind(er) bis 12 Jahre
    • Terrace Suite 75 m²

      auf verschiedene Wohneinheiten verteilt, idyllisch inmitten der Weinberge mit separatem Wohn- und Schlafzimmer, sehr geräumigem Bad mit separater Dusche sowie Terrasse mit einem beeindruckenden Ausblick auf das Paarl Valley.

      Mögliche Zimmerbelegung:

      • 2 Erwachsene

    Nützliche Informationen

    Im preisgekrönten Restaurant "Bosman’s", eines der besten Restaurants Südafrikas, treffen anspruchsvolle Gäste auf höchste Gaumenfreuden und ein elegantes Ambiente. Feinschmecker genießen hier köstliche Menüs zubereitet aus ausgesuchten einheimischen Zutaten. Darüber hinaus besitzt das Restaurant einen vielfach prämierten Weinkeller mit über 6.000 Flaschen. Ein Team von Sommeliers unterstützt Besucher bei der Auswahl aus rund 450 verschiedenen Weinsorten. Das Restaurant veranstspezielle „Zigarren-Dinner“ mit interessanten Vorträgen, die von einem Fachmann geleitet werden. Das legere Bistro Allegro serviert leichte Gerichte, wie exotische Salate, Meeresfrüchte, Pasta und eine große Auswahl köstlicher Nachspeisen.

    • "Bosman's"- Gourmetrestaurant (Mittwoch bis Sonntag geöffnet)
    • "Allegro"- Mediterrane und südafrikanische Gerichte, Bar

    Das Hotel verfügt über ein modernes Fitness-Center und zwei beheizte Pools. Golfer haben die Auswahl aus insgesamt 14 verschiedenen Golfplätzen, die sich in der Nähe des Hotels befinden.

    Kostenloser Transfer zu den verschiedenen Golfplätzen innerhalb Paarls. Für Meetings und kleinere Feiern steht ein Konferenzcenter zur Verfügung. Das Restaurant beherbergt auch den Bosman’s Cigar Club.


    Lage


    Unsere Meinung - Grande Roche

    Ein zu recht preisgekröntes Hotel, das anspruchsvolle Gäste durch seine traumhaft schöne Lage inmitten der Weinberge sowie sein edles Ambiente begeistert. Ein Muss ist der Besuch des ausgezeichneten Restaurants „Bosman’s" mit seinen köstlichen Gourmet-Menüs und der umfangreichen Auswahl an erlesenen Weinen.


    Hotelbewertungen

    • EWTC-Service & Beratung:  

      Kapstadt & Südafrika: One&Only Cape Town, Steenberg Hotel, Grande Roche, Conrad Pezula Resort & Spa, Lion Sands

      Hallo Frau Holzmüller,

      nun hat uns der Alltag wieder, leider. Ich habe Ihnen versprochen, einen kurzen Resiebericht zu schreiben. Dies will ich hiermit auch tun.

      Die Reise war super toll. Wunderbar organisiert, wie immer bei Ihnen. Ganz großes Lob nach mal dafür. 

      Das One and Only ist ein ganz tolles Hotel in Kapstadt, modern und großzügig. Das Personal ist sehr aufmerksam und super nett. Wir haben uns hier sehr wohlgefühlt. Ein unbedingtes Muss ist das japanische Restaurant „Nobu“ im Hotel. Wir haben dort gleich 3 Mal gegessen, weil es einfach unglaublich gut ist.

      ...

      Danach sind wir in das Steenberg Hotel gefahren, was wieder absolut top war. Direkt in den Weinbergen gelegen, durften wir in eine kleine Villa mit Garten einziehen. Wir haben uns dort gleich super wohl gefühlt. Das Personal war sehr aufmerksam, egal ob beim Frühstück, am Pool oder auf dem Golfplatz, oder beim Abendessen. Das Restaurant ist spitze und bietet eine wundervolle Küche.Der Wein ist auch sehr gut und süffig. Wir haben dort im Bistro eine kleine Weinverkostung gemacht und haben uns auch dort sehr wohlgefühlt. Dieses Restort ist wirklich einen Aufenthalt wert.

      Gleiches gilt für das Grand Roche Hotel. Leider hatten wir dort Temperaturen von über 40 Grad und die Weinreben waren ziemlich vertrocknet, weil großer Wassermangel herrscht. Aber unsere kleine Villa mit Garten war ebenso toll. Das Bosmanns-Restaurant ist der Hammer. Super tolle Küche auf Sterne-Niveau zu einem wirklich schmalen Taler. Und der Blick von der Terrasse ist ebenso unvergesslich. 

      Sie waren so freundlich und haben uns das Fancourt Resort gebucht, obwohl es nicht in Ihrem Programm ist. Das Resort ist das Mekka für Golfer und eine wirklich schöne Anlage und lässt keine Wünsche offen. Die Villen sind toll, die Golfplätze super gepflegt und alles andere passt genauso dazu. Dort kann man sich ebenso wohlfühlen.

      Die nächste Station, das Views Hotel liegt natürlich wunderschön am Strand. Wir haben dort zauberhafte Sonnenuntergänge erleben dürfen. Man sitz toll auf der Terrasse direkt über den Klippen. Die Zimmer sind groß und geräumig und haben alle einen Blick zum Meer. Das Essen ist vollkommen in Ordnung. Auf dem Weg dorthin haben wir einen Ausflug nach Mosel Bay gemacht um mit den Haien zu tauchen. Ein wundervolles Erlebnis. Ich bin eigentlich nicht so mutig, aber das habe ich mir getraut und es ist und bleibt unvergesslich. Diesen Ausflug kann ich wirklich nur empfehlen. Haie sind keine Monster, wie sie immer dargestellt werden, sondern wirklich beeindruckende Tiere. Und aus der Nähe sind sie noch viel beeindruckender.

      Das Conrad Pezula kannten wir ja schon von unserer letzten Reise und auch hier war alles wieder so gut wie beim letzten Mal. Das Personal bemüht, die Zimmer geräumig und groß mit Sonnenterrasse. Der Golfplatz wie auch in der Vergangenheit super gepflegt. Auch hier kann man sich wohlfühlen und die Natur genießen.

      Das absolute Highlight unserer Reise war aber die Tage im Krüger Nationalpark. Schon die Ankunft auf dem Skukuza- Flughafen ist ein Erlebnis. Die Loge war wunderbar. Sein eigenes Chalet mit Terrasse zum Fluss. Das Personal war grandios und das Essen erst. Hier kann man wirklich schlemmen. Nur leider ist die Bewegung etwas eingeschränkt, so dass man hier garantiert keine Diät machen sollte. Die Ranger sind super erfahren und man merkt, dass sie wirklich Spaß an dem haben, was sie machen. Wir haben gleich am ersten Abend die Big Five gesehen. Ich war schwer begeistert von den Löwen, den Leoparden, den Elefanten und den vielen anderen Tieren. Jede Safari war ein Abenteuer und man sieht ständig Tiere, weil die Ranger wirklich erfahren sind. Für mich ein unvergessliches Erlebnis, was jetzt, wo ich wieder zu Hause bin, Sehnsucht auf mehr macht.

      Wir haben in den 4 Wochen Südafrika viel vom Land gesehen, freundliche Menschen überall kennengelernt und vor allem die Natur und die Tiere lieben gelernt. Ich freu mich schon auf das nächste Afrika-Abenteuer. Aber diese Reise war nur deshalb so wunderbar, weil das Team von EWTC es für uns so unvergesslich gemacht hat. Besten Dank für all diese tollen Eindrücke. Und die nächste Reise kommt bestimmt bald!

      Mit besten Grüßen aus Dresden
      Mary B.

    • EWTC-Service & Beratung:  

      Südafrika: Four Rosmead & Grande Roche & Tsala Treetop Lodge & Sanbona Wildlife Reserve

      „Eine tolle Reise mit sehr guter Unterbringung und gewaltigen Impressionen“

      Four Rosmead Boutique Hotel Kapstadt

      Klein, aber fein. Sehr guter Service + Verpflegung, man muss sich einfach wohlfühlen! Winziger Minuspunkt: die separate Suite ist früh geräuschempfindlich, die Tierwelt hat uns regelmäßig nett geweckt. Aber,- für Kapstadt braucht man ~ 10 Tage ! Diese Stadt ist einfach umwerfend: die Küste, der Tafelberg, die Waterfront, 12 Apostel, Signal Hill, …. sowie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt waren beeindruckend. (Die Warnungen vor den Affen (Baboones) sollte man ernst nehmen, wir mussten auch mit ansehen, wie eine Pavianmutter mit Kleinkind aus unserem Pkw 1,5 Liter Orangensaft entwendete)

      Grande Roche Paarl

      Sehr schönes, außergewöhnliches Hotel. Erstklassiges Essen und Trinken. Äußerst angenehmes Personal. Wir haben uns in den großen Zimmern, welches ursprünglich Sklavenwohnungen waren, sehr wohl gefühlt, da an alles gedacht war. Das Management hatte gute Empfehlungen zum Besuch einiger Weingüter: Für wenig Geld kann man sich durch die edlen Gewächse hindurchprobieren. Leider waren wir nur 2 Nächte im Paarl.

      Tsala Treetop Lodge

      Diese Unterkunft ist einzigartig. Die separaten Suiten in die Bäume gebaut, mit allen Annehmlichkeiten bis hin zum eigenen Pool. Sehr wertige Einrichtung. Die antiken Öfen sind ein Highlight in den Räumen. Guter Ausgangspunkt für Ausflüge an die Küste, in sehenswerte Städte (Franschoek), in Reservate und zu Tierbeobachtungen (größte Freifluftkuppel für Vögel, Elefantendorf, Affenterrain, Raubkatzen).

      Sanbona Wildlife Reserve (Tilney Manor)

      Der i-Punkt unserer Reise! Die Crew um die Chefin Karen ist einfach Sonderklasse: Mitten in der Wildnis wurde an alles gedacht, was bei einer Top-Reise vonnöten ist. Auch die einzigen wildlebenden weißen Löwen wurden so lange gesucht, bis wir sie vor der Linse hatten. Die knapp vier Tage waren voll von besonderen Eindrücken, welche wir mit unserem erfahrenen Ranger auf den Pirschfahrten sammeln konnten. Einen Zusatzstern verdient auch die hervorragende Küche, welche sogar eine Geburtstagstorte samt Ständchen hinbekam!

      Die Reise war „rund“ – alles hat gut funktioniert. Beim nächsten Mal werden wir ein größeres Auto wählen (wir haben einiges an Km zusammengefahren) und etwas wärmere Sachen einpacken – hier war Frühling und es wehte fast immer Wind, der abends dann auch auffrischte.

      (Ach so, und wir werden vor der nächsten Südafrikareise eine Diät halten, denn das 1.A – Essen ist einfach zu verlockend ;))

      Viele Grüße

      A.Sch.

    • EWTC-Service & Beratung:  

      Südafrika: Südafrika Rundreise

      Gesamtbetrachtung

      Vor der Reise sehr gute Beratung durch Herrn Kylau, die Booklets sind sensationell ausführlich und hilfreich.
      Lodges und Hotels insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (mit Ausnahme von Makakatana).
      WIFI/Internet/Handy-Empfang: Vermutlich denken Sie. dass man im Urlaub auf all das verzichten sollte. Stimmt, allerdings erwarten heutzutage alle großen Konzerne von ihren Chefs eine gewisse Ereichbarkeit, ist halt so. Es wäre für uns sehr hilfreich gewesen, schon bei der Auswahl der Lodges/Hotels einen Hinweis zu bekommen, ob man Empfang hat oder nicht. Dasselbe gilt für aircon.

      Organisation

      Die beiden booklets der Agentur (Wegbeschreibung, Hotelinfo, Umgebung sowie Restaurant-Tips und Ausflugsvorschläge) waren sehr professionell und extrem hilfreich-Prädikat sagenhaft! Einige Angaben waren allerdings fehlerhaft und manchmal irreführend:
      Bei der Fahrt zur Motswari Lodge steht "vom Tor fahren Sie für ca.1 km – Sie sehen den Reetbedeckten……“ Fahrzeit innerhalb des Parks 50-60 Min (Tempolimit 50! Wird per Radar überprüft!) und nicht 15 Min. wie beschrieben! Es sind aber tatsächlich 39 km zu fahren, ehe man zum Ingwelala-Share Block kommt und danach ist es noch 1 km und dann erst geht es rechts zur Lodge!

      Für die Durchreise durch Swasiland sollte man drauf hinweisen, dass es an der Grenze teilweise bis zu 1 h dauern kann ehe man wieder loskommt! Im Nachhinein würden wir diese Fahrt nicht wieder machen sondern von Nelspruit nach Durban fliegen und die viel bessere Strasse von Durban nach St.Lucia nehmen( 2,5h).

      Bei Thanda sollten Sie die Gäste drauf hinweisen, dass man nur bis zum Tor fahren kann und dann in den Hoteljeep umsteigt. Dann kann man schon vorher alles richtig gepackt im Auto verstauen.

      Leider hatte EWTC keine Sitzplatzreservierung für die Flüge gemacht, was dazu führte, dass wir auf der Langstrecke nicht nebeneinander sitzen konnten. Ein Hinweis Ihrerseits, dass Sie keine Sitzplatzreservierung vornehmen, wäre sehr hilfreich gewesen, dann hätten wir das rechtzeitig selbst gemacht. Das Auto in Kapstadt sollte ein Navi haben allerdings wussten die Leute vor Ort davon nichts und hatten auch keines verfügbar.

      Lodges / Hotels

      Insgesamt sehr gute Lodges, teilweise mit kleinen Macken.

      Motswari:

      Zimmer gut, mit aircon, allerdings vom Zimmer getrenntes Bad ohne Lüftung/Ventilator, sodass dies bei 35-40 Grad zum Hitze-Pol des Gebäudes wurde. Das einzige Fenster im Bad war ohne Fliegengitter und somit nur unter Inkaufnahme von Mücken zu öffnen - Fehlkonstruktion.Kein Handyempfang, kein WIFI.

      Essen+Service sehr gut, sehr angenehme Atmosphäre, sehr professionelle guides und tracker, sehr motiviert Tiere aufzuspüren und alles in Ruhe zu erklären. Insgesamt sehr zu empfehlen! Preis-Leistung passt.

      Nkhoro:

      Sehr schöne, große und geschmackvoll eingerichtete Zimmer. Leider keine aircon, Ventilator, Fliegengitter nur am Eingang, nicht zum Bad. Dadurch konnte man für keinen Luftdurchzug sorgen (bei bis zu 40 Grad tut das durchaus gut). Kein Handyempfang, kein WIFI, damit konnte man den eigenen laptop nicht nutzen. Hotelinternetzugang für 50 ZAR/30 Min. und extrem langsam.

      Essen+Service gut, angenehme Atmosphäre, tolle Terrasse mit schönem Pool und sensationellem Ausblick auf das (künstlich angelegte) Wasserloch. Dort allein sahen wir 4 der Big 5 !
      Motivierte guides und tracker, die mit erkennbar viel Empathie ihren job machten.
      Insgesamt zu empfehlen, gutes Preis-Leistung - Verhältnis!

      Forresters Arms:

      Sehr schöne Lage, Zimmer mit sehr, sehr viel Patina, Service gut, Essen ein wenig auf große Tour-Gruppen abgestellt, aber ok. Aber bei dem Preis gibt es kein Vertun !!

      Thanda:

      Ein Highlight, klar bei dem Preis, aber dafür bekommt man auch wirklich alles.
      Zimmer sensationell, Veranda mit daybed riesig, Privat-Pool war leider nicht benutzbar, weil ständig die Elefanten daraus tranken, dafür hatte man das Privileg die Tiere direkt vor der Nase zu haben. Kein Handyempfang, WIFI für laptop in der Lobby, Essen „experimentell“ aber gut, Service sehr gut. Die besten guides und tracker die wir hatten.
      Insgesamt sehr gutes Preis/Leistung-Verhältnis.

      Makakatana:

      Etwas in die Jahre gekommen, schöne Lobby, schöne Lage im Wald, Zimmer nicht mehr zeitgemäß, wirken heruntergekommen, Teppichböden abgetreten, Bad ohne Dusche, Aussendusche ging gerade noch. Zimmerservice ausbaufähig.Das Dach der Zimmer ist mit Wellblech gedeckt und somit hört man die ganze Nacht über alles was von den Bäumen herunterfällt.
      Essen eher mäßig, die Besitzer sind allerdings sehr bemüht um ihre Gäste und sitzen abends mit den Gästen zusammen.
      Guide war sehr gut und motiviert.

      Die Bootsfahrt wird unnötig künstlich zu einer ganztägigen Tour aufgeblasen, es geht erst um 09 30 los, mit einer sehr langen Mittagspause, um 15 30 ist man wieder in der Lodge. Uns schien es, als ob man sich damit einen Gamedrive sparen wollte. Die Fahrt auf dem Boot war ok, aber nicht der Kracher. Am Abreisetag kein Gamedrive mehr, hätte man extra zahlen müssen.
      Insgesamt die am wenigsten beeindruckende Lodge, würden wir nicht nochmal wählen.

      Oysterbox:

      Sehr schönes Hotel, direkt am Meer, schöne Zimmer, die Größe allerdings gerade noch ok.
      Sehr gutes Essen, über-bemühtes Personal.Von dem in den Reiseunterlagen versprochenen Gratis-Abendessen wusste das Hotel leider nichts, wir mussten dann selber bezahlen!? Sehr schöne Aussenanlagen, saubere Pool-Anlagen, schöne Bibliothek mit vielen Infos. WIFI und Handyempfang. In Gehweite viele Restaurant-Alternativen, Gegend scheint sehr sicher zu sein, überall stehen Polizisten herum

      Four Rosmead:

      Sehr schöne, ruhige Lage. Sehr schöne, geräumige Zimmer, geschmackvolle Einrichtung, sehr engagiertes und hilfsbereites Personal. WIFI. Sehr schöner Garten mit Pool.
      Insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

      Grande Roche:

      Sehr gutes Hotel, schöne Zimmer, sehr guter Service, schöne Aussenanlagen, gepflegter Pool. Essen im Bistro ok, allerdings geht es dort sehr eng zu, extrem kleine Tische, Küche ok aber kein Kracher. WIFI
      Insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr