Beratung: 0221.80 11 12 0

    Garden Route

    Grootbos Private Nature Reserve

    Nur knapp zwei Stunden östlich von Kapstadt auf dem Weg zur Garden Route und in der Nähe des Ferienortes Hermanus liegt das Grootbos Private Nature Reserve. Harmonisch gliedern sich die 13 aus Naturstein und Holz erbauten luxuriösen Suiten in die umliegende Natur ein. Das 1.000 Hektar große Naturreservat erstreckt sich über die Dünenausläufer der Walker Bay und bietet einen Panoramablick bis zum Kap der Guten Hoffnung. Die Strände des Atlantik befinden sich nur fünf Autominuten entfernt und laden zum Baden und zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Der Flughafen Kapstadt ist etwa 160 Kilometer entfernt.


    Zimmer & Suiten

    Gäste des Grootbos Private Nature Reserve haben die Wahl zwischen der gemütlichen „Garden Lodge“ und der eleganten "Forest Lodge“. Die großzügigen Suiten in beiden Lodges sind hell und freundlich in Naturtönen eingerichtet. Jede Suite bietet einen gemütlichen Wohnbereich, ein geräumiges Schlafzimmer, eine großzügige Holzterrasse mit schönem Blick über Walker Bay und ein elegantes Badezimmer. Die Garden Lodge mit insgesamt elf modernen Suiten ist ganz im afrikanischen Stil gehalten. Fernrohre ermöglichen Gästen einen guten Ausblick auf die umliegenden Landschaften und die Bücherei bietet eine umfassende Auswahl an Fachliteratur zum Thema Natur. Die Forest Lodge – etwas moderner im Stil – beherbergt neben zehn Suiten im Hauptgebäude ein Restaurant, ein Bistro und eine Bar mit Blick auf Walker Bay.


    Gastronomie

    In den Restaurants der beiden Lodges serviert der Koch kulinarische Köstlichkeiten wie Langusten, fangfrischen Fisch sowie Gemüse und Salate aus eigenem Anbau. Zum ausgiebigen Frühstück genießen Gäste beispielsweise frisch gebackenes Brot und auf Grootbos hergestellten Honig oder lassen sich einen Picknickkorb für den Strand zubereiten.


    Sport & Wellness

    Gäste können den hoteleigenen Swimmingpool nutzen oder an von Fachleuten geführten Wanderungen oder Ausritten durch die einmalige Natur teilnehmen. Vogelbeobachtungen und Ausflüge in die einzigartige Flora stehen ebenfalls auf dem Programm. Darüber hinaus sind von Juli bis Dezember auch Bootsausflüge zur Walbeobachtung und zur nahen Robbeninsel möglich (gegen Gebühr).


    Gut zu wissen

    Boutique, Konferenzzentrum, Bootsausflüge zu Robben Island „Dyer Island“ und Walbeobachtungen. Zoologen, Botaniker und Meeresbiologen erklären Gästen die Besonderheiten der heimischen Tier- und Pflanzenarten.


    Lage des Hotels


    Was uns überzeugt

    Das mehrfach ausgezeichnete Hotel bietet sich insbesondere für Naturliebhaber und Familien an, welche die Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen möchten und gleichzeitig Entspannung, ausgezeichnete Gastronomie und ein schönes Ambiente schätzen. Zu schade für einen kurzen Aufenthalt - hier sollte man mindestens 3 Nächte bleiben!



    Kundenfeedback

    • EWTC-Service & Beratung:   23.12.2017

      Südafrika: Kensington Place & Grootbos Private Nature Reserve & Tsala Treetop Lodge & Kwandwe Private Game Reserve & Kanonkop Guest House & Grande Roche

      Unsere Südafrika-Rundreise begann in Kapstadt mit einem Bidvest-Mietwagen unkompliziert. Im Kensington Place in Kapstadt wurden wir bereits erwartet. Restaurants waren auf Verdacht schon einmal vorreserviert worden. Der Blick über Kapstadt war aufgrund hoher Bäume nicht mehr gegeben, trotzdem waren die Ausblicke sehr schön. Im Grootbos Private Nature Reserve genießt man tolle Landschaft , perfekten Service und kulinarische Köstlichkeiten auf wahrem Sterne-Niveau.

      Ähnlich auch in der traumhaft gelegenen Tsala Treetop-Lodge mit ebenfalls tollem Service und viel Natur, so wie wir es speziell wollten. Tolle Ausflüge in die Natur waren von hier aus möglich. Auch das Kwandwe Private Game Reserve (all inclusive) hat gehalten was es versprochen hatte. Tiere und Pflanzen in Fülle. Der Service zweckmäßig. Top Tip für uns war das Kanonkop Guest House in Knysna. Leider hatten wir nur eine Nacht aufenthalt. Aber dieses kleine Hotel war innnen und außen (Garten) ein gestalterischer Traum. Das Zimmerupgrade auf Lagunenblick trug sein übriges dazu bei.

      Das Grand Roche in Paarl war gut, aber es zehrt sehr von seinem bekannten Gourmet-Restaurant. Hier gab es auch Abstriche beim Service. Einiges musste von uns initiiert werden, was in allen anderen Unterkünften nicht so war. Der von uns befahrene Teil Südafrikas war sehr reizvoll und sehenswert. Die Gastronomie hat selbst in den kleinen Farmstalls ein hohen Niveau, ganz zu schweigen von den Restaurants. Die Südafrikaner waren sehr freundlich. Wenn man scheinbar einige simple Grundregeln respektiert fühlt man sich in der Frage der Sicherheit nicht anders als in Deutschland.

      Wir möchten uns bei Frau Holzmüller sehr für die Unterstützung bei der Reiseplanung und Durchführung bedanken. Die Betreuung war wieder auf dem hohen Niveau, welches wir von EWTC gewohnt waren.

      Fünf Sterne!


    Wichtiger Hinweis

    Bitte beachten Sie, dass aufgrund der seit Wochen anhaltenden, landesweiten Dürre die südafrikanische Regierung entsprechende Wassersparmaßnahmen eingeführt hat. Mögliche Konsequenzen dieser Maßnahmen sind die Schließung der Hotelpools und das Badewannen nicht genutzt werden dürfen. Leider ist das Ende dieser Dürreperiode und der daraus resultierenden Wassersparmaßnahmen im Moment nicht absehbar.

Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr