Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Westküste

    Maradiva Villas Resort & Spa

    Hotelbewertungen

    Wir haben 4 Hotelbewertungen für Sie gefunden.


    • EWTC-Service & Beratung:   31.01.2011

      Mauritius: Flitterwochen mit Hotelkombination


      Hallo liebe Frau Kunze,

      ein herzliches Dankeschön für Ihre stets kompetente Beratung und Buchung.
      Wie versprochen schreibe ich Ihnen im folgenden ein Feedback zu unserer Mauritius-Hochzeitsreise im Oktober/November 2010.

      Der Flug mit Emirates in der First war - wie immer – ein wahrer Genuss und so begann die Traumreise bereits am Frankfurter Flughafen.

      Bevor ich die einzelnen Hotels näher erläutern werde, ein Wort zu Mauritius: Derjenige, welcher auf die Insel kommt, um atemberaubende Lagunen oder weiße Sandstrände zu erleben, sollte lieber die Malediven oder die Seychellen besuchen. Aber Mauritius bietet - im Gegensatz zu anderen Zielen im Indischen Ozean – sehr viel.

      Im Süden besuchten wir mit unserem privaten Fahrer die Rochester Falls ; der Weg dorthin führte uns entlang traumhafter Zuckerrohrplantagen. Weiterhin ging es an die stets etwas raue Küste im Süden zum Strand von “Gris Gris“ und zum weinenden Felsen (“la roche qui pleure“), wo sich in ausgewaschenen schwarzen Lavafelsen die starke Brandung fängt. Danach besuchten wir die Teeplantage “Bois Chéri“  und konnten uns anhand des geführten Rundgangs  durch die Fabrik ein ausführliches Bild von der Teeproduktion machen. Empfehlenswert ist es anschließend auf der Terrasse der Kolonialvilla, zwei Kilometer hinter der Fabrik, am Ufer eines kleinen Sees eine Tasse frischen Tees zu kosten. Aber anstatt den Tee dort zu kaufen, sollte man ihn lieber in einem der günstigen und zahlreichen Supermärkte einkaufen. Dies gilt übrigens auch für den Rum. Eine Flasche Rum in der “Rhumerie de Chamarel“ gekauft, entspricht dem Einkauf zweier identischer Flaschen in einem Supermarkt. Allerdings sollte man die Rumfabrik in Chamarel besuchen, denn es war ein tolles Erlebnis: sehr gepflegte, neue Anlage eingebettet in eine wunderschöne Landschaft und auf dem Weg dorthin sollte man unbedingt einen Fotostopp auf dem “Piton de la petite riviere noire“ einlegen. Des Weiteren ist die hinduistische Tempelanlage des Heiligen Sees ( “Le lac sacré“) einen Besuch wert, vor allem auch die imposante Shivastatue einige Meter vom See entfernt. Auch kann man einen Blick in den Vulkankrater (“le trou aux cerfs“) werfen und sich die Tamarind - Wasserfälle  von Weitem anschauen. Jeder Ausflug durch den viel versprechenden Süden sollte man unbedingt am späten Nachmittag mit einem Besuch der “Cascade Chamarel“ und der dahinter sich befindenden siebenfarbigen Erde (“terre des 7 couleurs“) ausklingen lassen.

      Alle diese Sehenswürdigkeiten besuchten wir an einem einzigen Tag, dank unseres privaten Fahrers.

      Nun zum Shanti Maurice - A Nira Resort, unserem Hotel im Süden. Das Personal, der Manager, alle waren stets sehr freundlich und bemühten sich um die Gäste. Aber dieses Hotel ist meiner Meinung nach nur etwas für “Ayurveda“-Freaks. Das Essen passt sich stets diesem Trend an (minimale Portionen), der Strand aufgrund der vielen schwarzen Lavafelsen nur an einem einzigen Abschnitt etwas schöner, das Wasser wegen der unzähligen Igel mit Vorsicht zu genießen, und das Wassersportzentrum einfach lächerlich. Kurz gesagt: die Gäste, die eine Ayurveda-Kur buchen wollen, sollen ins Shanti-Maurice reisen, da es über ein schön angelegtes Wellnessareal verfügt und auch dort die Kompetenz dieses Hauses liegt.

      Unser zweites Hotel war das Maradiva Villas Resort & Spa im Westen der Insel. Traumhafte Luxusvillen fast direkt am künstlich angelegten Strand mit eigenem Pool. Sehr engagierte, stets freundliche Mitarbeiter, denen es allerdings oft an der nötigen Kompetenz mangelte. Aber die fünf Nächte, die wir dort verbrachten, waren sehr angenehm, v. a. aufgrund des Honeymoon-Package: ein Champagnerfrühstück auf der großen überdachten Außenterrasse unserer Beachfront Villa, ein kulinarisch ausgezeichnetes, romantisches Essen am Strand unter einem Zelt im Kerzenschein ... Das gesamte Konzept (Brunnen, Grünanlagen...) spricht den Gast an, und das Spa ist sehr empfehlenswert.

      Auf dem Weg zu unserem Hotel, dem The Oberoi im Nordwesten besuchten wir den traumhaft schönen und interessanten botanischen Garten “le jardin des pampelmousses“. Lizenzierte Führer, die am Eingang stehen, begleiten einen durch den Garten.

      Das Oberoi zählt neben unserem letzen Hotel dem Beachcomber Royal Palm zu den Spitzenhotels auf Mauritius. Das Oberoi ist stilvoller Luxus. Ein exklusives Hotel, dessen optischer Blickfang ein 12 Meter hoher Aquadukt ist, eingebettet in einen idyllisch angelegten Naturteich. Wunderschöne Steinskulpturen, afrikanische Stilelemente säumen die gesamte atemberaubende Anlage. Stilvolle Abendunterhaltung (Segatänze).

      Das Royal Palm unser letztes Hotel im Norden ist die Top Adresse auf Mauritius. Obwohl das Resort über keine privaten Villen ( mit einer einzigen Ausnahme) verfügt, haben wir uns hier sehr wohl gefühlt. Exquisite Kulinarik, elegant gekleidete Gäste beim Abendessen, weißer Sand, weitläufiger Strand, erlesene Abendunterhaltung (live Gesang mit Pianobegleitung). Dieses Haus besticht durch das gewisse Etwas. Da das Royal Palm nur weinige Fußminuten von Grand Baie entfernt liegt, kann man diesem Städtchen einen kurzen Besuch abstatten.

      Der krönende Abschluss dieser Reise bildete die Rückfahrt zum Flughafen im hoteleigenen Rolls-Royce.
      Wir werden irgendwann sehr gerne wieder Gäste in den beiden echten Juwelen der Hotellerie auf Mauritius sein: Oberoi und Royal Palm.

      Abschließend möchte ich noch einmal EWTC und vor allem Frau Kunze danken, die uns stets solche Traumreisen ermöglicht.

    • EWTC-Service & Beratung:   23.02.2014

      Mauritius: Maradiva Villas Resort & Spa


      Es war perfekt! Die Reiseleiterin in Mauritius Frau Stricker war mit ihren Hilfestellungen schon das Geld wert.
      MfG. M. Braun

    • EWTC-Service & Beratung:   20.03.2014

      Dubai & Mauritius: Melia Dubai & Maradiva Villas Resort & Spa


      Hallo Frau Kunze!

      Erst mal möchte ich mich für die perfekte Organisation und den tollen Service bei Ihnen bedanken. Es war ein super Urlaub und hat alles wie am Schnürchen funktioniert.

      Das Melia Dubai war das optimale Hotel für einen kurzen Zwischenstop. Ein absolut tolles Preis-Leistungsverhältnis. Wir kamen sehr früh in Dubai an und das Zimmer war noch nicht frei. Uns wurde sofort ein Update zu einem wirklich vernünftigen Preis angeboten. Das Zimmer war sehr schön und groß und wir hatten auch Getränke und Snacks somit frei.

      Das Maradiva auf Mauritius war für uns einfach super. Sehr persönlich und durch die einzelnen Villen sehr privat. Das ganze Konzept ohne Animation war traumhaft für unsere Sehnsucht nach Ruhe. Der Strand ist sauber und man brauchte nicht um die Liegen zu kämpfen. Das Essen war sehr gut. Das Hotelpersonal ist sehr sehr freundlich und hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Jeder war bemüht, dass wir uns wohlfühlen! Die gesamte Anlage war sehr schön und gepflegt. Für Paare, die keine Action sondern nur Ruhe haben wollen, einfach ideal. Einfach so, wie Sie es beschrieben haben:"Nicht ganz billig, aber jeden Cent wert!"

      Nochmals Danke und bis zum nächsten Urlaub
      Herzliche Grüße aus München
      G. & Sch.

    • EWTC-Service & Beratung:   24.08.2014

      Mauritius: Maradiva Villas Resort & Spa


      Die Buchung über EWTC hat perfekt geklappt. Der Kundenberater Herr Kylau hat immer direkt geantwortet und ist auf Fragen und Probleme eingegangen.
      Auch bei Umbuchungen durch die Fluggesellschaft hat er alles gegeben um für uns die Wartezeiten zu verkürzen und hat uns auch noch auf bessere Flüge umgebucht.
      Vor Ort hat auch alles einwandfrei geklappt, vom Shuttle bis zum Hotel.
      Ich würde EWTC und insbesondere Herrn Kylau uneingeschränkt weiter empfehlen.
      Vielen Dank.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr