Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    weitere Atolle

    Constance Moofushi Maldives

    Hotelbewertungen

    Wir haben 13 Hotelbewertungen für Sie gefunden.


    • EWTC-Service & Beratung:   28.08.2011

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Hallo Herr Kylau,

      wenn ich das mail in den ersten zwei Tagen geschrieben hätte, hätte ich gesagt, schicken Sie mir nicht nur ein bisschen, sondern richtig viel gutes Wetter, inzwischen ist auch das gem. Maledivenwetter und die Jahreszeit eine wahre Pracht und alles andere hat bisher auch super gut funktioniert, nochmals vielen Dank!!!

      Bis die Tage, beste Grüße

    • EWTC-Service & Beratung:   02.02.2012

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Hallo Frau Kunze,

      vielen Dank für Ihre nette Nachricht; natürlich sind wir gut nach Hause gekommen!

      Wegen Feedback zu unserer Reise: wir haben gar nichts negatives zu sagen: alles war absolut Perfekt. Die Organisation war spitze, die Beratung hervorragend, und auch wenn Oman Air nicht die aller beste Fluglinie der Welt ist, war der Service an Bord super.

      Aber das Highlight: Das Constance Moofushi Resort war einfach fantastisch; das sogenannte "Barefoot Chic" ist meiner Meinung nach eine der besten Devisen für ein Resort, die man sich vorstellen kann. Das Resort ist klein, sehr sauber und chic, die Villas sind wunderschön eingerichtet (die Aussenduschen sind witzig...) und wir haben die beste Auswahl bekommen (Villa Nr 1!). Ich glaube, dass die Beach Villas viel mehr anbieten, als die Water Villas, dass ist natürlich nur eine Geschmackssache. In jeden Fall, sind die Mitarbeiter alle super nett (auch der junge Mann der bei uns frühmorgens das Laub gekehrt hat, mochte ein bisschen plaudern...).

      Vor allem das Essen und die Getränke: wenn man denkt wie schwerig alles ist, Lebensmittel und Getränke in einen weitgelegenen Ort wie die Malediven zu holen, kann man nur das Küchenpersonal bewundern. Das Essen war wechselhaft, köstlich, liebevoll vorbereitet und serviert, die Auswahl von Wein grossartig und wir haben den Eindruck bekommen, dass die Beschäftigten dort alle augebildete Leute waren: die waren alle lustig und freundlich.

      Und ich habe bis jetzt gar nichts über die Malediven gesagt! Wir haben vier Snorkelsafaris gemacht (gebucht mit Blue Tribe Diving) und haben u.a. Schildkröte, Rochen, Haie, Walhaie und viele viele Fische gesehen. Einfach traumhaft. Auch die Leute von Blue Tribe waren alle nett und fähig; wir haben wirklich Spass gehabt.

      Ich möchte Euch ganz viel Lob geben, Frau Kunze, dieser Urlaub war perfekt in jede Art und Weise,

      Kind regards / Mit freundlichem Gruß / Meilleures salutations





    • EWTC-Service & Beratung:   05.02.2012

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Liebe Frau Kunze,
       
      Vielen Dank für Ihre Willkommensmail.
       
      Wir hatten wunderschöne Tage auf Moofushi, traumhaftes Wetter, die Villen sehr schön eingerichtet, sauber und genau die richtige Größe. Die Anlage ist insgesamt sehr schön angelegt und der Service  überall freundlich. Positiv fanden wir, dass wir im Restaurant nicht - wie auf anderen Malediveninseln üblich - an einen festen Tisch gebunden waren, sondern variieren konnten. Ein besonderes Highlight waren die drei Sommeliers im Restaurant - sehr kompetent, freundlich und für eine Malediveninsel sehr überraschend.  Die Essensqualität war in Ordnung,  das einzige was wir uns vielleicht noch wünschen würden, wäre das maledivische Mashuni zum Frühstück, was wir von anderen Inseln kennen.
       
      Die Beratung und der Service bei EWTC war wie immer gut.  Den Flug hatten wir ja separat gebucht,  es war die übliche Condorqualität, allerdings mit dem Vorteil eines Direktfluges.
       
      Ich bin sicher, das war nicht unser letzter Maledivenurlaub.
       
      Bis dahin viele Grüße

    • EWTC-Service & Beratung:   31.03.2012

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Die gesamte Reise war ein voller Erfolg. Wir können sie bestens weiterempfehlen, aber auch Ihr Team.

    • EWTC-Service & Beratung:   06.05.2012

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Guten Tag Frau Kunze

      Vielen Dank für Ihre Karte. Im Anhang unser Bericht für Tripadvisor. Fazit: Wir waren begeistert!

      Wir waren vom 15. - 30. April auf Constance Moofushi. Gleich zu Beginn: Die Insel ist auf einem sehr hohen Niveau und hat unsere hohen Ansprüche voll erfüllt, eher übertroffen!

      Ankunft und Transfer Malé zur Insel:
      Noch nie so erlebt. Zur Türe am Flughafen hinaus und die Moofushi-Betreuter haben uns das Gepäck abgenommen, den Transfer organisiert und uns mit dem Privat-Bus in die Moofushi-Lounge gefahren. Dort nach kurzem, angenehmen Aufenthalt Direktflug mit MAT zur Insel. Freundlicher Empfang im Hotel und Rundgang um die Insel.

      Insel:
      Die Insel ist sehr schön (feiner Strand, zwei Wochen keine Schuhe!) und immer vollständig umrundbar.

      Bungalow:
      Wir hatten ein Beach-Bungalow mit Verbindungstüre. Sehr schöne Einrichtung mit offenem Bad, schöner Terrasse, Flatscreen und Mac-Mini (haben wir beides nie benötigt) und WIFI. Ein Kind hat jeweils auf der Couch geschlafen. Dort hatten wir schon bessere Zusatzbetten, hat aber nicht gestört.
      Die Wasserbungalows sind ja innen praktisch identisch, teilweise grösser. Diese sind schön gelegen. Die Wege zum Restaurant sind jedoch ziemlich lang. Zwei Wochen Barfuss-Feeling geht nicht wegen den heissen Holzstegen. Die Leute aus den Wasserbungis (vor allem mit Kindern), waren dann viel am Pool.

      Essen / Wein
      Top! Alles was das Herz begehrt. Man kann sich zwei Wochen lang von Fisch, Fleisch, Salat aber auch von Pasta und Pizza ernähren. Am Mittag kann man im Spezialitäten-Restaurant à la Carte essen und einmal pro Aufenthalt (bei uns 2 weil wir 2 Wochen dort waren) am Abend. Sehr hochstehende Küche (und wir sind da schon eher anspruchsvoll).
      Dessertbuffet war extrem hochstehend, auf Anfrage haben wir auch Rezepte erhalten.
      Auf der Insel hat es 3 Sommeliers (einer war im Urlaub, weshalb die 2 recht grossen Stress hatten). Das Weinangebot war sehr gut, auch die Empfehlungen. Wir mussten nie auf die Weine ausweichen, für welche etwas bezahlt werden muss (und auch hier sind wir verwöhnt).

      Schnorcheln / Tauchen / Sport:
      Das Hausriff ist recht langgezogen und immer wieder unterbrochen. Man sollte sich gut bei der Tauchschule informieren, wo es gut ist und was in Bezug auf die Strömung beachtet werden sollte. Es gibt schöne Abschnitte, aber auch weniger schöne. Jedenfalls hat es sehr viele Fische (Schwarz- und Weiss-Spitzenriffhaie, Muränen, Rochen, Schildkröten, grosse Papageienfische, Barsche und sogar zweimal einen kleinen Manta! Riffe hatten wir schon schönere.
      Die Tauchschule ist sehr gut. Geführt von 2 Italienern, einem Schweizer und einem Engländer, alle mit sehr grosser Maledivenerfahrung. Service ist Top, auch von der Bootscrew. Die angefahrenen Spots waren gut, man konnte auch mitdiskutieren, wohin es gehen soll.
      Gratis konnten Schnorchel-Ausrüstung, Surf-Equipment und Pedalos gemietet werden. Ein Gym hat es auch, dies haben wir aber nie von innen gesehen. Man sah aber immer wieder Leute, welche dies genutzt haben.

      SPA:
      Einmal eine Massage genossen, welche gut war. Die Preise sind aber eher hoch.

      Gäste:
      Viele Franzosen, dann Asiaten, Engländer, wenig Deutsche, Österreicher und Schweizer. Die Insel war voll, dies hat man aber nicht bemerkt, auch nicht beim Buffet. Teilweise musste man bei den frisch zubereitenden Stationen etwas warten, aber schliesslich hat man ja Ferien und Zeit! Deshalb haben wir dies nie als unangenehm empfunden. Wir waren jedenfalls immer alleine an unserem Strandabschnitt bei den Beachbungis.

      Fazit:
      Wir waren sehr zufrieden. Da dies unsere vierte Reise auf die Malediven war, vergleichen wir natürlich mit Vakarufalhi, Mirihi und Lily Beach:
      Insel: Sehr schön, Mirihi noch ein Tick schöner
      Essen: Top, auf Niveau Mirihi. Dessert Überflieger!
      Hausriff: Riffe waren die anderen schöner, Fischreichtum sehr gut.
      Tauchen: Vergleichbar mit Mirihi, wobei Hassan auf Mirihi nicht zu schlagen ist.
      Generell: Wir würden mit den Kindern sofort wieder auf Moofushi gehen. Als Paar finden wir Mirihi immer noch Top!

      Moofushi können wir auf jeden Fall weiterempfehlen, ob als Paar oder auch Familie.

      Vielen Dank und freundliche Grüsse

    • EWTC-Service & Beratung:   06.07.2012

      Malediven & Dubai Kombination


      Malediven; Constance Moofushi Resort
      Mit 14 Nächten auf Moofushi waren wir schon sehr exotische Gäste.
      Mit einem Schweiz/Italienischen Gemisch und Asien und Malediven Erfahrung wird das Vergleichen manchmal ganz schön Ausserirdisch. Wir haben auf unseren Reisen noch lange nicht alles gesehen, aber bestimmt schon einiges. Ob ein einfaches Gästehaus oder das exklusive 6 Sterne Resort, es gefällt meistens die Umgebung und das Personal und nicht die Sterne. Ausser es sind natürlich die echten im Himmel.

      Ob das mit dem Reiseveranstalter oder dem Constance zu tun hat spielt keine Rolle, es war mehr als angenehm direkt am Ausgang des Flughafen Male vom Resort-Personal in Empfang genommen zu werden und herzlich begleitet zu werden durch Gepäck, Bus und Lounge für das Warten auf den Flug mit dem Wasserflug. Das Fliegen mit der DHC-6 Twin Otter der Maldivian Air Taxi ist noch immer „Laut“, aber auch immer wieder ein schönes Erlebnis.

      Nach dem kurzen Flug war natürlich auch der Empfang im Constance Moofushi Resort ein Genuss. Auf dem Weg zur Senior Water Villa wurde uns die Insel-Infrastruktur erklärt, so verlaufen wir uns auch nicht auf der schönen Insel. Die uns zugewiesene Senior Water Villa - Die Nummer 51 - ist diejenige, welche auf jedem Werbeheft oder auf den vielen Webseiten als Vorlage dient. Dazu gibt es folgendes zu ergänzen, die sieht in echt, noch echt besser aus. Bett, Terrasse, Douche, Minibar, TV Entertainment usw., einfach was das Herz (Gast) so begehrt. Gepäck kommt auch schon, was wünscht man sich mehr, ab ins Wasser. Nach der herrlichen Erfrischung ging es zum ersten Mittagessen.

      Das Mittagessen, auch Frühstück und Abendessen werden im Manta Restaurant serviert. Das All-Inclusive bietet eine riesige Auswahl von asiatischer bis zentraleuropäischer Küche und als Highlight hat das Constance Moofushi drei Sommelier die bereits ab Mittag das Weinliebhaber-Herz höher schlagen lassen. Das reichhaltige Angebot und die Themenabende wie das Grillieren verleiten immer zum mehr essen und macht keine Notwendigkeit im Alizee Beach Grillrestaurant essen zu gehen. Die Bars sind vor allem für die Raucher geeignet, glücklicherweise ist der Blaue Dunst vor allem und nur dort aufzufinden, es gibt ja auch gratis Zigaretten. Die Bars sind angenehm „Lounge-ig“ eingerichtet. Wir waren nicht oft in den Bars zu finden. Das Manta Restaurant, die Senior Villa und die Insel waren zu herrlich um in der Bar Schatten zu geniessen bzw. von blauem Dunst vernebelt zu werden. Trotz einer Vielzahl von Familien mit Kindern ist die Insel auch etwas für Ruhe geniessende. Das Sport Angebot kann locker mithalten; Von der gratis Schnorchel-Ausrüstung, Tauchschule bis hin zum Segelschiff-Lehrgang.

      Summary: Das junge Resort kann und wird von uns weiterempfohlen.

      Flug/Anreise: Komfortabel mit der Emirates Airline via Dubai und kurzem Flughafenaufenthalt.

      Empfang/Reception: Der Empfang ist herzlich. Das Check-In wird bereits in der Constance-Flughafen-Lounge bei den Maldivian Air Taxi gemacht.

      Restaurants:
      “MANTA”: Das Buffet-Hauptrestaurant ist ausgestattet mit einem Fussboden aus Sand. Es bietet verschiedene “live“ Koch-Stationen.
      “ALIZÉE”: Das A la Carte “Beach Grill” Alizée liegt nur wenige Meter vom Meer entfernt. Die Menükarte bietet eine kleine Auswahl an Gerichten.
      Bars:
      “MANTA” Hauptbar :Die Auswahl an Getränken ist sehr vielfältig, unter anderem werden typische tropische Cocktails und Mocktails serviert.
      “TOTEM” “Beach Bar”: Die Beach Bar liegt direkt am Strand, hinter dem Pool und ist der ideale Ort um einen frischen Früchtesmoothie zu geniessen.

      SPA: Der Spa Bereich ist über dem Wasser gebaut. Ein Augenschmaus. Die Behandlungsräume sind Einzel- oder 2 Doppelkabinen

      Personal: Ein Buntes Gemisch vieler Nationalitäten, immer freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Die einzige Kritik ist beim Management anzubringen, welches gleich wie die Gäste dinniert.

      Gäste: Ein buntes Gemisch vieler Nationalitäten. Selbst mit unhöflichen Touristen geht das Personal professionell um.

      Riff/Hausriff: Bietet eine Vielzahl von Fischen und kann direkt aus den Villen oder ab dem Strand "Be-Schnorchelt" werden.
      Tauchbasis: Gemütlicher italienischer Haufen mit Exoten aus der Schweiz bis Hong-Kong.´Der Preis ist noch knapp angemessen.

      Dubai; The Palace - The Old Town
      Die Beratung einen Nachtflug von Moofushi/Male auf Dubai zu nehmen war ideal. Dies hat uns die Möglichkeit gegeben das Meer und die Insel ausgibig zu kosten und beim Anflug auf Dubai die Morgendämmerung mit der imposanten Skyline zu erleben.
      Unser Dubai City Aufenthalt war nur kurz, deshalb erkundeten wir nach einem Power-Nap das Hotel und die Umgebung. Das The Palace - The Old Town ist mit nur drei Stockwerken in herrlichem Arabischen Style gehalten und liegt gleich neben dem Burj Khalifa. Der ganze Stadtteil wurde neu geschaffen und lädt zum flanieren, shoppen, essen, Wasserspiele und die imposanten Hochhäuser zu bestaunen ein.

      Um sich einen guten Überblich über eine City zu verschaffen sind die „Big Bus Company“ Stadt-/Sehenswürdigkeiten - Rundfahrten eine ideale und empfehlenswerte Möglichkeit.

      Obwohl wir nur Zimmer/Frühstück im The Palace - The Old Town gebucht hatten, würden wir dieses Hotel unseren Freunden weiterempfehlen.

      Summary: Ob Dubai gefällt oder nicht ist eine Geschmackssache. Selbst mit etwas mehr Aufenthaltszeit würden wir auf den selben Entscheid kommen; Wir kommen wieder !

      Flug/Anreise: Mit einem Nachtflug der Emirates Airline von Male auf Dubai und gebuchtem „Privat-Limousinen-Transport“ zum Hotel.
      Empfang/Reception: Der Empfang ist herzlich. Das Check-In ist unkompliziert.
      Personal: Verschiedene Nationalitäten, immer freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend.

      Dubai; Al Maha Desert Resort & Spa
      Das Resort ist wunderschön in den selbst angelegten Wildlife-Park eingebettet. Es wird geworben mit einem riesigen Angebot von Speisen, Ausflügen und SPA Behandlungen. Der Persönliche Empfang durch eine Hotelverantwortliche und einen Field Guide (zum besseren Verständnis „Ranger“) lassen keine Wünsche offen.

      Für Ruhesuchende ist dies ein idealer Ort; es gibt die Möglichkeit mit zwei Aktivitäten pro Tag wie beispielweise Falknerei, Wildlife-Drive oder Nature Walk etwas Bewegung in die herrliche Ruhe und Entspannung zu bringen. Der SPA ist ebenfalls zu empfehlen.
      Etwas enttäuschend war die Menükarte; In der Broschüre stand, dass es täglich eine neue geben würde. Es gab leider 4 Tage das selbe. Eine Belegschaft der Starwood-Kette, Mitarbeiter in Begleitung, nahmen ¾ der Anlage in Beschlag. Das Personal gab sich Mühe dem zahlenden Gast dies möglichst angenehm zu gestalten, aber zaubern konnten diese natürlich bei so vielen Mitarbeiter-Leuten, die bevorzugt behandelt werden wollten, auch nicht mehr.

      Summary: Wir glauben das das Resort 6* knapp verdient, unser Aufenthalt aber eher 4* entspricht.
      Anreise: Von Dubai City nach Dubai Desert mit Privat-Limousinen-Service zum Resort.
      Empfang/Reception: Der Persönliche Empfang durch eine Hotelverantwortliche und einen Field Guide lassen keine Wünsche offen
      Personal: Verschiedene Nationalitäten, freundlich und hilfsbereit.
      Gäste: Eine international gemischte Belegschaft der Starwood-Kette nahmen ¾ der Anlage in Beschlag.
      Abreise/Flug: Mit Privat-Limousinen-Service zum Flughafen Dubai; Flug mit der Emirates Airline von Dubai auf Zürich.

    • EWTC-Service & Beratung:   20.10.2012

      Malediven: Constance Moofushi Resort & Constance Halaveli Resort


      Liebe Frau Kunze,

      herzlichen Dank für die Willkommen zuhause Karte.
      Wie versprochen unser Reisebericht:

      Flug mit Emirates ab Frankfurt planmäßig, aber die Rücklehne meines Sitzes rastete nicht mehr ein, so dass wir umgesetzt und am Notausgang platziert wurden. Es stellte sich heraus, dass auch da die Sitzlehnen nicht mehr richtig arretierten, auf der anderen Seite am Notausgang das gleiche.............
      Maschine war wohl ein älteres Modell und auch der Service mit Getränken und die Qualität des Essen erschien mir letztes Jahr besser.

      Bei Ankunft in Male wieder sehr freundlicher und zuvorkommender Empfang des Mitarbeiters von Constance.
      Transfer zum Water Taxi Terminal, kein "Übergewicht" - kurz in der Lounge den Anmeldebogen ausgefüllt und schon gings los.

      Dieser Flug war für uns eine Premiere und ist unserer Meinung nach schon etwas besonderes und die stilvollste Art auf die Insel zu gelangen.

      Ein bestimmt 10-köpfiges Empfangskomitee erwartete uns winkend am Steg, einschließlich des Managers. Schuhe aus und das Maledivenfeeling war wieder da, wenn auch der este Eindruck von Moofushi durch zwei rostige Versorgungs- bzw. Müllschiff
      getrübt wurde. Unsere Senior-Watervilla war schon fertig und nach kurzem Rundgang konnten wir einziehen. Wir bekamen eine Villa auf der rechten Seite, allerdings nicht die gewünschte Letzte, aber es war auch so gut, dann mussten wir nicht ganz so weit laufen, was tagsüber auf dem heißen Holzsteg ohnehin nur mit Flip-Flops ging.
      Villa wie beschrieben und bebildert - uns hat's sehr gut gefallen und eine Beschattung des Sitzplatzes ist sinnvolll und angenehm.

      Restaurants: Das Hauptrestaurant Manta, in dem auch die Buffets aufgebaut sind, fand ich persönlich etwas düster  - wir zogen es vor, in dem Außenrestaurant, das auf Stelzen steht zu sitzen - da kann man auch immer die Fische füttern und die Haie beobachten - einmal waren auch 2 sehr große Rochen da, die im übrigen jeden Abend beim Fisch-Feeding vorne am Steg zu beobachten waren, einschließlich eines riesigen Jackfisches.

      Das Essen würde ich als gut, aber nicht überduchschnittlich bezeichen, aber es war immer etwas da, was einem schmeckte.
      Mittags aßen wir dann meistens an der Totem Bar eine Kleinigkeit a la Carte, das war sehr angenehm und etwas ruhiger.
      Unser Essen im Alizée habe wir mit Lobster aufgewertet, das war perfekt.

      Hervorheben möchte ich die herzliche und freundliche Aufmerksamkeit des gesamten Servicepersonals, die Sommeliers sind mit einem Enthusiasmus bei der Sache, der seinesgleichen sucht. Der Restaurantchef stammt aus Mauritius und hat in Deutschland studiert und spricht perfektes Hochdeutsch. Auch die Roomboys haben uns 2 mal eine wunderschöne Bettdeko gemacht.

      Tauchbasis auch top, mein Mann hatte jedesmal einen Tauchlehrer für sich. Die Spa-Anwendungen waren ebenfalls sehr angenehm.

      Wetter war durchwachsen, die ersten Tage hatten wir mehrmals Regen, aber es kühlt ja nicht ab und es dauert auch nicht lange an. Anmerken sollte man allerdings, dass zu dieser Jahreszeit bei Low Tide das Schwimmen von den Water-Villas aus praktisch nicht möglich ist. Da ist das Wasser maximal knietief ist und auf unserer Seite schauten sogar die Korallen heraus.

      Generall war das Resort zwischen 90 und 100% ausgebucht, was zur Folge hatte, das wir für die letzten Tage ein Upgrade nach Halaveli angeboten bekamen, das wir gerne annahmen. 2 weitere Honeymooner-Pärchen und wir wurden am Dienstag vom Schnellboot des Halaveli-Resorts abgeholt und 25 Minuten später wieder von einem freundlich winkenden Empfangskommitee willkommen geheißen.

      Das war natürlich nochmal um eine ganze Klasse luxuriöser einschließlich In Villa-Dining, das uns aufgrund unseres All Inclusive-Paketes einmal am Tag zustand. Wir hatten keinerlei Extrakosten - nur den 1.180,-- $ Drink mit Blattgold wollte man mir nicht ausschenken ....Das abendliche Buffet war fantastisch, beim Seefood Abend gab es  Austern und Lobster im Überfluss - da liegen mehr als 1 Stern Unterschied zwischen Moofushi und Halaveli.
      Das war natürlich ein zusätzliches Highlight und kam unserem letztjährigen Aufenthalt in Laamu schon näher.

      Fazit: Jede Insel ist auf ihre Art uneingeschränkt zu empfehlen, wobei man sich im Klaren sein muss, dass Moofushi anscheinend immer sehr gut gebucht bis überbucht ist und der Großteil der Gäste chinesische bzw. asiatische Honeymooner sind, die sich stundenlang mit Kamera und Schwimmweste bewaffnet im Wasser vor der Villa aufhalten und bei jedem Fisch in entzücktes Kreischen ausbrechen, das wir auch als Hilferuf missdeuten könnten.

      Rückflug: Mit Speedboot zur Plattform, damit die anderen Gäste frühmorgens nicht durch den Lärm des Wasser-Taxis gestört werden, noch ein Zwischenstopp auf der Plattform der Nachbarinsel und dann wieder Empfang vom Constance-Mitarbeiter, der uns bis zum Check-In begleitete - besser geht's nicht. Dann leider nach Boarding eine Stunde verspäteter Abflug, da ein Anzeigeinstrument nicht richtig funktionierte. Kein Service während er Wartezeit. Maschine war allerdings ein neues Modell.

      Aufgrund der Verspätung hatte ich schon befürchtet, dass es mit unserem Anschlussflug knapp wird, und so war es dann auch. Als wir ankamen, gab es erst in der Ankunftshalle eine Info für die Gäste die nach Hamburg und München flogen, diese Maschinen waren noch da, Frankfurt Gäste wurden an den Counter verwiesen. Wir sollten dann auf die Maschine am darauffolgenden Morgen umgebucht werden, Übernachtung im Copthorne Hotel beim Flughafen. Das Management in so einem Fall haben wir schon besser erlebt. Eine Mitreisende wies uns darauf hin, dass sie auf die Lufthansa Maschine um 1.25 umgebucht hätten - das haben wir dann auch gemacht. Transfer ins Hotel - Zimmer usw. sehr ernüchternd - daraufhin haben wir uns für eine 4-stündige Stadtrundfahrt entschlossen, die sehr interessant, aber irdendwann auch anstrengend war. Um 10:00 zurück auf den Flughafen - heute morgen um 6:00 in FRA gelandet.

      Liebe Frau Kunze, was Ewtc und in diesem Fall die Constance Hotelgruppe angeht, war wieder alles zu unserer besten Zufriedenheit, nachdem auch die Messlatte nach Laamu natürlich sehr hoch lag. Die Situation mit Emirates können Sie besser beurteilen, ob das ein Einzelfal ist oder inzwischen öfter vorkommt.

      So, jetzt ist es ja fast ein Roman geworden - wir hoffen, Sie hatten auch einen schönen Urlaub - und bedanken uns nochmals für die gute Organisation.

      Mit lieben Grüßen

    • EWTC-Service & Beratung:   09.02.2013

      Malediven und Oman Kombination


      Hallo Herr Falk,

      kurzer Reisebericht von unserem Urlaub!

      Der Flug mit Oman Air war ok, hatten fast einen fünf Stunden Aufenthalt in Muscat bis es weiterging. Gott sei dank gab es die Majan Lounge so konnte man das ganze etwas angenehmer durchhalten.

      In Malé angekommen wurden wir sofort in Empfang genommen und in die Costance Lounge gebracht. Leider hatten wir das Pech das wir auf das Wasserflugzeug 3 Stunden warten mussten. Doch dort angekommen war es ein wunderschöner Urlaub. Vielen dank für denn Tip mit der Senior Water Villa. Da hat man die totale Privatsphäre und kann direkt ins Meer springen;-)) Haben uns sehr wohl gefühlt! Die Villa war geräumig und sehr sauber.

      Das Essen war sehr gut. Da es so viel Auswahl gab, fand man immer was.
      Man sah, dass das Personal gut harmoniert hat, war ein super Team und sehr freundlich. Großes Lob an Nazim der für meinen Partner einen schönen Geburtstag organisiert hat!

      Das Hotel ist  jetzt nicht hight Class, aber man fühlte sich sehr wohl und es ist alles sehr relaxt. Gute Auswahl an Sportaktivitäten, die wir sehr gerne und gut genutzt haben. Wir hatten eine wunderschöne, aber leider viel zu kurze Zeit dort verbracht.
      Werden bestimmt nächstes Jahr wieder die Malediven buchen.

      Danach sind wir weiter nach Muscat für 4 Tage. Leider hat das ganze schon gar nicht gut angefangen, da sie meinen Koffer verloren haben. Wollten uns am Schalter ziemlich schnell weg haben, doch auf mein Bestehen und Drängen ist der Koffer nach über eineinhalb Stunden Suche plötzlich aufgetaucht! Ziemlich unprofessionell.
      Das Hotel Al Bustan Palace, A Ritz-Carlton Hotel ist sehr schön und prunkvoll. Die Pool Anlage ist fast das allerschönste am ganzen Hotel und gibt dem ganzen ein sehr schönes Ambiente!

      Das Beachhouse Restaurant ist sehr zu empfehlen! Man speist vorzüglich. 
      Doch leider muss ich auch dazu sagen das wir uns wie im Seniorenheim gefühlt haben, denn das alter war im Durchschnitt 70+. Also für jüngere Leute würde ich das Hotel nicht empfehlen! Auch sonst konnte man in Muscat nicht viel machen. Der Reiseleiter ist gar nicht erschienen. Haben vergebens einen ganzen Tag auf ihn gewartet, hatten keine Infos. Wir wussten auch bis zum Schluss nicht, ob man uns überhaupt zum Flughafen bringt.

      Das fanden wir ziemlich schwach. Denn sonnst, wenn man bei EWTC bucht, weiß man genau das alles perfekt klappt!
      So haben wir übers Hotel eine ziemlich überteuerte City Tour gebucht, die nicht viel zu bieten hatte,  außer der Palast und die Moschee! Uns hat Muscat überhaupt nicht überzeugt, dafür buchen wir das nächste mal zwei Wochen Malediven.
      Für uns waren die Malediven die perfekten Ferien und wir haben uns richtig gut entspannt und viiieeellll Spaß gehabt.

      Vielen dank und liebe Grüße aus Bregenz

       

    • EWTC-Service & Beratung:   19.04.2013

      Malediven: Constance Moofushi Resort


      Liebe Frau Kunze,

      es war auch in diesem Jahr wieder eine erholsame Woche im o.g. Hotel. Der Service, das Personal, die Verpflegung und das gesamte unkomplizierte Leben auf diesem Atoll ist immer wieder empfehlenswert. Unsere Wasservilla ließ keine Wünsche offen, wir waren wieder hochzufrieden.

      Herzliche Grüße

    • EWTC-Service & Beratung:   16.06.2013

      Malediven: Constance Moofushi Resort & Constance Halaveli Resort


      Guten Tag Frau Kunze

      Nachdem wir nach unserer Maledivenreise noch einen Monat weitergereist sind, geben wir Ihnen gerne noch ein kurzes Feedback zu unserer Reise auf die Malediven.

      Ankunft Male / Transfer:
      War alles gut. Da Constance davon ausgegangen ist, dass wir mit Edelweiss eintreffen, mussten wir in der Lounge ca. 1.5 Stunden auf den nächsten Wasserflieger warten. Dies war aber wohl unser Fehler, da wir nicht die Änderung von Edelweiss auf Emirates gemeldet haben. Dies mussten wir, da Edelweiss unseren Flug gestrichen hatte.

      Moofushi:
      Wasserbungalow war schön, der Standard auf der Insel ist immer noch sehr gut.
      Uns sind einfach ein paar Themen aufgefallen, welche nicht so gut sind:
      - Die Crew war stark ausgewechselt seit einem Jahr. Wir hatten das Gefühl, dass für den Aufbau die Top-Crew der Constance-Gruppe dort war, uns diese jetzt wieder weg sind. Dies hat man bspw. beim Service bemerkt. Letztes Jahr wurden Gäste noch zurechtgewiesen, wenn sie unangebracht gekleidet waren, dies war nicht mehr der Fall. Die Küchen-Crew war auch neu. Das Essen war immer noch sehr gut, im Vorjahr war es aber noch eine Stufe besser.
      - Generell hatte man das Gefühl, dass der Shareholder-Value und nicht mehr der Customer-Value optimiert wird. So war bspw. auch das Surfequipment defekt, wurde nicht ersetzt im Vergleich zum Vorjahr.
      - Auf der schönen Strandseite wächst im Meer Seegras. Noch nicht schlimm, aber man kann es am Boden überall gut sehen.
      - Generell schwemmt es immer mehr Müll an (auch auf Halaveli). Die ist wohl ein generelles Malediven-Problem, welches mit der ständigen Neueröffnung von Resorts kaum besser wird.
      - Die Gäste-Struktur hat sich in den Jahren immer mehr verändert von Tauchern und Schnorchlern hin zu Badegästen, welche einen Pool und sonstige Unterhaltung wollen. Teilweise geht auch der Respekt gegenüber Mitarbeitern total verloren, was wir sehr bedauern.

      Halaveli:
      - Bungalow sehr schön, Essen hervorragend, viel Privacy.
      - Getränke sind überteuert, vor allem der Wein.
      - Gästestruktur besteht aus sehr vielen Russen, welche das schöne Buffet als Schlachtfeld hinterlassen.

      Fazit:
      Es ist und bleibt einfach schön auf den Malediven. Die obigen Punkte sind "Jammern auf sehr hohem Niveau". Wir waren noch einen Monat auf Maui und haben dann auch wieder bemerkt, wie extrem schön es auf den Malediven ist.

      Wir gehen sicher wieder auf die Malediven. Halaveli kommt für uns rein schon wegen dem Hausriff nicht mehr in Frage. Als nächstes Ziel suchen wir wieder eine Insel mit einem tollen Hausriff und der Möglichkeit, 4 Personen in ein Bungi oder in zwei Bungis mit Verbindungstür unterzubringen.

      Wir werden uns sicher wieder melden.

      Vielen Dank und beste Grüsse

    • EWTC-Service & Beratung:   04.08.2014

      Dubai & Malediven: Millennium Plaza Hotel Dubai, Park Hyatt Dubai & Constance Moofushi Resort


      Lieber Herr Ortiz-Liz,

      wir wollen uns recht herzlich bei Ihnen für die fantastische Reiseplanung nach Dubai und die Malediven bedanken. Wir haben auf den Malediven einen unserer schönsten Urlaube verlebt. Das Constance Moofushi ist eine traumhafte Insel mit einem exzellenten Service. Von der Ankunft in Male bis zum Abflug wurden wir rundum sehr gut betreut. Die Mitarbeiter und das Hotelmanagement leisten einen unglaublichen Service.

      Das All-Inklusive-Konzept dieses Hotels ist einfach Klasse. Es ist wirklich alles inklusive, sogar der Arztbesuch und die Medikamente. Leider musste ich diesen auf Grund einer Sonnenallergie in Anspruch nehmen. Die Insel selber ist ein Juwel. Unsere Strandvilla war sehr großzügig und das Bad mit Außendusche war traumhaft. Das Essen und der Wein waren super und sehr abwechslungsreich. Es fehlte uns an Nichts. Das freundliche Personal hat es geschafft, das wir uns sehr wohl gefühlt und uns ein bisschen in die Insel verliebt haben.

      Die Hotels in Dubai waren sehr gut und haben Ihren Zweck zu 100 % erfüllt. Wir fahren seit 14 Jahren nach Dubai und da haben wir natürlich auch schon andere Hotels besucht. Aber für einen Zwischenstopp von ein paar Tagen waren das Millennium Plaza und das Park Hyatt Hotel optimal. Das Park Hyatt hat eine wunderschöne Poolanlage und die Zimmer sind sehr schön.

      Wir möchten Ihnen persönlich für die kompetente Beratung danken. Sie haben einen großen Anteil daran, dass wir einen so fantastischen Urlaub erleben konnten. Wir waren auch sehr froh, dass wir uns dann, Dank Ihrer Beratung für Constance Moofushi entschieden haben.

      Wir waren nicht das letzte Mal auf den Malediven und zukünftige Buchungen werden wir sicherlich nicht ohne EWTC machen. Ein großes Lob an Sie und Ihr Team für eine fantastische Organisation der Reise.

      Einen kleinen Hinweis möchte ich noch zur Fluggesellschaft Emirates machen. Wir waren dieses Jahr nicht zufrieden mit Emirates. Das Essen war teilweise ungeniesbar. Obwohl wir unsere Sitzplätze im Vorfeld reserviert haben, hat das von Dubai nach Male niemanden interessiert. Wenn wir uns nicht im Flugzeug darum gekümmert hätten, dann hätte unsere Enkeltochter (8J.) 4 Stunden alleine sitzen müssen. Auch das Servicepersonal und Crew haben auf uns nicht den Eindruck gemacht, dass sie sehr serviceorientiert arbeiten. Auch wenn EWTC nichts mit der Flugbuchung zu tun hatte, wollte ich trotzdem diese kleine Anmerkung los werden.

      Bis zum nächsten Jahr
      liebe Grüße aus Halle
      I.B.

    • EWTC-Service & Beratung:   13.03.2015

      Oman & Malediven: Al Bustan Palace, A Ritz-Carlton Hotel & Constance Moofushi Resort


      Liebe Frau Henkel,

      nun sind wir schon wieder fast 2 Monate zu Hause und denken noch oft an unseren Traumurlaub Oman/Malediven zurück.
      Wir möchten uns ganz herzlich für Ihre gute Organisation unserer Reise und den herzlichen Willkommensgruß zu Hause bedanken!

      Das Constance Moofushi mit dem hervorragenden all-inclusive Paket ist ein wahres Traumresort, von den Wasservillen gelangt man direkt in die traumhafte Wasserwelt, wir haben dort sogar Riff-Haie bis zu 2m beim Schnorcheln gesehen! Auch Mantarochen mit mehr als 3m Spannweite sind am Riff keine Seltenheit. Unsere Transfers waren perfekt organisiert, alles klappte reibungslos.

      Liebe Frau Henkel, vielen Dank an Sie und Ihr Team!

      Wir werden Sie sicherlich in unsere nächste Urlaubsplanung miteinbeziehen! Fam. P./L.

    • EWTC-Service & Beratung:   16.10.2016

      Malediven: Constance Moofushi Maldives


      Die Beratung wurde sehr professionell durchgeführt, wir haben Angebot für mehrere Hotels und Flugmöglichkeiten bekommen. Wir haben uns für Constance Moofushi entschieden und es war eine sehr gute Entscheidung, es war alles perfekt und gut organisiert. Vielen Dank!

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr