Beratung: 0221.80 11 12 0

Sri Lanka

Hochland, Tee und Tiere

Kombinationsrundreise ab/ bis Colombo 
9 Tage/8 Nächte
tägliche Abfahrt möglich 

Von der Ernte bis zur aufwendigen Verarbeitung: Lernen Sie die Herstellung des berühmten Ceylon-Tees inmitten des grünen Hochlands von Sri Lanka kennen. Die luxuriösen Unterkünfte versetzen Sie in die Zeit der britischen Kolonialherren. Von den hügeligen Teeplantagen geht es hinab zur Küste in den Yala-Nationalpark, wo Elefanten und Leoparden beheimatet sind. In der Festungsstadt Galle spüren Sie koloniales Flair und modernes Ambiente in den Boutiquen und Cafés. Historische Gebäude wie die drei alten Kirchen und der markante Leuchtturm laden zum Bummeln durch die Gassen ein.

1. Tag: Colombo - Kotugoda
Ayubowan – willkommen auf Sri Lanka!

Bei Ankunft am Flughafen in Colombo begrüßt Sie Ihr persönlicher, Englisch sprechender Chauffeur-Guide und begleitet Sie zu Ihrem ersten Hotel in Kotugoda. Auf dem Weg zum „The Wallawwa“ haben Sie die Gelegenheit, Sri Lankas berühmte Trinkkokosnuss – die gelbe King Coconut (Thambili) – zu probieren.Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Boutique-Hotel lädt mit seinem tropischen Garten und schönen Pool zum entspannten Ankommen und Relaxen ein.
Übernachtung im The Wallawwa ***** in der Garden Suite inkl. Frühstück

2. Tag: Kotugoda - Dickoya
Heute fahren Sie in die Teeregion auf 1.250 Metern Höhe, wo die Ursprünge des Ceylon Tees liegen. In den komfortablen Bungalows der „Ceylon Tea Trails“ residieren Sie wie einst die Plantagenbesitzer. Erkunden Sie das Hochland und die Teeberge bei einem Spaziergang am Nachmittag oder Relaxen Sie am hoteleigenen Pool mit einer Tasse Ceylon Tee. Die Bungalows beherbergen vier bis sechs Zimmer im kolonialen Stil und gehören der Luxushotelgruppe „Relais & Chateaux“ an. Die Gastfreundlichkeit und der Charme der Unterkunft verzaubern jeden Gast.
Übernachtung im Ceylon Tea Trails ***** im Luxury Room inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen

3. Tag: Dickoya 
Beginnen Sie den Morgen mit einer Tasse Tee, welche Ihr Butler direkt am Bett serviert. Nach dem Frühstück lernen Sie vieles über den Ceylon Tee: Vom Anbau über die Verarbeitung bis hin zum Genuss frisch aufgegossenen Tees erfahren Sie alles über das weltberühmte Produkt aus dem Hochland Sri Lankas.Ein Besuch der nahegelegenen, kleinen Warleigh Kirche, welche 1878 von britischen Plantagenbesitzern auf einer Anhöhe erbaut wurde, sollte nicht fehlen. Das Panorama und die besondere Atmosphäre des ehrwürdigen Ortes sind einzigartig.Bei Interesse kann am Nachmittag ein optionaler Ausflug zum höchsten Berg Sri Lankas unternommen werden, dem Adams Peak. Sein Gipfel auf 2.243 Metern gilt als beliebtes Pilgerziel für Buddhisten. Für die Ersteigung der über 5.000 Treppenstufen sind gute Kondition und Fitness nötig.
Übernachtung im Ceylon Tea Trails ***** im Luxury Room inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen

4. Tag: Dickoya – Yala Nationalpark 
Heute führt Sie Ihre Rundreise hinab in den Süden Sri Lankas. Der Yala Nationalpark beherbergt eine Vielfalt von Tieren und gehört zu den größten Parks des Landes. Elefanten, Pfauen, Bären und Leoparden zählen zu den bekanntesten Tieren, denen Sie hier begegnen können.  Am Nachmittag erkunden Sie den Nationalpark bei einer Jeep Safari. Diese findet in einer Gruppe statt. Bitte beachten Sie, dass es sich hier um keine privatgeführte Safari handelt.
Übernachtung im Chena Huts ***** im Cabin mit Pool inkl. Frühstück

5. Tag: Yala Nationalpark
Am frühen Morgen pünktlich zum Sonnenaufgang startet die nächste Jeep Safari, um den Nationalpark und seine Tiere in den frühen Morgenstunden zu erleben.Nach der Safari können Sie in Ruhe Frühstücken. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie die den Komfort und die Ruhe Ihrer Unterkunft am Rande des Yala Nationalparks. Die reetgedeckten Luxushütten der „Chena Huts“ liegen nur wenige Meter vom Indischen Ozean entfernt, sind in einem harmonischen Mix aus rustikalen und modernen Elementen eingerichtet und verfügen über einen Privatpool auf der Terrasse.
Übernachtung im Chena Huts ***** im Cabin mit Pool inkl. Frühstück

6. Tag: Yala Nationalpark - Udawalawe Nationalpark – Galle
Nach dem Frühstück führt die Fahrt in Richtung Galle. Auf dem Weg besuchen Sie den Udawalawe Nationalpark, welcher bekannt ist für seinen großen Bestand an Elefanten (zurzeit ca. 500 Jumbos) Der Besuch des Dickhäuter-Waisenhauses „Udawalawe Elephant Transit Home“ sollte nicht fehlen.Weiterfahrt in Richtung Galle, der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Amangalla ***** im Bed Room inkl. Frühstück

7. Tag: Galle
Besuchen Sie heute der Stadt Galle. Die 1663 von den Niederländern errichtete Festung Galle und die umschlossene Altstadt gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die vielen verwinkelten Gassen laden zum Schlendern und Verweilen ein.
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Optional können Sie einen Ausflug zum Koggala See unternehmen.

Das prunkvolle Kolonialhaus "Amangalla" befindet sich im Herzen des Galle Forts. Es bietet eine Fülle an Möglichkeiten. Entspannung pur verspricht der von Palmen umsäumte Garten mit Swimming Pool und Spa. Einen Einblick in die Zeit der ehemaligen Kolonialherren gibt es in der historischen Bibliothek, welche Antiquitäten und Zeugnisse aus dem 17. Jahrhundert bis zur modernen Zeit beherbergt. Besonders viel Stil hat auch der Afternoon Tea, welcher traditionell auf der Veranda des Hauses serviert und oft von leichter Klaviermusik begleitet wird.
Übernachtung im Amangalla ***** im Bed Room inkl. Frühstück

8. Tag: Galle
Der Vormittag steht Ihnen zur eigenen Verfügung.
Am späten Nachmittag besichtigen Sie die „Hadunugoda tea estate“, eine kleine aber feine Teeplantage. Hier lernen Sie die spezielle Herstellung des weißen Tees kennen.
Übernachtung im Amangalla ***** im Bed Room inkl. Frühstück

9. Tag: Galle
Heute endet Ihre Rundreise durch Sri Lanka. Wenn Sie keinen verlängernden Badeaufenthalt gebucht haben, werden Sie von Ihrem Englisch sprachigen Chauffeur-Guide zum Flughafen von Colombo begleitet.

Zusammenfassung der Rundreise
  Rundreisestationen Unterkunft Verpflegung 
Tag 1 Colombo - Kotugoda The Wallawwa***** 
(Garden Suite)
 Frühstück
Tag 2 Kotugoda - Dickoya Ceylon Tea Trails*****
(Luxury Room)
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 3 Dickoya Ceylon Tea Trails*****
(Luxury Room)
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 4 Dickoya - Yala Nationalpark Chena Huts *****
(Cabin mit Pool) 
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 5 Yala Nationalpark Chena Huts *****
(Cabin mit Pool) 
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 6 Yala Nationalpark - Udawalawe Nationalpark - Galle Amangalla*****
(Bed Room)
Frühstück
Tag 7 Galle Amangalla*****
(Bed Room)
Frühstück
Tag 8 Galle Amangalla*****
(Bed Room)
Frühstück
Tag 9 Galle    Frühstück

 


Kundenfeedback

  • EWTC-Service & Beratung:   09.03.2019

    Sri Lanka: Hochland, Tee und Tiere

    Sehr geehrter Herr Wittchow, sehr geehrte Frau Kunze,

    besten Dank für die bestens ausgearbeitete Rundreise in Sri Lanka. Das Land und auch die Leute sind eine Berreicherung unserer Reiseerfahrungen und wir sind über die Freundlichkeit, Achtsamkeit und außerordentliche Gastfreundschaft der Menschen in Sri Lanka begeistert. Besser hätte eine Rundreise nicht geplant werden können mit dieser Vielfalt der Eindrücke.

    Das Leben und die Straßenverhältnisse, die Teeplantagen und deren wunderbaren saftig grünen Berghänge, der Yale Nationalpark mit seinen Leoparden, Elefanten, Krokodilen und Büffeln gepaart mit einem wunderbaren Hotel Chena Huts an einer grandiosen Meeresklippe mit Blick auf den Indischen Ozean, die historische Stadt Galle mit dem zum Weltkulturerbe dazu gehörigen alt ehrwürdigen Hotel Aman galle und dem Fort Galle, der historischen Altstadt von Galle und der wunderbaren Südspitze mit dem Cape Weligama.

    Es war für uns eine beeindruckende Reise, bei der wir Respekt vor den meist armen Bewohner haben sollten, die aber trotzdem eine Freundlichkeit und Zufriedenheit wiederspiegeln, wie kaum zuvor in irgendeinem Land erkennbar. Ebenfalls die totale Sicherheit und der freien Bewegung in dem Land und ihren Menschen hat uns sehr begeistert, die durch den buddhistischen Glauben in der Zufriedenheit untermauert ist.

    Auch der total chaotische Verkehrsablauf lief trotz manchmaliger sehr gefährlichen Situationen gut ab, weil jeder der Verkehrsteilnehmer Rücksicht auf Hunde, Kühe, Menschen und andere Verkehrsteilnehmer nimmt. Da wir mit unserem ersten Guide schon etwas sehr unangenehme Probleme hatten, möchte ich mich recht herzlich bei Frau Kunze bedanken, die durch ihr Engagement und zielbringendem Kontakt zu dem Partnerbüro in Colombo uns einen neuen Fahrer und Guide zur Seite stellte. Durch den deutschsprachigen Guide Nelson haben wir innerhalb von 3 Stunden mehr von dem Land erfahren als von dem ersten Fahrer in 3 Tagen. Durch das Auswechseln des Guide wurde unsere Rundreise nochmal interessanter und hat sich dann noch besser angefühlt. Besten Dank für dieses schnelle und unkomplizierte Auswechseln des Fahrers/Guides. Nelson ist ein sehr kundiger und sehr guter Reiseführer, der uns ganz viel von dem Land, den Leuten und den diversen Glaubensrichtungen erzählt und erklärt hat. Durch eine so fachkundige Reiseleitung direkt vor Ort durch Nelson wurde diese Rundreise zum absoluten Knaller.

    Auch der Reiseführer beim historischen Walk durch den Altstadtkern von Galle wurde durch die coole und fachkundige Art von Shanjei Malraj zu einem Erlebnis. Rundherum eine tolle Rundreise durch ein wunderbares Land mit sehr friedlichen und freundlichen Menschen.

    Nun im Einzelnen. Das Hotel The Wallawwa war zum Start wegen der Nähe zum Airport sehr gut. Wunderbare große Zimmer, eine tolle Gartenanlage, sehr freundliche Mitarbeiter und das eigentlich beste Dinner auf unserer Rundreise. Absolut 5 Sterne. Das Ceylon Tea Trails ein wunderbares kleines Hotel in einer grandiosen Landschaft. Diese Hotel bestach mit einem sehr eleganten Colonial Style und mit der sehr privaten und eleganten Atmosphäre. Die Zimmer waren nicht zum abschließen, was auf eine sehr vertraute und ehrliche Begegnung zwischen Gästen und Mitarbeitern hindeutet. Die exponierte Lage und die individuelle Betreuung auch durch den Koch rundeten den Aufenthalt ab. Dort hätte man auch noch gerne eine Nacht drangehängt. Absolut 5 Sterne. Chena Huts bestach durch die außerordentliche Lage am Indischen Ozean und zugleich an dem Yale Nationalperk. Schon bei der Ankunft sahen wir einen Elefanten in 20 m Entfernung beim Lunch. Sehr geräumige Suite mitten im Dschungel. Einzigartig. Absolut auch 5 Sterne. Auch hier hätte man noch einen Tag mehr gebraucht. Hotel Amangalla in Galle war ein alt ehrwürdiges Kolonial Hotel mit Geschichte, man fühlte sich gerade in diese Zeit zurückversetzt. Sehr exponierte Lage direkt an dem historischen Stadtkern gelegen. Absolut 5 Sterne. Cape Weligama ist sehr gut gelegen an einer Klippe zum Indischen Ozean und einem super tollen Ausblick. Die Anlage ist sehr gepflegt und hat eine einzigartige Privatsphäre und Ruhe vermittelt, man kam fast nie mit anderen Gästen, außer bei den Mahlzeiten zusammen. Der Halbmond Swimmingpool mit freiem Blick auf den Indischen Ozean sucht seines gleichen, auch die Suiten waren super eingerichtet, sehr groß und geräumig und verfügten über einen außerordentlichen Entertainment Bereich im Fernsehen integriert durch eine große Auswahl von Musikrichtungen, wie wir sie noch in keinem Hotel gefunden haben.

    Auch die Bemühungen von den Hotelangestellten waren super gut, ganz besonders von Verdune, der sicherlich einer höheren Aufgabe in Cape Weligama gewachsen wäre. Insgesamt hatten wir das Gefühl, dass hier eine Seele im Hotel fehlt, eine Art Supervisor, der sich manchen Bedienungsdefiziten annimmt. Insgesamt aber sehr gut und auch 5 Sterne wert, aber hier hätte man 2 Tage weniger gebraucht, die wir dann für Tea Trail und Chena Huts verwenden hätten können.

    Insgesamt eine ganz tolle Reise und besten Dank für Ihre tolle Betreuung. 

  • EWTC-Service & Beratung:   06.04.2018

    Rundreise (Sri Lanka): Hochland, Tee und Tiere

    Liebe Frau Schröter, 

    wir wollten Ihnen mitteilen, dass wir von der Sri Lanka Rundreise “Hochland, Tee und Tiere” total begeistert waren! 

    Alle ausgewählten Hotels überzeugten durch ausgezeichnete Lage, wunderschöne Zimmer, super freundliches Personal und viel zu gutem Essen (grins!) Hervorheben möchten wir allerdings das Chena Huts und auch das Ceylon Tee Trails ..... in beiden Hotels fühlt sich der Gast wirklich wie ein König! 

    Außerdem möchten wir noch betonen, dass die Organisation der gesamten Reise in üblicher EWTC-Manier hervorragend geklappt hat und ein großes Dankeschön sagen, an unseren Fahrer Gabriel, der nicht nur überaus freundlich war und einen sehr angenehmen Fahrstil hatte, sondern uns auch sehr viel über Land und Leute erzählt hat! 

Anrufen statt klicken: 0221. 80 111 20 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr
Ihr Experte für Luxusreisen