Beratung: 0221.80 11 12 0

Sri Lanka

Buddhismus, Tempel und eine Tasse Tee

Kombinationsrundreise ab/ bis Colombo 
10 Tage/9 Nächte
tägliche Abfahrt möglich 

Die zehntägige Rundreise führt zunächst in das kulturelle Dreieck mit den ehemaligen Königsstädten Anuradhapurah, Polonnaruwa und dem Felsenkloster Dambulla. Beeindruckende Buddha-Statuen, große Dagobas und der älteste Feigenbaum der Welt zeigen den Geist und die Pracht des Buddhismus. Dort besuchen Sie auch den nahegelegenen Sigiriya-Fels. Der weitere Weg führt nach Kandy und zu den Teeplantagen im Hochland. Bei Dickoya erhalten Sie daraufhin einen Einblick in die Produktion des weltbekannten Ceylon-Tees: Von der Ernte über das Trocknen bis hin zur weiteren Verarbeitung. Als Ergänzung eignet sich ein Aufenthalt in einem der wundervollen Strandhotels.

1. Tag: Colombo Ayubowan – willkommen auf Sri Lanka!
Bei Ankunft am Flughafen Colombo begrüßt Sie Ihr persönlicher, Englisch sprechender Chauffeur-Guide und begleitet Sie zu Ihrem ersten Hotel in Colombo. Nach einer kurzen Erholungspause erkunden Sie am Nachmittag die quirlige Hauptstadt Sri Lankas. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die bei einer Stadterkundung in Colombo nicht fehlen sollten,  gehören der Gangaramaya Buddhist Temple & Simamalaka Shrine, das alte Parlament, das Nationalmuseum, das Rathaus und der Independence Square. Optional können Sie den Tag mit einem klassischen High Tea oder Cocktail auf der wunderschönen Terrasse des Traditionshauses „Galle Face Hotel“ ausklingen lassen. Ihr Fahrer organisiert dies gerne für Sie (optional).
Übernachtung im Uga Residence ***** in der Suite inkl. Frühstück

2. Tag: Colombo  - Thirappane 
Das sogenannte Kulturdreieck bilden die historischen Stätten Anuradhapura, Polonnaruwa und Sigiriya. Die heutige Fahrt in Richtung Norden beträgt etwa viereinhalb Stunden. Um die Mittagszeit erreichen Sie Ihr nächstes Übernachtungshotel, welches eine ideale Basis ist, um die einzigartigen Sehenswürdigkeiten im kulturellen Dreieck zu besuchen.  Der Nachmittag steht Ihnen zur eigenen Verfügung. Genießen Sie den privaten Pool Ihrer Villa oder erkunden Sie die Natur in der nahen Umgebung.
Übernachtung im Ulagalla Resort ***** im Ulagalla Chalet inkl. Frühstück

3. Tag: Thirappane – Habarana – Sigiriya
Die Gegend um das Ulagalla Resort, das am Ufer eines großen Sees liegt, ist für ihre Natur und Artenvielfalt bekannt. Mehr als 100 verschiedene Vogelarten sind hier beheimatet. Für Frühaufsteher lohnt sich ein Spaziergang am Ufer des Sees. Am Vormittag geht es vorbei an Reisfeldern und Flüssen zum Dorf Hiriwadunna, um dort das alltägliche Leben kennenzulernen. Mit einem Boot erkunden Sie den dortigen Stausee.Am Nachmittag besuchen Sie den Sigiriya Felsen. Der riesige, orangerote Monolith steht einsam in einer Ebene und beherbergt auf seinem in 200 Metern Höhe gelegenen Gipfelplateau eine ehemalige Festung. Während des Aufstiegs schreiten Sie durch den Eingang aus großen Löwenpranken und sehen in einer Nische die Zeichnungen der Wolkenmädchen, die zu den bekanntesten Wahrzeichen Sri Lankas und seit 1982 zum UNESCO-Kulturerbe zählen. Oben angekommen überwältigen Sie die Überbleibsel des großen Palastes und der weite Ausblick über die grüne Ebene.
Übernachtung im Ulagalla Resort ***** im Ulagalla Chalet inkl. Frühstück

4. Tag: Thirappane - Polonnaruwa  - Minneriya
Vormittags besuchen Sie Polonnaruwa, die ehemalige Hauptstadt des Königreiches Sri Lanka. Der weitläufige Archäologie-Park bietet neben seinem Museum recht gut erhaltene Ruinen. Mittelpunkt der Anlage bilden die Zitadelle, der Königspalasts und die große Ratshalle. Am Nachmittag geht es zum Minneriya Nationalpark. Während einer Jeepsafari bekommen Sie einen Einblick in den Park, welcher bereits im Jahre 1938 zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Dieser ist besonders bekannt für seine große Elefantenpopulation. Mit ganz viel Glück kann man sogar noch einen „Ätta“ – einen Elefantenkönig mit Stoßzähnen – beobachten. Diese Elefanten sind auf Sri Lanka sehr selten geworden. Am besten für einen Besuch eignet sich der August, wenn die meisten Herden abends zum Stausee pilgern. 
Übernachtung im Ulagalla Resort ***** im Ulagalla Chalet inkl. Frühstück

5. Tag: Thirappane – Dambulla – Kandy 
Die Höhlentempel von Dambulla beeindrucken mit ihrer Vielzahl von Buddha-Abbildungen. Die Anlage besteht aus insgesamt 4 großen Höhlen, in denen sich bis zu 153 Statuen von Buddha, Königen und Göttern befinden. Die Höhlen erreichen Sie über einen steilansteigenden Weg mit Treppen. Von der Pilgerstätte haben Sie einen weiten Blick auf das Umland. Weiter geht es Richtung Kandy. Die einstige Königsstadt liegt umgeben von grünen Hügeln und Teelandschaften. Sie ist die viertgrößte Stadt des Landes und zugleich religiöser Mittelpunkt. Viele Pilger kommen jedes Jahr um den heiligen Zahn Buddhas, eine der berühmtesten Reliquien, zu verehren.
Übernachtung im Elephant Stables **** in einer Suite inkl. Frühstück

6. Tag: Kandy
Am Vormittag besuchen Sie Tamarind Gardens. Erleben Sie hier einen kurzen Einblick in das Dorfleben. Ayesha und Nalin haben nach ihrer Rückkehr aus England, wo sie mehr als 20 Jahre lebten, dieses Projekt ins Leben gerufen. Ziel ist es, das tägliche Leben der Bevölkerung durch nachhaltige Entwicklung zu verbessern. Im königlichen botanischen Garten könnten man Stunden verbringen. Über kleine Flussläufe, Wiesen, Kräuter und eine große Orchideenvielfalt freut sich jeder Naturliebhaber. Dieser charmante und außergewöhnliche Garten ist auch bei vielen Einheimischen beliebt. Die Kandy-Dancers stehen für den Abend auf dem Programm. Die traditionelle Tanzshow enthält viele Feuerelemente. Danach besuchen Sie den benachbarten Zahntempel mit der heiligen Reliquie.
Übernachtung im Elephant Stables **** in einer Suite inkl. Frühstück

7. Tag: Kandy - Dickoya
Heute fahren Sie in die Teeregion auf 1.250 Metern Höhe, wo die Ursprünge des Ceylon Tees liegen. Einen Teil des Weges legen Sie im traditionellen Zug zurück – ein unvergessliches Erlebnis auf einer der schönsten Strecken der Welt. Von Hatton bis Perandeniya schlängelt sich der Zug durch kleine Dörfer und hellgrüne Teeplantagen. Sie reisen im „Observation Carriage“, der ersten Klasse des Zuges im letzten Wagon, aus dem Sie freie Panoramasicht auf die Strecke haben. Am Bahnhof in Perandeniya erwartet Sie nach der spannenden Tour bereits Ihr Fahrer.In den komfortablen Bungalows der „Ceylon Tea Trails“ residieren Sie wie einst die Plantagenbesitzer. Erkunden Sie das Hochland und die Teeberge bei einem Spaziergang am Nachmittag oder Relaxen Sie am hoteleigenen Pool mit einer Tasse Ceylon Tee.
Übernachtung im Ceylon Tea Trails ***** im Luxury Room inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen

8. Tag: Dickoya 
Beginnen Sie den Morgen mit einer Tasse Tee, den Ihr Buttler direkt am Bett serviert. Nach dem Frühstück dreht sich Ihr Tagesprogramm heute rund um den Ceylon Tee. Vom Anbau bis zur Verarbeitung erfahren Sie heute alles über den weltberühmten Tee.Ein Besuch der nahegelegenen „Warleigh Kirche“, welche 1878 von britischen Plantagenbesitzern gegründet wurde, sollte nicht fehlen. Das Panorama ist einzigartig. Bei Interesse kann an Nachmittag ein optionaler Ausflug zum höchsten Berg Sri Lankas unternommen werden, dem Adams Peak. 
Übernachtung im Ceylon Tea Trails ***** im Luxury Room inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen

9. Tag: Dickoya – Kotugoda
Nach dem Frühstück verlassen Sie heute das Hochland in Richtung Kotugoda.Gegen Mittag erreichen Sie das bezaubernde Boutique-Hotel „The Wallawwa“. Entspannen Sie den Nachmittag am Pool inmitten grüner Gärten, kolonialer Architektur und modernem Design.
Übernachtung im The Wallawwa***** in einer Garden Suite inkl. Frühstück

10.Tag: Kotugoda - Abreise
Heute endet Ihre Rundreise durch Sri Lanka. Wenn Sie keinen Badeaufenthalt gebucht haben, werden Sie von Ihrem Englisch sprachigen Chauffeur-Guide zum Flughafen von Colombo begleitet.

Zusammenfassung der Rundreise
  Rundreisestationen Unterkunft Verpflegung 
Tag 1 Colombo Uga Residences *****
(Suite)
 
Tag 2 Colombo - Thirappane Ulagalla Resort *****
(Ulagalla Chalet)
Frühstück, Abendessen
Tag 3 Thirappane - Habarane - Sigiriya Ulagalla Resort *****
(Ulagalla Chalet) 
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 4 Thirappane - Polonnaruwa Ulagalla Resort *****
(Ulagalla Chalet) 
Frühstück, Abendessen
Tag 5 Thirappane - Dambulla - Kandy Elephant Stables****
(Kandy Suite)
Frühstück
Tag 6 Kandy  Elephant Stables****
(Kandy Suite)
Frühstück
Tag 7 Kandy - Dickoya Ceylon Tea Trails*****
(Luxury Room)
Frühstück, Mittagessen und Abendessen 
Tag 8 Dickoya  Ceylon Tea Trails*****
(Luxury Room)
Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Tag 9 Dickoya - Kotugoda The Wallawwa***** 
(Garden Suite)
Frühstück
Tag 10 Kotugoda - Abreise   Frühstück

 


Kundenfeedback

  • EWTC-Service & Beratung:   23.03.2017

    Sri Lanka: Rundreise

    Hallo Herr Wittchow und Frau Kunze,

    ich wollte mich heute endlich bei Ihnen melden und mich zuerst noch für die tollen Blumen von Bloomy Days bedanken - eine super Überraschung und das Modell "Tropical Red" hätte nach Sri Lanka nicht besser gewählt werden können. Absolut frische Blumen - ich kannte das Unternehmen bislang gar nicht und werde dort auch mal bestellen. Noch cooler war die Tatsache, dass wir dazu eine Blumenvase zum Einsatz bringen konnten, die wir vor 25 Jahren zur Hochzeit bekommen haben und die noch nie zu einem Strauß gepasst hat - aber jetzt!

    Von der Rundreise waren wir  begeistert - für einen reinen Badeurlaub wäre Sri Lanka viel zu schade! Alles hat wunderbar geklappt und wir waren mit unserem driver/guide Roy von Diethelm Travels rundum zufrieden. Er war nicht nur ein sicherer Autofahrer in dem dort chaotischen Verkehr, sondern wusste auch unheimlich viel, hat das Programm nach unseren Wünschen angepasst und war dazu noch sehr unterhaltsam und menschlich angenehm. Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt.

    Auch die Zusammenstellung der Hotels war hervorragend, da sehr unterschiedlich vom Typ aber allesamt mit hohem Standard. Am ungewöhnlichsten war vielleicht die Übernachtung im Royal Tent im Hotel Elephant Stables in Kandy (dort war auch das Frühstück und die abendliche Sri Lankische Küche am besten und wohl auch am authentischsten - Hotel und Küche sind sehr familiär geführt.) Etwas wie in "Jurassic Park" im positiven Sinne haben wir uns im Ullagalla gefühlt (natürlich ohne Dinosaurier) und ganz toll war auch der Norwood Bungalow im "Tea Trails" - wie in kolonialen Zeiten - und der Cream Tea war mindestens so gut wie in England!

    Die Badewoche im Anantara in Tangalle war sehr erholsam und ein guter Ausklang. Die Villas mit Plungepool bieten wirklich jeden Komfort und vor allem viel Privatsphäre nach all den vielen Menschen und der ereignisreichen Route quer durchs Land. Das dortige Dine-Around Angebot ist ein bisschen eine Mogelpackung. Letztlich läuft alles auf das Hauptrestaurant Journeys hinaus - mit gigantischer Auswahl und Themenabenden - alles von sehr guter Qualität. Die anderen beiden Restaurants bieten täglich ein (!)  Menü als "Dinearound-Angebot". Wenn man a la carte essen möchte, muss man aufzahlen und dann wird es unverhältnismäßig teuer.

    Zusammenfassend: unser bislang teuerster Urlaub, der uns aber sehr viel geboten und viele neue Eindrücke beschert hat - in jeder Hinsicht! Vielen Dank!

    Mit herzlichen Grüßen

    K. M.

Anrufen statt klicken: 0221. 80 111 20 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr
Ihr Experte für Luxusreisen