Beratung: 0221.80 11 12 0

Reisetipps Seychellen

In unserem Seychellen Reiseführer haben wir vielfältige Informationen und Wissenswertes rund um Ihre Seychellen Reise für Sie zusammengestellt: von der besten Reisezeit über die Einreise-Formalitäten bis zu Informationen über Kultur, Sprache und Währung. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich für Fragen zu Ihrer Seychellen Reise zur Verfügung und geben Ihnen gerne wertvolle Tipps.

Seychellen-Urlaubstipps: Was muss man über die Seychellen wissen?

Zu Beginn wollen wir Ihnen einige Fakten und interessante Informationen zu den Seychellen liefern – inklusive beste Reisezeit und Unterkünfte.

Reisetipps Seychellen

▶ Seychellen – Lage & Zeitverschiebung 

Die Seychellen sind ein Inselstaat im Indischen Ozean. Sie liegen nördlich von Madagaskar und umfassen 115 Inseln, welche in die Inner und die Outer Islands eingeteilt sind. Die Hauptinsel Mahé sowie die zwei weiteren am dichtesten besiedelten Inseln La Digue und Praslin gehören zu den Inner Islands.

Durch die Abgeschiedenheit der Inselgruppe findet man einige seltene heimische Pflanzenarten nur hier, wie zum Beispiel die Coco de Mer (Seychellennusspalme), den Quallenbaum und die wilde Vanille. Fast die Hälfte der Landfläche steht unter Naturschutz.

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und den Seychellen beträgt plus drei Stunden. Zeigen die Uhren in Deutschland also 12 Uhr, ist es auf den Seychellen bereits 15 Uhr. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit verringert sich der Zeitunterschied auf zwei Stunden (12 Uhr Deutschland = 14 Uhr Seychellen). Täglich genießen die Seychellois bis zu 12 Sonnenstunden.

▶ Seychellen – Klima, Wetter & beste Reisezeit

Grundsätzlich sind die Seychellen ein traumhaftes Urlaubsziel: Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 24 und 31 °C. Auch das kristallklare Wasser ist mit Temperaturen zwischen 26 und 30 °C ganzjährig bereit für Badegäste. Sonne, Wolken und Regen wechseln sich täglich auf den Inseln.

Klima Seychellen

Als die beste Reisezeit gelten dennoch tendenziell die Monate Mai bis Oktober (im Juni und Juli ist auf den Seychellen Hochsaison). In diesen Monaten ist Trockenzeit, weswegen es nicht so schwül ist wie im Rest des Jahres. Von November bis April, während der Regenzeit, herrscht besonders schwüles, tropisch heißes und regnerisches Wetter. Deshalb stellt diese Zeit die Nebensaison dar. Der große Vorteil daran: Flüge sind meist günstiger und die großen Touristenmassen bleiben aus.

▶ Seychellen – Anreise & Hotel

Von Frankfurt und Zürich aus gibt es Direktflüge auf die Seychellen. Andere größere Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten Flüge mit Zwischenstopps an. Alle internationalen Flüge landen am Flughafen auf der Hauptinsel Mahé.

Von dort aus gelangen Sie zu einer großen Zahl an Hotels jeder Preisklasse – auch ein Grund, warum die Inseln sich solch großer Beliebtheit erfreuen. Darf es für Sie eine etwas exklusivere Unterkunft sein? Luxushotels auf den Seychellen müssen Sie ebenfalls nicht lange suchen.

Hinweis: Die Seychellen sind aktuell COVID-19-Hochrisikogebiet, die Einreise ist aber erlaubt (Stand 22.02.2022). Informieren Sie sich am besten im Vorfeld über die aktuellen Bestimmungen und Maßnahmen auf den Seychellen.

▶ Seychellen - Gesundheit & Impfungen

Grundsätzlich werden Reisenden auf die Seychellen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender empfohlen.

  • Dazu zählt auch die Ergänzung oder Überprüfung des Impfschutzes gegen Masern und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten auch die Impfungen gegen Hepatitis B.
  • Eine gültige Gelbfieberimpfung wird von Ihnen nur bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet gefordert, nicht bei Einreise aus Deutschland.
  • Für die Einreise benötigen Sie aufgrund der COVID-19-Pandemie entweder einen Impfnachweis oder ein negatives PCR-Testergebnis.

Die Inseln der Seychellen sind malariafrei. Die medizinische Versorgung auf den Hauptinseln ist absolut ausreichend für weniger schwerwiegende Krankheitsbilder. Dennoch empfehlen wir Ihnen eine Reiseversicherung mit Rückholoption.

Auch sollten Sie selbst auf Ihre Gesundheit achten: Vermeiden Sie das Trinken und Zähneputzen mit Leitungswasser, um Durchfallerkrankungen vorzubeugen. Nahrungsmittel sollten Sie schälen und kochen. Gegen die starke Sonne hilft reichlich Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor.

▶ Seychellen - Sicherheit

Die Seychellen stellen für Sie grundsätzlich ein sicheres Reiseziel dar. Auch wenn sich Einbrüche, Überfälle und Diebstähle in jüngster Zeit häufen, ist die Kriminalitätsrate weiterhin niedrig. Trotzdem sollten Sie natürlich auch hier die üblichen Sicherheitsregeln beachten:

  • Einsame Strände abends und nachts meiden
  • Wertgegenstände bei Ausflügen am besten im Safe des Hotels aufbewahren
  • Keine größeren Mengen Bargeld bei sich tragen

Gefährlicher als Betrüger und Diebe sind aber die Strömungen um die Inseln herum. Zwar sind die Gewässer ein echtes Paradies für Schwimmer und Taucher. Die Unterströmungen, die durch die Monsunwinde erzeugt werden, sind aber tückisch und gefährlich. Beachten Sie deshalb unbedingt die Warnhinweise an den einzelnen Strandabschnitten.

Seychellen Sicherheit

Von den Monaten November bis Mai können die Seychellen von Tropenstürmen heimgesucht werden. Informieren Sie sich deshalb regelmäßig über die aktuelle Wetterlage und mögliche Risiken. Um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen, ist es ratsam, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen.

Grundsätzlich informiert die Website des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reisehinweise für die Seychellen – aktuell insbesondere auch in Bezug auf die COVID-19-Pandemie.

▶ Seychellen – Transport 

Die Infrastruktur des Inselstaates ist gut: Es gibt ein Inlandsflugnetz, zahlreiche Busverbindungen auf den Inseln und es herrscht reger Boots- und Schiffsverkehr.

  • Möchten Sie zwischen den Hauptinseln hin- und herreisen, sind dafür die populären Fähren, die Cat Cocos, die beste Wahl. Hier ist es wichtig, dass Sie daran denken, bei starkem Wellengang schon vor der Abfahrt eine Reisetablette zu nehmen. Auf den Fähren befinden sich zahlreiche Stewardessen, die um das Wohl ihrer Gäste sehr bemüht sind.
  • Möchten Sie, auf den Inseln angekommen, alles erkunden, können Sie sich ein eigenes Auto mieten. So können Sie die kleinen Paradiese unkompliziert entlang der Uferstraßen erkunden. Sie sollten aber beachten, dass diese teilweise sehr eng und kurvenreich sind und allgemein Linksverkehr herrscht. Ein Mietwagen ist nicht nur unkomplizierter, sondern auch deutlich preiswerter als die lokalen Taxis. Diese besitzen oft kein Taxameter, sodass Sie vorab einen Preis aushandeln müssen.

Seychellen Transport

▶ Seychellen – Geld und Währung 

Die einheimische Währung der Seychellen ist die Seychellen-Rupie (SR, SCR). 15 Rupien entsprechen ungefähr 1 Euro. Den aktuellen Wechselkurs erhalten Sie mit dem Währungsrechner. Ihr heimisches Geld können Sie in allen Banken, aber auch in Hotels und Restaurants wechseln lassen. Die Bezahlung mit Kreditkarte ist oft möglich, auch Ihre EC-Karte wird häufig als Zahlungsmittel akzeptiert.

Hier sollten Sie sich allerdings vorab über mögliche anfallende Gebühren informieren. Preise für zahlreiche touristische Attraktionen, Angebote und Unterkünfte sind auch in Euro angegeben. In Restaurants und auf Märkten wird meist mit der Rupie gezahlt. Möchten Sie optimal vorbereitet sein, halten Sie einen guten Mix aus Euro und Rupie in Ihrem Portemonnaie parat.

▶ Seychellen - Einwohner, Kultur & Religion

Die Seychellen bieten rund 98.000 Menschen eine Heimat – 90 % davon leben auf der größten Insel Mahé. Die Amtssprachen auf den Seychellen sind Englisch, Französisch und das sogenannte Seychellenkreol (auch Seselwa genannt), das auf dem Französischen basiert.

  • Etwa 90 % der seychellischen Bevölkerung gehören zu den Kreolen – Nachfahren europäischer Kolonisten und afrikanischstämmiger Sklaven. Rund 12.800 Inselbewohner stammen aus Ländern wie Frankreich, China oder Indien. Auch einige Deutsche haben sich mittlerweile dort angesiedelt.
  • Vorherrschende Religion auf den Seychellen ist das Christentum. 95 % der Seychellois sind Christen, davon der größte Teil Katholiken. Ein kleiner Teil von 2 % sind Hindus, 1 % gehört zum muslimischen Glauben. Weitere 2% bekennen sich zur Bahai-Religion oder zu kleineren christlichen Gruppen.
  • Neben den großen Religionen ist es vor allem auch der Glaube an Magie und Wahrsager, der den Alltag der Einheimischen bestimmt. Der Aberglaube spielt eine große Rolle im Leben der Seychellois: Bei schwierigen Entscheidungen wird oftmals ein Zauberer zu Rate gezogen.

Seychellen Aktivitäten & Ausflüge

Die Seychellen bieten zahlreiche Möglichkeiten, um eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie auf den traumhaften Inseln alles erleben können.

Seychellen-Inselhopping

Die Seychellen eignen sich dank der zahlreichen kleinen Inseln bestens für Inselhopping. Die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue bieten sich dafür besonders gut an, da sie nah beieinander liegen und dort am meisten zu entdecken ist. Die kleineren Inseln drumherum können wunderbar im Rahmen von Tagesausflügen besucht werden.

Seychellen Inselhopping

Der einfachste Weg, von Insel zu Insel zu kommen, ist per Fähre. Wenn Sie die ein oder andere Nacht dabei in einem Gästehaus der Einheimischen verbringen, bekommen Sie wahrhaft authentische Einblicke in das Leben auf den Seychellen.

Wandern

Die Seychellen sind auch für Wanderer ein wunderbares Ziel. Der Morne-Seychellois-Nationalpark mit dem Berg Morne Blanc gehört dabei zu den beliebtesten Destinationen gehfreudiger Gäste. Um zur Aussichtsplattform auf der Spitze des Berges zu gelangen, führt eine kurze, aber durchaus anstrengende Wanderung durch den Tropenwald von Mahé. Eine ehemalige Teeplantage, viele verschiedene Pflanzenarten u. v. m. können Sie auf dieser Tour entdecken.

Seychellen Wandern

Tauchen und Schnorcheln

Mehr als 400 Fischarten und 300 Korallenriffe laden auf den Seychellen zu atemberaubenden Tauch- und Schnorchelausflügen. Einer der beliebtesten Strände dafür ist der Sunset Beach auf Mahé. Traumhaft schöne, bunte Korallenriffe und zahlreiche Fische können hier im glasklaren Wasser bestaunt werden. Wem es nicht nach Tauchen oder Schnorcheln zumute ist, der kann einfach den wunderbaren Strand genießen, der zu den schönsten der Inselgruppe zählt. Die Bucht Baie Ternay steht unter strengem Naturschutz und ist ein einzigartiges Ausflugsziel für Schnorchelfans.

Welche Inseln besuchen auf den Seychellen?

Grundsätzlich können Sie sehr viele Inseln der Seychellen besuchen. Diejenigen, auf denen es am meisten zum Entdecken gibt, sind aber zweifelsohne die drei Hauptinseln. Diese wollen wir Ihnen im Folgenden ein wenig genauer vorstellen.

Mahé

Mahé ist die Hauptinsel sowie größte Insel der Seychellen und beheimatet etwa 90 % der seychellischen Bevölkerung. Hier liegt nicht nur die seychellische Hauptstadt Victoria, sondern auch der wichtigste Flughafen der Inselgruppe, auf dem alle internationalen Flüge landen. Die Insel eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für eine Inselhopping-Tour. Von Mahé aus können Sie aber auch ganz einfach die Fähre nach Praslin und La Digue nehmen – die zweit- und drittgrößten Inseln.

Mango House Seychelles

  • Ein Highlight unter den Seychellen-Mahé-Tipps ist der Sir Selwyn Selwyn Clarke Market. Die dort verkauften Produkte spiegeln die Lebensweise der Einheimischen besonders schön wider. Hier gibt es frisches Obst und Gemüse, Gewürze, Fisch, Fleisch, Kleidung, lokales Kunstwerk und Souvenirs.
  • Wer Sonne, Strand und Meer sucht, ist auf Mahé mindestens genauso richtig. Die Strände Beau Vallon und Anse Major (beide im Nordwesten der Insel) gehören zu den schönsten auf Mahé. Restaurants und Bars sucht man vor allem an Ersterem nicht lange. Im Süden der Insel gibt es überdies den traumhaften Soleil Strand, in dessen Nähe sich unter anderem das renommierte Four Seasons Resort Seychelles niedergelassen hat. Östlich des Soleil Beach liegt außerdem das Mango House Seychelles, ein weiteres exklusives Hotel.

Praslin

Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen. Man erreicht sie am besten von Mahé aus mit der Fähre – die Fahrt dauert rund eine Stunde. Traumhafte Strände lassen – ähnlich wie auf Mahé – auch hier nicht lange auf sich warten.

Praslin

  • Einer der schönsten ist der Anse Lazio, ein wahrhaftiger Bilderbuchstrand im Nordwesten der Insel – er hat es schon mehrmals auf die Liste der schönsten Strände weltweit geschafft.
  • Im Osten finden Sie außerdem den Côte d’Or Beach, in dessen Nähe sich unter anderem das Praslin Museum In diesem können Sie Natur und Kultur der Seychellois (so werden die seychellischen Einwohner genannt) entdecken.
  • Die Naturreservate Fond Ferdinand und Vallée de Mai eignen sich hervorragend für Wanderungen. In Letzterem können Sie unter anderem die Coco de Mer entdecken – eine riesige Nuss, die es nur auf den Seychellen gibt.

La Digue

La Digue, die drittgrößte Insel der Seychellen, liegt eine etwa 15-minütige Fährenüberfahrt von Praslin entfernt. Das Besondere an La Digue: Niemand fährt hier mit dem Auto – die Insel wird nur auf Fahrrädern erkundet. Fahrradverleihe gibt es überall auf der Insel – den ersten bereits kurz, nachdem man aus der Fähre aussteigt. Die Preise für ein Fahrrad betragen dabei auf der gesamten Insel 10 Euro pro Tag.

  • Highlights sind die Riesenschildkröten, die auf der Insel beheimatet sind, sowie der atemberaubende Strand Anse Source d’Argent. Dieser ist unter anderem aus der Werbung für sehr berühmte, weiße Kokoskugeln mit Cremefüllung bekannt. Am Anse Source d’Argent finden Sie außerdem eine tolle Obstbar, an der Sie unter anderem köstliche Piña Coladas genießen können.
  • Weitere traumhafte Strände auf La Digue sind Anse Cocos, Anse Marron und Grand Anse.

Seychellen-Insider-Tipps: abseits der Touristenpfade

Wir haben für Sie einige Geheimtipps von Einheimischen gesammelt. Mit diesen können Sie noch eher unbekannte Ecken der Seychellen erkunden. Lassen Sie sich von uns entführen!

Denis Island

Ein wahres Kleinod auf den Seychellen ist die exklusive Privatinsel Denis Island. Flora und Fauna sind schlichtweg atemberaubend – seltene Vogelarten und Riesenschildkröten sowie Kokosnusspalmen und herrliche Korallenriffe sind hier zu Hause. Der traumhafte weiße Sandstrand und das kristallklare Wasser laden überdies zum Entspannen und Genießen ein. Informieren Sie sich hier über Denis Private Island.

Denis Island

Piratenfriedhof

Der alte Piratenfriedhof befindet sich auf Moyenne Island. Zahlreiche Seemänner und Piraten, die der Sage nach einen wertvollen Schatz auf der Insel vergruben, fanden hier ihre letzte Ruhe. Neben dem beeindruckenden Friedhof kann man auf Moyenne Island auch Aldabra-Riesenschildkröten beobachten, an einem der Traumstrände die Seele baumeln oder sich einen köstlichen Drink in der Jolly Roger Bar schmecken lassen.

Riesenschildkröten in natürlichem Terrain

Apropos Riesenschildkröten: Diese lassen sich in großer Zahl auch auf Curieuse Island finden. Dort leben sie völlig frei und fern von jeglichen Zäunen und Gehegen. Hier können Sie außerdem weitere Tiere wie Geckos und verschiedene Vögel beobachten. Überdies ist sie neben Praslin die einzige Insel, auf denen die Riesenkokosnuss Coco de Mer wächst.

Riesenschildkröte Seychellen

Gut zu wissen: Curieuse Island diente vor langer Zeit als Zufluchtsort für Lepra-Kranke. Heute erinnern an dieses dunkle Kapitel nur mehr ein paar Ruinen und ein Arzthaus, welches inzwischen ein Museum ist.

Bilderbuch-Sonnenuntergang

Der Strand Anse Severe auf der Insel La Digue ist Schauplatz für einen der schönsten Sonnenuntergänge, den Sie auf den Seychellen – und vielleicht sogar weltweit – erleben können. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar, bezaubert diese malerische Bucht mit flachem Wasser, einer sanften Brise und leichter Brandung – der ideale Rahmen für einen unvergesslichen Sonnenuntergang à la Seychellen. Um den Moment noch perfekter zu machen, können Sie sich zuvor eine köstliche Kokosnuss holen und sich den Saft schmecken lassen.

Seychellen Sonnenuntergang

Seychellen-Urlaub planen & selbst organisieren

Wir liefern Ihnen im Folgenden Antworten auf wichtige Fragen rund um Ihren Seychellen-Urlaub.

Wie lange Urlaub auf den Seychellen?

Zwei Wochen sind ideal, um die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue jeweils für ein paar Tage zu erkunden. Planen Sie dabei pro Insel am besten je circa gleich viele Tage ein.

Was kostet eine Reise auf die Seychellen?

Die Kosten für eine Seychellen-Reise hängen von Faktoren wie Unterkunft/Unterkünften, Dauer des Aufenthalts, Aktivitäten etc. ab. Am besten informieren Sie sich individuell zu Ihrer gewünschten Seychellen-Reise. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne.

Seychellen für 1 Woche: Was tun?

Wenn Sie nur eine Woche für Ihre Seychellen-Reise eingeplant haben, sollten Sie sich eher auf zwei der Hauptinseln beschränken, die Sie besuchen möchten – ansonsten wird der Aufenthalt vermutlich ein wenig zu hektisch. Überlegen und planen Sie im Vorhinein am besten genau, was Sie anschauen und entdecken möchten.

Gibt es Berge und Meer auf den Seychellen?

Ja. Da die Seychellen eine Inselgruppe sind, lässt sich die Frage mit dem Meer schnell beantworten: Traumstrände, kristallklares Wasser und wunderschöne Riffe suchen Sie hier nicht lange. Für Wanderfans und Aktivurlauber bieten die Trauminseln außerdem tolle Naturschutzgebiete und Berge, die nur darauf warten, begangen zu werden.

Berge Meer Seychellen

Welche Seychellen-Insel ist empfehlenswert?

Die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue sollten Sie auf jeden Fall in Ihre Seychellen-Reiseplanung aufnehmen. Dort lässt sich am meisten des Lebensstils der Seychellois erleben. Wenn Sie mehr Ruhe und menschenleere Orte suchen, sind Sie auf kleinen Geheiminseln wie Denis Private Island, North Island oder Fregate Island bestens aufgehoben.

Seychellen-Urlaubs-Tipps für einen unvergesslichen Aufenthalt

Wie Sie sehen, gibt es auf den Seychellen einiges zu entdecken. Für eine unvergessliche Reise auf die Trauminseln sollten Sie sich am besten im Vorfeld überlegen, was Sie anschauen und entdecken wollen. Lassen Sie im Idealfall aber noch Raum für den ein oder anderen Spontantrip auf eine etwas abgelegenere Insel oder für entspannte Momente, in denen Sie einfach die Seele baumeln lassen.

Sie überlegen, auf die Seychellen zu reisen? Lassen Sie sich von uns beraten. Schicken Sie uns eine unverbindliche Reiseanfrage oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung Ihres Urlaubs.

Seychellen Urlaub


Wetter

Auf den Seychellen herrscht ein tropisches Klima. Die durchschnittliche Temperatur liegt über das ganze Jahr bei etwa 30 °C - zum Baden sind prinzipiell alle Monate empfehlenswert. Von Mai bis September sorgt der Monsunwind für einen etwas stärkeren Wind. Gefühlt noch wärmer und windstill ist es in den Monaten April, Mai und Oktober bis November. Dezember und Januar sind die regenreichsten Monate

Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen