Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Reiseführer Malediven

    Wie grün-weiße Perlen liegen die Malediven Hotels verstreut im Indischen Ozean. Noch immer sind sie der Inbegriff für tropischen Inselurlaub: Die Einsamkeit, die traumhaften Strände und die wunderschöne Unterwasserwelt machen den besonderen Reiz aus. Vor allem Paare lieben die Romantik und Privatsphäre der Villen - am Strand inmitten der Vegetation oder über dem Wasser. Hier kann man einfach seine Seele in der Hängematte baumeln lassen.

    Über die Malediven

    Die Malediven liegen rund 450 km südwestlich von Indien im Indischen Ozean. Aufgeteilt in 26 Atollgruppen erstreckt sich der Inselstaat auf einer Strecke von etwa 130 km von West nach Ost und bis zu 750 km von Nord nach Süd. Dabei ragen die rund 1.190 teilweise winzigen Inselchen nur etwa ein bis zwei Meter aus dem Meer heraus. Geschützt werden sie durch Korallenriffe, die ein Überschwemmen verhindern und Lagunen vor den Stränden bilden. Nur 200 Inseln sind bewohnt und cirka 87 wurden zu Touristen-Domizilen umgebaut.
    Die Landschaft ist geprägt von Kokos- und Schraubenpalmen sowie Banyanbäumen. Von den Einheimischen kultiviert werden Brotfrucht- und Mangobäume sowie Bananenstauden. In Ufernähe wächst häufig Ufergras, das vor Erosion schützt, und daher keinesfalls ausgerissen werden sollte.


    Bevölkerung, Sprache & Währung

    Auf den Malediven leben insgesamt etwa 310.000 Menschen. Die Hauptstadt des Inselstaates ist Malé im Nord-Malé Atoll mit circa 104.000 Einwohnern. Dhivehi ist die offizielle Amtssprache, doch in den Hotels wird grundsätzlich Englisch gesprochen. Offizielles Zahlungsmittel ist die Rufiyaa (Malediven-Rupie), für Touristen ist es jedoch üblich mit US-Dollar zu bezahlen. In Malé und in den Hotels können Gäste fast überall ihre Rechnungen mit Kreditkarte begleichen. In der Hauptstadt gibt es Geldautomaten, an denen man mit einer Maestro-Bankkarte Bargeld ziehen kann.


    Einreise

    Staatsbürger jeglicher Nation erhalten bei Vorlage eines sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültigen Reisepasses, eines Rückflugtickets und einer Hotelbuchung bei Einreise ein kostenfreies Visum für 30 Tage. Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument. Bei Ausreise ist eine Flughafengebühr in Höhe von US$ 25,- pro Person ab zwei Jahren bar oder per Kreditkarte zu zahlen.

    Es gibt regelmäßige Flugverbindungen zum Flughafen in Malé. Die Flugdauer beträgt rund 10 Stunden. Vor Ort gibt es Boote und Flugzeuge die Reisende zu den Unterkünften befördern. Für Ausflüge werden auf den Hotelinseln zumeist Boote, teilweise mitsamt Crew, angeboten.


    weitere nützliche Informationen

    Auf den Malediven herrscht Mitteleuropäische Zeit plus vier (MEZ +4)  und im Sommer plus drei Stunden.
    Die Netzspannung liegt bei 220 Volt.  Die Steckdosen sind dreipolig, dennoch passen Schukostecker oft. Die Mitnahme eines Adapters ist dennoch ratsam. Telefonkarten sind am Flughafen und in der Hauptstadt Malé zu erwerben, aber auch nur dort nutzbar. Für das Telefonieren mit Mobiltelefonen sollte man sich beim eigenen Netzbetreiber vorab über die Roaming-Gebühren informieren. Die Landesvorwahl von den Malediven lautet 00960. Um nach Deutschland zu telefonieren wählen Urlauber 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.


    Wetter

    Auf den Malediven herrscht ein tropisch maritimes Klima. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis April, da es in diesem Zeitraum meist trocken, mild und sonnig ist. Von Mai bis November bringt der Südwest-Monsun Regenfälle, die auch schon mal mehrere Tage andauern können. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen das Jahr über stabil zwischen 25 und 33 °C, wobei die Monate zwischen März und Juli zu den wärmeren gehören.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr