Beratung: 0221.80 11 12 0

Reisetipps Korfu

Als "Das schöne und reiche Land" beschrieb schon Homer die Insel Korfu. Während im Norden durch das Gebirge dramatische Felsküsten vorherrschen, zeigt sich der Rest der Landschaft - vor allem im ruhigen Süden - sehr beschaulich und flach. Zypressen und Olivenhaine sind nicht die einzigen Relikte der Venezianer, denn die Küche hat einen italienischen Einschlag und wunderschöne Häuser in venezianischer Architektur finden sich vor allem in Korfu-Stadt. Diese griechische Insel ist ander als viele und wer in diesem bezaubernden Ambiente seinen Urlaub mit vielen Annehmlichkeiten und Extras verbringen möchte, findet mit Sicherheit ein wunderschönes Luxushotel auf Korfu. 

Korfu-Tipps: Alles, was Sie wissen müssen

Korfu gehört zu den Ionischen Inseln und liegt im Mittelmeer an der Nordwestküste Griechenlands, nur zwei Kilometer vom Festland entfernt. Die albanische Grenze liegt in direkter Nähe und im Westen befindet sich der italienische „Stiefelabsatz“. Mit einer Länge von etwa 61 Kilometern und einer Breite von neun Kilometern ist die Insel etwas kleiner als Hamburg.

Korfu Reisetipps

Durch ihre Wölbung hat sie die Form einer Sichel. Das Landschaftsbild ist geprägt von Bergland im Norden, Hügeln in der Mitte und einer tiefliegenden Ebene im Süden. Der Berg Pantokrator ist mit 906 Metern die höchste Erhebung. Korfu hat insgesamt etwa 107.000 Einwohner. Der Hauptort ist Korfu-Stadt (im griechischen Kérkyra), mit circa 40.000 Einwohnern.

Sprache & Währung

Wie auch in allen anderen Teilen Griechenlands ist Neugriechisch die offizielle Sprache. In allen Hotels und den meisten Ortschaften spricht man jedoch auch Englisch und teilweise Deutsch.

Zahlungsmittel ist in Griechenland der Euro. In größeren Orten und in den Hotels können Gäste fast überall mit Kreditkarte zahlen. In allen Städten gibt es Geldautomaten, an denen man mit einer Maestro-Bankkarte Bargeld ziehen kann.

Korfu-Tipps zur Einreise

Für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger genügt zur Einreise der Personalausweis. Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument. Von April bis Oktober sind Charter-Flüge die einfachste Möglichkeit, Korfu zu erreichen. Alternativ und ideal für Kombinationen eignen sich die Flüge griechischer Airlines, wie Olympic oder Aegean Airlines, über Athen.

Mit der Fähre können Urlauber das Festland erreichen. Für die Anmietung eines Wagens reicht auf Korfu ein nationaler Führerschein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt innerhalb von Ortschaften bei 50 km/h, auf Landstraßen bei 90 km/h und auf Autobahnen bei 120 km/h.

Zeitumstellung und Stromversorgung

Auf Korfu herrscht Mitteleuropäische Zeit plus eine Stunde (MEZ +1). Die Netzspannung liegt bei 220 Volt. Schukostecker passen in den meisten Fällen. Gelegentlich wird ein flacher Eurostecker benötigt. In Griechenland telefoniert man am einfachsten mit einer Telefonkarte. Beim Telefonieren mit dem Mobiltelefon stehen als Roamingpartner verschiedene griechische Netzanbieter zur Verfügung.

Über die Gebühren sollte man sich vorab informieren. Die Landesvorwahl von Griechenland lautet 0030. Um nach Deutschland zu telefonieren, wählen Urlauber 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

Sehenswürdigkeiten auf Korfu: Tipps und Empfehlungen

Die Insel Korfu ist nicht nur für ihr mediterranes Flair und ihre vielfältige und grüne Vegetation voller wunderschöner Wildblumen bekannt – die Insel ist auch eine der wohlhabendsten Regionen Griechenlands und das spiegelt sich vor allem in der Altstadt von Korfu-Stadt und deren Architektur sowie ihrem besonderen Charme wider!

Die Altstadt von Korfu

Korfu-Stadt ist das touristische Zentrum der Insel und 2007 wurde die Stadt aufgrund ihrer kulturhistorischen Bedeutung in die Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO aufgenommen. Vom Hafen aus kann man einerseits auf das griechische Festland fahren und andererseits Italien besuchen.

Korfu Altstadt

Schmale, verwinkelte Gassen, kleine verwunschene Plätze, immer wieder Ausblicke auf das Meer und an Italien erinnernde Prachtbauten rund um die Esplanada mit schönen Cafes in den Arkadengalerien sind Kennzeichen der Altstadt. An der Ostseite von Korfu-Stadt liegt auf einer felsigen Landzunge die alte Festung, das Wahrzeichen der Stadt. Von dieser Burganlage sind die Außenmauern und beeindruckende Bastionen erhalten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Achilleion, ein Palast im pompejischen Stil, den sich die Kaiserin Elisabeth von Österreich, Sisi genannt, auf ihrer Lieblingsinsel Korfu erbauen ließ und der im Jahr 1907 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft wurde.

Achilleion

Ein wunderschönes Hotel in der Nähe von Korfu-Stadt ist das Ikos Dassia. Das 2018 eröffnete Hotel bietet ein unbeschwertes Lebensgefühl, einen Privatstrand und über 17 Restaurants und Bars zum Entspannen und Genießen!

Das Schloss Mon Repos als Korfu-Tipp

Hier wurde im Jahre 1921 Prinz Philipp, Herzog von Edinburgh und Prinzgemahl der britischen Königin Elisabeth II., geboren und so ist das Schloss vor allem Urlaubern aus dem Vereinigten Königreich ein Begriff. Aber auch für alle anderen lohnt sich ein Besuch der beeindruckenden Anlage, die auf der Halbinsel Kanoni direkt vor Korfu-Stadt liegt.

Besonders die große Parkanlage ist einen Besuch wert, denn hier lassen sich die heißen Stunden um die Mittagszeit an schattigen Plätzchen genießen. Mit dem Steinsteg gibt es in der 25 Hektar großen Parkanlage sogar einen schönen Badeplatz und auch ein antiker Tempel, der Kardaki-Tempel, ist hier zu sehen!

Besuchen Sie den Pantokrator!

Der Pantokrator ist mit seinen 910 Höhenmetern der höchste Punkt auf Korfu und immer einen Ausflug wert! Besonders romantisch und eindrucksvoll zeigt sich die Insel dabei bei Sonnenaufgang. Im Südwesten des Pantokrators findet man noch den Korissions-See – die Süßwasser-Lagune Korfus. Hier können Sie die unberührte Natur der Insel genießen, da das Gebiet um den Pantokrator ein Naturschutzgebiet ist.

Hier können Sie auch schöne Wandertouren unternehmen und die kleinen Bergdörfer besuchen. Wer diese atemberaubenden Ausblicke ohne Anstrengung genießen möchte, der kann die Region auch mit dem Mietwagen erkunden!

Ein wunderschönes Adults-Only Hotel in der Nähe des Korrisions-See ist das Domes Miramare, a Luxury Collection Resort. Das einstige Anwesen der Onassis-Familie trumpft mit einem Michelin-Sterne-Koch geführten Restaurant auf und man kann zwischen luxuriösen Zimmern, Suiten und privaten Villen wählen.

Das Kloster Vlacherna und die Insel Pondikonisi als Insider-Korfu-Tipps

Ein beliebtes Ausflugsziel auf Korfu ist das Kloster Vlacherna auf einer kleinen vorgelagerten Kanoni-Halbinsel. Mit der schneeweißen Fassade und dem roten Ziegeldach zählt es zu den beliebtesten Fotomotiven auf Korfu. Nur über einen schmalen Damm erreichen Sie die winzige Felseninsel im Ionischen Meer.

Ebenfalls einen Besuch wert ist die Byzantinische Kapelle auf der winzigen Insel Pondikonisi, was übersetzt Mäuseinsel bedeutet. Diese unwirkliche Umgebung hat schon berühmte Maler wie Arnold Böcklin inspiriert. Die etwa einen Hektar große Insel ist von hohen Zypressen umgeben. Die Insel ist bequem von Korfu-Stadt zu erreichen und eine absolute Top-Sehenswürdigkeit der Region!

Ihr Korfu-Urlaub: Tipps für die schönsten Strände

Ein Urlaub auf einer Insel geht immer Hand in Hand mit dem Besuch von wunderschönen Stränden und hier auf Korfu ist jeder Strand einzigartig! Wir haben Korfu-Tipps zu bekannten, weniger bekannten und besuchten Stränden sowie Korfus Luxushotels auf der grünen Insel mit venezianischem Flair für Sie zusammengestellt, also lesen Sie weiter und lassen Sie sich verzaubern!

Die Inseln Paxos und Antipaxos

Ein weiterer Korfu-Tipp ist der Besuch folgender Inseln: Paxos ist eine Insel, die zu den schönsten Inseln der Welt zählt. Unter anderem gibt es hier beeindruckende Meereshöhlen mit türkisfarbenem Wasser, die weitaus größer und schöner sind als andere Höhlen der Ionischen Inseln. Hier gibt es zwar nur sehr wenige Strände, jedoch ist es ein einzigartiges Erlebnis, diese Höhlen zu entdecken.

Die Insel Antipaxos liegt 1,5 Meilen südlich von Paxos. Es ist eine sehr kleine Insel, die nur 5 km² groß ist und ausschließlich von Olivenbäumen und Weinbergen bedeckt ist. Das kleinere Juwel der Paxos-Inseln ist bekannt für seine außergewöhnlichen Strände. Und der außergewöhnlichste ist folgender: der Strand von Voutoumi, der aus weißgoldenem Sand besteht und das sauberste und hellste blau-grüne Wasser des gesamten Ionischen Meeres besitzt.

Glyfada Beach

Der Glyfada Beach liegt auf der Westseite Korfus und gehört zu den schönsten Stränden der ganzen Insel: heller Sandstrand, türkisblaues Wasser, umrahmt von einer felsigen Bucht. Besonders Familien mit Kindern kommen gerne hierher, denn der Strand fällt hier flach ins Wasser.

Hier können Sie entspannen oder Ihr Können bei verschiedenen Wassersportarten, wie Kanu oder Jetski, ausprobieren. Da der Strand Richtung Westen liegt, ist der Sonnenuntergang hier besonders schön. Und für FKK-Liebhaber gibt es hier sogar einen abgetrennten Nackt-Bereich.

Die Blaue Lagune

Erleben Sie die legendäre Blaue Lagune, tiefblauen Meeresboden und die einzigartige Natur Korfus. Hier können Sie kleine Fischerdörfer besuchen und die alte Architektur aus früheren Jahrhunderten in dem Städtchen Syvota entdecken und bewundern. Hier kann man ebenfalls schwimmen und schnorcheln und das Ganze an gleich zwei Traumstränden.

Diapontische Inseln

Diese wundervollen Inseln stellen ein kleines Paradies des Mittelmeers dar, das noch nicht vom Massentourismus erreicht wurde. Die insgesamt drei Inseln mit Namen Othoni, Erikousa und Mathraki ergeben zusammen ein wahres Inselparadies. Zudem gibt es hier nur wenige Hotels und Tavernen und so können Sie ungestört Korfus Natur genießen. Und diese Natur ist hier noch sehr wild! Darüber hinaus befinden sich hier besonders viele schöne Strände mit feinem Sand. Am besten erreicht man die Inseln mit einer Fähre von Korfu-Stadt aus.

Korfu-Tipps: Aktivitäten, die Spaß machen!

Von Korfu aus werden täglich Ausflüge zu den Inseln Paxos und Antipaxos sowie nach Albanien angeboten. Für die Einreise benötigen Sie lediglich einen gültigen Reisepass.

Olivenöl pressen

Ein weiteres Erlebnis der etwas anderen Art wäre der Besuch eines Olivenöl-Workshops auf Korfu. Hier erlernen Sie die Kunst der Olivenöl-Pressung und können Ihr eigenes Olivenöl herstellen – ein perfektes Mitbringsel für Ihre daheim gebliebenen Freude, oder nicht?

Den Canal D’Amour durchschwimmen

Oder wollen Sie Ihrer Liebsten vielleicht einen Antrag machen oder Ihre Liebe erneut gestehen? Dann sollten Sie das Kap Drastis besuchen und einen Abstecher zum Canal D’Amour machen. Der Legende nach soll hier jede ledige Frau, die den Kanal durchschwimmt, ihre wahre Liebe finden! Wenn Sie diese Liebe bereits gefunden haben, lohnt es sich dennoch, die schroffen Kalksteinfelsen und ihre Höhlen und kleinen Buchten zu entdecken.

Insider-Tipps Korfu: Das Ursprüngliche der Insel erleben

Wenn Sie hingegen auch das echte und ursprüngliche Korfu erleben möchte, sollten Sie einen Ausflug nach Pelekas machen. Es ist ein kleines, beschauliches Bergdorf mit schmalen Gassen und herzigen Geschäften, die typisch korfiotische Spezialitäten anbieten. Hier kann man von überall einen traumhaften Blick über die Bucht von Pelekas und das Hinterland Korfus genießen, denn die Häuser hier schmiegen sich alle eng an den Berg.

In 270 Metern Höhe erwartet Sie als besonderes Highlight dann der Kaiserstuhl. Von hier aus haben Besucher einen fantastischen Blick auf die Buchten von Pelekas und Glyfada sowie das untenliegende Tal.

Korfu-Tipps exklusiv für Sie!

Die kleine und immergrüne Insel im Ionischen Meer ist als Urlaubsziel überaus beliebt und so bietet Korfu neben tollen Aktivitäten, einer schönen Landschaft und ausgezeichneter Kulinarik auch eine schöne Auswahl an Luxushotels von All-Inclusive über kleine Boutique-Hotels bis hin zu Adults-Only-Resorts für entspannte Stunden zu zweit! Und mit diesen Korfu-Tipps können Sie das Flair der Insel jetzt schon bequem von zu Hause aus genießen!

Korfu Klippen


Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-16 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen