Beratung: 0221.80 11 12 0

Reisetipps Chalkidiki

Kristallklares Wasser und kilometerlange weiße Strände sind die Trümpfe der griechischen Halbinsel. Ebenso traumhaft wie die Region, sind auch die Luxushotels auf Chalkidiki. Ruhesuchende Paare finden hier in kleinen, feinen Boutiquehotels ihr Paradies auf Erden. Für Familien gibt es großzügige Suiten in schönen Resorts. Hinzu kommt die herzliche Gastfreundschaft, das milde Klima und die köstliche griechische Küche. Kurzum: Chalkidiki ist ein Top-Urlaubsziel!

Die besten Reisetipps für Chalkidiki

Chalkidiki ist eine griechische Halbinsel im Ägäischen Meer. Seine charakteristische Form, die stark an eine Hand mit drei Fingern erinnert, ist nur eine der Besonderheiten Chalkidikis. Die Halbinsel hat für jeden Geschmack etwas im Angebot: malerische Strände, einzigartige Kultur, wunderbare Landschaften u. v. m. In unseren Reisetipps für Chalkidiki lernen Sie die traumhafte Region im Norden Griechenlands genauer kennen und erfahren, was Sie in Ihrem Urlaub dort alles erleben können.

Chalkidiki Reisetipps

Reisetipps für Chalkidiki: Wie kommt man nach Chalkidiki?

Chalkidiki selbst hat keinen Flughafen. „Welcher Flughafen für Chalkidiki?“ lautet daher die legitime Frage. Am besten fliegen Sie nach Thessaloniki und fahren von dort ca. 45 Minuten mit dem Auto weiter nach Chalkidiki. Von zahlreichen deutschen Flughäfen sowie vom Flughafen Wien-Schwechat und dem Flughafen Zürich aus gibt es Direktflüge nach Thessaloniki; andere Flughäfen im DACH-Raum bieten Flüge mit einem Zwischenstopp an.

Die „drei Finger Griechenlands“: Kassandra, Sithonia & Athos

Das erste Highlight in Chalkidiki sind ohne Zweifel die „drei Finger Griechenlands“, Kassandra, Sithonia und Athos. Sie beschreiben die einzigartige Form der Halbinsel – sie sieht tatsächlich ein wenig wie eine Hand bzw. Klaue mit drei Fingern aus. Von den Einheimischen werden die Finger zumeist auch als „Füße“ bezeichnet. Dabei gilt Kassandra als der erste Finger/Fuß und Athos als der dritte. Was an ihnen sonst so besonders ist? Das erfahren Sie im Folgenden.

Kassandra

Atemberaubende Ausblicke auf das tiefblaue Meer, weite Olivenhaine und Kiefernwälder sowie endlose Sandstrände: Das prägt das Landschaftsbild des ersten Fingers Kassandra. Er ist überdies jener Finger mit dem meisten Touristenaufkommen – hier findet man die meisten Hotels, die schönsten Ferienanlagen und die tollsten Wassersportmöglichkeiten.

Sithonia

Sithonia ist noch weniger touristisch erschlossen als Kassandra: Einsame Buchten und malerische Campingplätze ermöglichen einen entspannten Urlaub fernab der Massen. Die atemberaubende Natur – insbesondere die bis zu 800 Meter hohen Hügel – lädt Wanderer und Ruhesuchende auf ausgiebige Erkundungstouren ein. Mit etwas Glück lässt sich hier auch die ein oder andere versteckte Sehenswürdigkeit Chalkidikis entdecken.

Athos

Athos ist der östlichste der drei Finger und nach dem gleichnamigen Berg benannt. Mit seinen 2033 Metern ist er im wahrsten Sinne des Wortes einer der Höhepunkte Chalkidikis. Beim dritten Finger Athos handelt es sich um eine weitestgehend autonome Mönchsrepublik. Das Bemerkenswerte an dieser Region: Der Zutritt ist nur Pilgern gestattet, die an den heiligen Stätten interessiert sind und dafür bereits Monate zuvor ein entsprechendes Visum beantragt haben. Frauen sind auf Athos nicht zugelassen.

Kloster Grigoriou | Bild:GNTO/ HKakarouhas

Die wunderschönen Klöster und Stätten kann man aber beispielsweise auch bei einem Bootsausflug vom Wasser aus besichtigen und bestaunen.

Das Binnenland – die „Handfläche“

Das leicht hügelige Binnenland von Chalkidiki, das den drei Fingern vorgelagert ist und auch gerne als „Handfläche“ bezeichnet wird, hat ebenso einmalige Eindrücke zu bieten. Wunderbare Rad- und Wanderwege sowie atemberaubende archäologische Stätten laden zu vielfältigen Entdeckungstouren ein.

Die schönsten Badebuchten & Strände in Chalkidiki

Sowohl Kassandra als auch Sithonia bezaubern mit einzigartigen Stränden und Badebuchten. Die schönsten stellen wir nun vor.

Sani Beach (Kassandra)

Genau der richtige Strand für Partyfreunde. Strahlend weißer Sand und zwei angesagte Beachbars machen den Sani Beach zu einem Hotspot am touristischen Finger Kassandra. In der Hauptsaison gibt es außerdem ein breites Wassersportangebot.

Sani Strand

Siviri Beach (Kassandra)

Südlich von Sani Beach liegt Siviri Beach. Er fällt flach ab und eignet sich daher ideal für Familien mit Kindern.

Karidi-Beach (Sithonia)

Glasklares Wasser und ausnahmsweise nicht weißer, sondern beiger Sand prägen das Bild des Karidi Beach. Da der Strand flach ins Wasser abfällt, ist er auch für Nichtschwimmer sowie Kinder geeignet. Alles in allem ist der Karidi Beach eine wahre Wohlfühloase für Ruhesuchende.

Sarti-Strand mit Orange Beach (Sithonia)

Dieser Strand bietet einen atemberaubenden Blick auf die Mönchsinsel Athos. Der feinkörnige, weiße Sand und die besondere Atmosphäre an diesem Strand machen einen Ausflug dorthin zu einem Highlight. Rund sechs Kilometer nördlich des Sarti-Strandes liegt zudem der Orange Beach, der mit atemberaubender Felskulisse und hellblau schimmerndem Meerwasser aufwartet. 

Chalkidiki: Ausflüge, Reiseziele & Abenteuer

Chalkidiki ist für Aktivurlauber und Abenteurer genau der richtige Fleck Erde. Sanfte Hügel, beeindruckende Felsformationen, malerische Buchten, geheimnisvolle Landschaften u. v. m. erwarten Reisende in dieser vielfältigen griechischen Region. Was Groß und Klein hier erleben und entdecken kann, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Wassersport

Kassandra ist in Chalkidiki der Hotspot für Wassersport aller Art. Ob Wasserski, Segeln, Surfen oder Flyboarding: Die Möglichkeiten sind hier grenzenlos. Was Flyboarding ist? Es handelt sich dabei um eine Trendsportart, bei der man auf einem sogenannten Flyboard liegend vom Wasserstrahl-Rückstoß eines Jetskis über das Wasser hinwegschießt wie ein Delfin. Dabei gleitet man sowohl unterhalb der Wasserlinie dahin als auch bis zu zehn Meter darüber.

Sehenswürdigkeiten

Was Sie sich in Ihrem Chalkidiki-Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen sollten, ist ein Ausflug in die Stadt Thessaloniki. Die zweitgrößte Stadt Griechenlands hat neben seiner wirtschaftlichen, kulturellen und historischen Bedeutung auch für Touristen einiges zu bieten:

  • Den weißen Turm (früheres Gefängnis und Wahrzeichen der Stadt)
  • Die Stadtmauer (aus der Zeit der byzantinischen Herrschaft)
  • Das archäologische Museum
  • Die berühmte Agios Dimitrios (die Hauptkirche Thessalonikis)
  • Zahlreiche Moscheen (aus der Zeit der türkischen Besetzung)
  • Den Aristoteles-Platz zum Schlendern, Shoppen und Kaffee trinken

 

Weißer Turm Thessaloniki | Bild: GNTO/ K.Kouzouni

Die Ausgrabungsstätte Olynthos, die zwischen den Fingern Kassandra und Sithonia liegt, ist ein wahres Highlight für all jene, die sich für das antike Griechenland und dessen Architektur interessieren. Gegen ein kleines Eintrittsgeld können Ausgrabungen von alten Häusern, Gemäuern, Mosaike u. v. m. begutachtet werden.

Thessaloniki und Olynthos sind selbstverständlich nur zwei der Sehenswürdigkeiten in und um Chalkidiki.

Wandertouren

Chalkidiki ist ein wahres Paradies für Wanderer. Insbesondere der Finger Sithonia bietet aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaft den perfekten Rahmen für eindrucksvolle Entdeckungstouren. Gut ausgebaute Wanderwege führen durch märchenhafte Pinienwälder und vorbei an fantastischen Küstenstrichen.

Chalkidiki Wandern

Ein Ausflug ins Hinterland Chalkidikis bietet sich für all jene an, die abgelegene und völlig unberührte Flecken entdecken wollen. Die touristischen Hotspots sind hier weit entfernt, weswegen Ruhe und Entspannung garantiert sind. Wenn Sie ein wenig Abwechslung zum Wandern brauchen, können Sie in Chalkidiki auch wunderschöne Mountainbiking-Touren unternehmen.

Kulinarische Entdeckungsreisen

Griechenland hat eine wunderbar breite Vielfalt an kulinarischen Genüssen im Angebot – davon ist die Region Chalkidiki nicht ausgenommen. Die einladenden, kleinen Tavernen, die man überall in der Region findet, sind prädestiniert für ein gemütliches Essen in authentischer Umgebung. Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse aller Art und Feta sind wichtige lokale Zutaten für ein köstliches griechisches Mahl. Erst, wenn Sie ein solches genossen haben, wird Ihr Urlaubserlebnis komplett!

Chalkidiki Essen

Eine Spezialität, die man in Chalkidiki außerdem unbedingt probieren sollte, sind gefüllte Weinblätter. Die zarten, dünn gewickelten Köstlichkeiten verschaffen einem ein wahrhaftiges griechisches Geschmackserlebnis. Dazu ein Gläschen lokalen Weins und der Moment ist perfekt.

Die schönsten Ferienorte & Hotels in Chalkidiki

Die meisten Hotels und Ferienwohnungen auf Chalkidiki befinden sich auf dem ersten Finger Kassandra.

  • Der zentrale Spot für Touristen ist Kallithea. Es ist der größte Ferienort und der bunte Mittelpunkt Chalkidikis. Das Meer am malerischen Kallithea Beach genießen oder die günstige Lage für einen Ausflug nutzen: In Kallithea ist alles möglich.
  • Ein weiterer bekannter und vielbesuchter Ort auf Kassandra ist Hanioti. Ein traumhafter weißer Sandstrand, Bars, Souvenirläden, Cafés und Tavernen mit atemberaubendem Meerblick sorgen für das ultimative Urlaubserlebnis.
  • Der Nachbarort Pefkochori überzeugt ebenfalls mit wunderschönen Strandabschnitten sowie zahlreichen Möglichkeiten des Zeitvertreibs. Wie wäre es beispielsweise mit einem bezaubernden Spaziergang an der Strandpromenade, wo es herrlich nach Zitronen, Fichten und Rosen duftet. Tipp: Der beliebte Golden Beach liegt nur etwa fünf Kilometer von Pefkochori entfernt.
  • Im Dörfchen Sani sind all jene bestens aufgehoben, die Ruhe und Exklusivität suchen. In Sani befinden sich auch einige der schönsten Luxushotels auf Chalkidiki. Ein feiner, flach abfallender Strand, kristallklares Wasser und butterweicher Sand: Das und viel mehr finden Sie in Sani.

 

Sani Resort

Die besten Reisetipps und Highlights für Chalkidiki

Chalkidiki bietet eine unfassbare Vielfalt an Eindrücken. Traumhafte Landschaften, beeindruckende historische Bauten, köstliches Essen, zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten u. v. m. verzaubern Besucher aus aller Welt. Lassen Sie sich von unseren Chalkidiki-Reisetipps inspirieren und entdecken auch Sie die Einzigartigkeit dieser Region im Norden Griechenlands.

FAQs: Reisetipps Chalkidiki

Gibt es Geheimtipps in Chalkidiki?

Zwei Geheimtipps, die von Touristenmassen noch weit entfernt sind, sind die beiden kleinen Inseln Ammouliani und Gaidouronisia  (strenggenommen eine Inselgruppe, die offiziell Drenia-Inseln heißt). Mit der Fähre gelangt man vom Dorf Ouranoupoli zuerst nach Ammouliani. Von dort aus kann man nach Gaidouronisia weiterfahren. Auf diesen beiden kleinen Geheiminseln finden Sie traumhafte Strände, die praktisch unbesucht sind.

Wo ist es am schönsten in Chalkidiki?

Das kann so pauschal nicht beantwortet werden, da Chalkidiki viele traumhafte Plätzchen zu bieten hat. Dabei ist bestimmt für jeden Geschmack das Richtige dabei. Alle drei Finger als auch das Hinterland Chalkidikis sind auf ihre eigene Weise reizvoll. Erkunden Sie am besten, so viel Sie können, und machen Sie sich selbst ein Bild.

Sani Resort Chalkidiki

Wie spricht man Chalkidiki aus?

Chalkidiki richtig auszusprechen, ist gar nicht so einfach. So geht’s: Halkidikí – schnell gesprochen, ohne Unterbrechung, das Ch am Anfang wird wie ein H ausgesprochen, die Betonung liegt auf dem letzten i.


Wetter

Die beste Reisezeit liegt zwischen Mai und Oktober. Im Sommer sorgen die vom Meer kommenden Winde für Abkühlung, dennoch können gerade im Juli und August Temperaturen von über 30°C gemessen werden. Die meisten Hotels sind in den kühlen und feuchten Wintermonaten geschlossen.

Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-16 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen