Beratung: 0221.80 11 12 0

Reisetipps Griechenland

Wissenswertes rund um Ihre Griechenland Reise haben wir in unserem Griechenland Reiseführer für Sie zusammengestellt: von der besten Reisezeit über die Einreise-Formalitäten bis zu Kultur und Religion. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich für Fragen zu Ihrer Griechenland Reise zur Verfügung und geben Ihnen gerne Tipps.

Über Griechenland

Griechenland liegt im Südosten Europas am Mittelmeer. Die gesamte Landesfläche beträgt etwa 131.957 Quadratkilometer. Das Landschaftsbild ist geprägt von Bergen und Ebenen bewachsen mit Olivenhainen, Weinbergen, Zitruspflanzen und Buschwerk. Die Küsten und die zahllosen Inseln im Ägäischen Meer weisen Sand- und Kiesstrände sowie traumhafte Buchten auf.

Griechenland Resietipps

Mit unseren Griechenland-Urlaubs-Tipps können Sie schon vorab entscheiden, wohin Ihre Griechenland-Traumreise gehen soll, also lesen Sie gerne weiter und finden Sie heraus, wo die schönsten Strände und besten Hotels zu finden sind!

Sprache, Währung und Bevölkerung Griechenlands

Die Hauptstadt Griechenlands heißt Athen, in der Metropolregion leben rund 3 Millionen Einwohner. Sie ist das kulturelle, historische und wirtschaftliche Zentrum Griechenlands und die wichtigste Metropole Südosteuropas. In allen Teilen Griechenlands ist Neugriechisch die offizielle Sprache. In Hotels spricht man jedoch auch Englisch und teilweise Deutsch.

Athen

Zahlungsmittel ist in Griechenland der Euro. In größeren Orten und in den Hotels können Gäste fast überall mit Kreditkarte zahlen. In allen Städten gibt es Geldautomaten, an denen man mit einer Maestro-Bankkarte Bargeld ziehen kann.

Einreise

Für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger genügt zur Einreise der Personalausweis. Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument. Im Sommer starten viele Charterflüge in Griechenlands Urlaubsregionen, nach Athen verkehren auch täglich mehrere Linien-Flüge. Alternativ und ideal für Kombinationen eignen sich die Flüge griechischer Airlines, wie Olympic oder Aegean Airlines, über die griechische Hauptstadt.

Mit der Fähre können Urlauber die griechischen Inseln erreichen. Für die Anmietung eines Wagens in Griechenland reicht ein nationaler Führerschein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt innerhalb von Ortschaften bei 50 km/h, auf Landstraßen bei 90 km/h und auf Autobahnen bei 120 km/h.

Zeitverschiebung, Stromversorgung und Telefon

In Griechenland herrscht Mitteleuropäische Zeit plus eine Stunde (MEZ +1). Die Netzspannung liegt bei 220 Volt. Schukostecker passen in den meisten Fällen. Gelegentlich wird ein flacher Eurostecker benötigt. In Griechenland telefoniert man am einfachsten mit einer Telefonkarte.

Benutzer von Mobiltelefonen sollten sich bei ihren Netzbetreiben über die günstigsten Telefonnetze informieren. Die Landesvorwahl von Griechenland lautet 0030. Um nach Deutschland zu telefonieren, wählen Urlauber 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

Wann besucht man Griechenland am besten?

In Griechenland findet man mediterranes Klima vor, also heiße und trockene Sommer sowie milde und feuchte Winter. Die beste Reisezeit liegt zwischen Mai und Oktober. Gerade in Athen kann es, durch die eingekesselte Lage, im Sommer sehr heiß werden. Auf den griechischen Inseln, der Peleponnes und Chalkidiki sind die meisten Hotels in den kühlen und feuchten Wintermonaten geschlossen.

Im Sommer sorgen an der Küste die vom Meer kommenden Winde für Abkühlung, dennoch können gerade im Juli und August Temperaturen von über 30 °C gemessen werden. Auch die Niederschlagsmengen sind in diesen Monaten sehr gering und die Sonnenstunden liegen am Jahreshöchstwert – perfekte Voraussetzungen also für einen entspannten Urlaub!

Griechenland-Reisetipps am Festland

Griechenland ist ein Land voller Kontraste und unzähliger Eindrücke. Damit Sie die für Sie perfekte Griechenlandreise planen können, haben wir im Folgenden ein paar schöne Ziele auf Griechenlands Festland für Sie zusammengetragen.

Epirus

Epirus ist unter den Top-Destinationen in Griechenland noch eine der eher weniger erschlossenen Regionen. Landschaftlich treffen hier Berge auf wunderschöne Strände eingerahmt von unberührter Natur – hier zeigt sich Griechenland noch sehr ursprünglich! Epirus befindet sich im Nordwesten Griechenlands und eignet sich auch wunderbar zur Erkundung mit dem eigenen Mietwagen in Form einer Rundreise.

Epirus

Ein Top-Hotels in Epirus ist das MarBella Elix, das genau gegenüber der wunderschönen Insel Korfu gelegen ist. Die 146 Zimmer, die vielen Privat-Pools und die insgesamt 7 Restaurants und Bars werden Sie bezaubern – und das ganze Hotel liegt auch abseits der üblichen Touristenpfade.

Die Halbinsel Chalkidiki

Hier können Sie drei Inseln auf einmal erleben, denn die Halbinsel im Norden von Griechenland besteht aus insgesamt drei Landzungen, die man auch Finger nennt.

  • Der erste Finger Kassandra bietet traumhafte Strände,
  • der zweite mit Namen Sithonia ist eher für entspannte Ausflüge und seine ruhigen Plätze
  • Auf Athos, dem dritten Finger befindet sich die gleichnamige Mönchrepublik Griechenlands. Hier können Sie unglaublich gut erhaltene und sehenswerte Klöster entdecken! Allerdings dürfen den südlichen Teil der Insel nur Männer ab 18 Jahren betreten. Nördlich der drei Finger Kassandra, Sithonia und Athos erstreckt sich das Hinterland von Chalkidiki, das bei einem Urlaub auf keinen Fall ausgelassen werden darf. Die Bergdörfer und atemberaubenden Gebirgslandschaften sind allesamt einen Besuch wert!

 

Chalkidiki

Ein Hotel-Highlight auf Chalkidiki ist mit Sicherheit das Ikos Olivia mit seinem 450 Meter langen exklusiven Privatstrand.

Peloponnes

Der Peloponnes ist der südlichste Teil der Balkanhalbinsel und somit das am weitesten ins Mittelmeer hineinragende Gebiet. Landschaftlich besteht hier ein interessanter Kontrast zwischen den rauen, unbewohnten, bis zu 2400 Meter hohen Gebirgen und den fruchtbaren, dicht besiedelten Tallandschaften und idyllischen Buchten.

So gehört er zweifelsohne zu den schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften Griechenlands: Lange, mit Dünen gesäumte Sandstrände an der Westküste, wuchtig aufragende Gebirgszüge, berühmte Ausgrabungsstätten bei Nemea, römische Thermen, antike Museen, die mykenische Burg von Tiry oder Klöster mit kunstvollen Fresken werden Sie ins Staunen versetzen!

Peloponnes

Griechenland-Reisetipps: die bezaubernden Inseln

Griechenland ist vor allem für seine unzähligen Inseln bekannt, die von schroffen Gebirgen bis hin zu grünen und blühenden Landschaften eine enorme Vielfalt zum Bestaunen bieten. Wir haben hier die Top-Destinationen auf Griechenlands Inseln für Sie zusammengestellt.

Kreta

Kreta bietet für jeden Geschmack etwas und ist nicht umsonst eine der meistbesuchten Inseln in Griechenland. Egal, ob Wandertouren in der Samaria-Schlucht oder gemütliche Strandtage am Balos Beach – auf der größten Insel Griechenlands kommt jeder Urlauber auf seine Kosten.

Kreta

Besonders empfehlenswert ist, eine Tour mit dem Mietwagen zu unternehmen und sich so die ganze Insel anzusehen. Hier können Sie auch noch im Oktober anreisen und herrliche Tage am Meer verbringen, denn eine der südlichsten Inseln Griechenlands punktet auch in der Nebensaison noch mit sommerlichen Temperaturen. Ein sehr schönes Hotel auf Kreta ist beispielsweise das Nana Princess.

Zakynthos

Zakynthos bietet wie ganz Griechenland atemberaubende An- und Ausblicke! Früher noch als Geheimtipp unter Griechenland-Urlaubern gehandelt, erfreut sich die Insel immer größerer Beliebtheit! Schon die Venezianer tauften die südlichste der Ionischen Inseln „Blume des Ostens“. Und das völlig zu Recht, finden sich auf der Insel doch über 7000 verschiedene Blumenarten.

Dem Besucher stehen unzählige Möglichkeiten für einen vielseitigen Urlaub zur Verfügung: ob wandern, tauchen, schnorcheln oder einfach nur entspannen – Zakynthos malerische Umgebung zieht jeden in seinen Bann und bieten einen Hauch von Karibik und Piraten-Nostalgie! Wenn Sie die zauberhafte Insel besuchen wollen, dann sollten Sie sich das Porto Zante Villas and Spa ansehen.

Zakynthos

Korfu

Korfu gilt als die grünste und blühendste Insel in Griechenland. Traumhafte Sandstrände, unzählige Olivenbäume und die einstige Lieblingsinsel und Rückzugsort der österreichischen Kaiserin Sisi – das alles trifft auf Korfu zu. Während im Norden begrünte Gebirge und dramatische Felsküsten vorherrschen, zeigt sich der Rest der Landschaft – vor allem im ruhigen Süden – sehr beschaulich und ist mit sattgrünen Olivenbäumen übersät.

Korfu

Mykonos

Mykonos ist das perfekte Urlaubsziel für Junge und Junggebliebene, denn Mykonos gilt gemeinhin als die Partyhochburg Griechenlands und das auch für Promis, Stars und Sternchen aus aller Welt! Aber auch die Strände auf der Insel sind allesamt traumhaft – wie der weiter unten beschriebene Psarou Beach. Der Kalo Livaldi Beach im Südosten der Insel ist hingegen durch das seichte Wasser vor allem für Familien geeignet.

Wer auf der Suche nach einem Rückzugsort ist, wird im Nordwesten am Agios Stefanos Beach fündig. Er befindet sich in der Nähe des Hafens und ist mit Restaurants und Bars ausgestattet. Das Kontrastprogramm bildet der Kalafati Beach im Osten von Mykonos. Hier gibt es alles, was das Sportlerherz höherschlagen lässt: Schnorchel- und Tauschausrüstung, Wind- und Kitesurfen, Kajak oder Jetski fahren.

Mykonos

Besonders stadtnah zeigt sich dabei das Boutique-Hotel Myconian Korali Relais & Chateaux. Die 44 Zimmer und Suiten im Ethno-Chic sind nur wenige Minuten zu Fuß vom Stadtkern entfernt und bieten so einen stressfreien Aufenthalt auf der beliebten Insel.

Santorin

Santorin ist wohl eines der bekanntesten Postkartenmotive aus Griechenland: Die weiß-blauen Steinhäuser geben der Insel ihr besonderes Flair. Mit traumhaften Stränden und beeindruckender Architektur wird jeder Ausblick zum Erlebnis. Viele archäologische Ausgrabungsstätten, der einzige aktive und bewohnte Vulkan der Welt oder der Akrotiri-Leuchtturm sind nur drei der Sehenswürdigkeiten auf der malerischen Insel.

Hoch über dem Meer thronen einige der schönsten Hotels der Insel – weit oben auf den Hängen der Insel. Wie das Boutique-Hotel Grace Santorini. Hier liegt Ihnen die türkise Bucht zu Füßen und Sie genießen traumhafte Aussichten auf das Meer und die Nachbarinseln. Eine paradiesische Kulisse, besonders für Verliebte und Honeymooner.

Santorin

Kos

Kos ist klein und gemütlich, die Strände lang und golden und die Hauptstadt quirlig und cool – so ist die Insel Treffpunkt für Jung und Alt, denn hier ist immer etwas los! In Kos-Stadt lebt fast die Hälfte der Inselbewohner und es wird auch für Besucher vieles geboten. Man kann zum Beispiel bis nach Mitternacht bummeln und shoppen, urige Tavernen liegen neben feinen Restaurants und unzählige Bars und schicke Diskotheken lassen einen das Nachtleben so richtig genießen.

Beliebte Ausflugsziele sind die Johannesfestung und der Hafen von Kos, wo neben kleinen Fischerbooten imposante Yachten liegen. Auch eine alte Platane, die von Hippokrates persönlich gepflanzt worden sein soll, ist ein Must-see auf der Insel! Die feinen Sand- und Kiesstrände, der Salzsee von Kos und kilometerlange Radwege werden Sie staunen lassen!

Kos

Fünf der schönsten Strände: exklusive Griechenland-Tipps

Selbstverständlich gibt es auf den insgesamt 3.054 Inseln, die allesamt zu Griechenland gehören, eine Vielzahl an sehenswerten Stränden, doch die hier ausgewählten geben Ihnen einen guten Einblick in Griechenlands zauberhafte Strand- und Inselwelt!

1.      Der Strand Navagio auf Zakynthos

Ein sehr schöner Strand auf der Insel Zakynthos und einer der schönsten Strände in Griechenland ist der Navagio Beach, auch bekannt als Shipwreck Beach. Schon lange ist der Navagio Beach ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die einfach die Seele baumeln lassen wollen.

Zakynthos Strand

Besondere Bekanntheit genießt der Navagio Beach vor allem durch das Schiffswrack, das sich in den Sand schmiegt. Es scheint wie ein Kunstwerk dort installiert worden zu sein, ist aber wohl angeschwemmt worden.

2.      Der Strand Balos auf Kreta

Hier haben Berühmtheiten wie Lady Diana und Prinz Charles schon mit ihrer Yacht Halt gemacht und das nicht ohne Grund: Türkises Wasser, wildromantische Landschaft, weißer Muschel- und Korallensand sind quasi der Inbegriff von Urlaub – oder? Ungefähr einen Kilometer nordwestlich der kretischen Stadt Kissamos liegt die berühmte Lagune Balos, eine Bucht zwischen dem Kap Gramvousa und dem etwas kleineren Kap Tigani.

Balos Kreta

Im Sommer kommen viele Ausflügler extra in diese Bucht, weil diese wirklich außergewöhnlich schön ist. Außerhalb der Saison ist es ruhiger – und immer noch wunderschön. Das Meer fällt sehr sanft ab, sodass auch Kleinkinder halbwegs gefahrlos am Strand spielen können. Am Rande der Lagune liegen Felsen unter Wasser – hier kann man wunderschöne Tauchtouren unternehmen.

3.      Agios Stefanos Beach – perfekter Strand für Familien

Der schöne Sandstrand Agios Stefanos Beach befindet sich an der Westküste von Mykonos. Vor allem Familien fühlen sich hier sehr gut aufgehoben. Der weiche Sand, das türkisblaue Meer und die schöne Aussicht machen diesen Strand zu einem sehr beliebten Erholungsgebiet. Hier findet man auch gastliche Tavernen am Strand, die köstliche Fischgerichte anbieten.

Eine Hälfte des Strandes wurde mit Sonnenliegen und Schirmen ausgestattet, die andere Hälfte kann frei genutzt werden. Der Strand ist ungefähr 300 Meter lang und bis zu 25 Meter breit. Ob Sandburgen bauen, im Wasser planschen und herumspringen oder auf der Luftmatratze ein paar Runden ziehen – der Agios Stefanos Beach bietet alles, was man für einen perfekten Strandtag braucht.

Agios Stefanos Beach

4.      Strand Canal D’Amour auf Korfu

Korfu ruft! Und mit ihm der Strand Canal d’Amour, den man als absolutes Naturwunder bezeichnen kann. Höhlen und Tunnel grenzen an den Strand und das Spannendste daran: Sie können sogar hineinschwimmen. Eine Art Kanal verbindet die Bucht mit dem offenen Meer – und der Legende nach findet jeder, der durch diesen Kanal schwimmt, die große Liebe.

5.      Psarou Beach – Glitzer und Glamour auf Mykonos

Der Psarou Beach gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Stränden der Insel Mykonos. Der weiße Sand, das kristallklare Wasser und die Wassersportaktivitäten machen den Strand zu einer beliebten Anlaufstelle für Besucher. Sogar viele Berühmtheiten, Stars und Politiker kommen immer wieder an diesen Strand. Denn hier gibt es viel Luxus, Glamour, Glanz und diverse Partys.

Am Strand gibt es gemütliche Bars und vielversprechende Restaurants. Darüber hinaus ist auch für ein sportliches Rahmenprogramm gesorgt: von Surfen bis Angeln über eine Fahrt mit einem Jetski – hier ist für jeden etwas dabei!

Griechenland-Urlaubs-Tipps – damit Ihre Reise zum Traumurlaub wird

Mit den hier vorgestellten Griechenland Urlaubs Tipps, wissen Sie schon heute, was Sie im nächsten Urlaub in Griechenland erwartet. Bezaubernde Strände, ausgezeichnete Kulinarik und ganz viel Entspannung sind dabei garantiert!


Wetter

Die beste Reisezeit liegt zwischen Mai und Oktober. Im Sommer sorgen an der Küste die vom Meer kommenden Winde für Abkühlung, dennoch können gerade im Juli und August Temperaturen von über 30°C gemessen werden. Gerade in Athen kann es, durch die eingekesselte Lage, im Sommer sehr heiß werden. Auf den griechischen Inseln, der Peleponnes und Chalkidiki sind die meisten Hotels in den kühlen und feuchten Wintermonaten geschlossen.

Kontakt per Telefon: 0221 80 11 120 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 10-15 Uhr, Sa. geschlossen
Ihr Experte für Luxusreisen