Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Reiseführer Qatar

    Die Halbinsel Qatar am Persischen Golf, zwischen Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten, beeindruckt mit ihrer ursprünglichen Tradition und arabischen Kultur. Die Hauptstadt Doha lockt mit einem gelungen Mix aus modernen Museen, orientalischen Märkten, großen Einkaufszentren und luxuriösen Hotels. Abenteuerlustige werden von den Wüstensafaris mit Geländewagen inklusive Übernachtung in den Dünen begeistert sein.

    Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite für Aufenthalte während des Fastenmonats Ramadan!


    Über Qatar

    Die erdölreiche Halbinsel Qatar befindet sich nordöstlich der Arabischen Halbinsel zwischen Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Süden grenzt es an Saudi-Arabien, mit allen anderen Seiten an den Persischen Golf. Ein Korallenriff umgibt das Land, das sich maximal 160 Kilometer auf der Nord-Süd-Achse und 80 Kilometer von West nach Ost ausdehnt. Nahezu die gesamte Fläche besteht aus flacher Sand-, Salz- oder Geröllwüste. Nur im Süden erheben sich einige Dünen. Gesäumt wird die Halbinsel von einigen ruhigen, oft kilometerlangen Traumstränden. Das Staatsgebiet umfasst zudem einige kleine Inseln.


    Bevölkerung

    Über eine Million der insgesamt 1,7 Millionen Einwohner leben in Qatars Hauptstadt Doha (arabisch: Aal-Dawha). Weniger als 20 Prozent der Bevölkerung sind Qatarer. Die anderen 80 Prozent stammen überwiegend aus Asien und anderen arabischen Ländern. Mit einem der höchsten jährlichen Pro-Kopf-Einkommen und einer der niedrigsten Kriminalitätsrate der Welt lässt es sich hier sehr gut leben.


    Religion

    Der Islam ist Staatsreligion und dominiert die religiöse Ausrichtung der Bevölkerung. Obwohl die deutlich geringere Zahl an Hindus oder Christen ihren Religionen ungehindert nachkommen, ist das öffentliche Leben muslimisch geprägt. Um der Kultur mit dem nötigen Respekt begegnen zu können, sollten Besucher einige wenige islamische Bräuche kennen:
    - Freitag ist der heilige Tag im Islam (vergleichbar mit dem Sonntag im Christentum).
    - Jeder Muslim begibt sich einmal im Leben auf die Hajj, eine Pilgerreise in die Heilige Stadt Mekka in Saudi-Arabien.
    - Fünf Mal täglich beten die Moslems, mit dem Gesicht nach Mekka gewandt. Die Zeiten variieren je nach Stand der Sonne. Der Muezzin ruft die Gläubigen heute nicht mehr nur vom Minarett aus zum Gebet, sondern bedient sich moderner Technik: Seine Gesänge sind per Lautsprecher in weiten Teilen der Städte zu hören.
    - Manche Muslime beten auch außerhalb der Moscheen. Aus Höflichkeit verzichten Touristen darauf, die Betenden durch Blicke zu belästigen oder gar deren Gebetsmatten zu betreten.


    Sprache & Währung

    Die Landessprache ist Arabisch. Im Geschäftsleben und in den Hotels hat sich Englisch als zweite Sprache durchgesetzt. Die offizielle Währung ist der Qatar Riyal (QR), der sich in 100 Dirham (Dh) unterteilt. Die Umrechnung ist fest an den US-Dollar gekoppelt (1 US-Dollar = 3,64 QR). Rechnungen begleicht man am unkompliziertesten mit einer gängigen Kreditkarte (z.B. Visa, MasterCard). Bargeld gibt es an den Bankautomaten und Wechselstuben in vielen Hotels. Reiseschecks (am besten in US-Dollar) sind eine gute Alternative und können nahezu überall eingelöst werden.


    Einreise

    Deutsche Staatsbürger (auch Kinder) müssen bei Einreise einen Reisepass vorlegen, der nach dem geplanten Ausreisedatum noch mindestens sechs Monate gültig ist. Auf dieser Grundlage erhalten Touristen  und Geschäftsreisende am Flughafen ein Visum für 30 Tage. Hierfür fällt eine Gebühr in Höhe von 100 Qatar Riyal (ca. 22 Euro) an, die mit Kreditkarte beglichen werden kann. Eine Verlängerung um weitere 30 Tage ist gegen erneute Zahlung des gleichen Betrags möglich.
    Achtung: Ein vorläufiger Reisepass reicht zur Visaerteilung am Flughafen vor Ort nicht aus. Wer nur ein solches Dokument besitzt, muss ein Visum bereits vor der Einreise einholen.
    Die nationale Fluggesellschaft Qatar Airways fliegt mehrmals wöchentlich nonstop von Frankfurt, München, Berlin, Wien und Zürich nach Doha. Auch die Lufthansa bietet eine Flugverbindung zwischen Frankfurt und Doha an. Ein Direktflug von Deutschland dauert etwa sechs Stunden. Zudem steuern viele Airlines (z.B. Gulf Air, Emirates) Doha regelmäßig mit Zwischenlandung (etwa in Bahrain oder Dubai) an.

    Das Straßennetz um Doha ist sehr gut ausgebaut mit breiten, gut beleuchteten und meist mehrspurigen Fahrbahnen. Es ist in englischer und arabischer Sprache beschildert. Es herrscht Rechtsverkehr. Ein nationaler Führerschein reicht offiziell aus, viele Autovermietungen verlangen jedoch die Vorlage eines internationalen Führerscheins. Taxifahren ist in Qatar recht günstig.


    weitere nützliche Informationen

    Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt während der Sommerzeit plus eine Stunde, ansonsten plus zwei Stunden (MEZ +2). Durch die elektrischen Leitungen fließt Wechselstrom mit 240 Volt und 50 Hertz. Zum Anschluss ist üblicherweise ein dreipoliger Netzstecker erforderlich. Flache Eurostecker können so verwendet werden, für Schukostecker benötigt man einen Adapter. In den Hotelzimmern ist oft wenigstens eine Steckdose entsprechend präpariert und weitere Adapter auf Anfrage zu haben. Die Landesvorwahl für Qatar ist 00974. Um ein Ferngespräch nach Deutschland zu führen, wählt man 0049.


    Wichtige Hinweise

    Feste und Feiertage

    Ramadan 2017: 27. Mai - 25. Juni (voraussichtlich)
    Ramadan 2018: 16. Mai - 14. Juni (voraussichtlich)
    Ramadan 2019: 06. Mai - 05. Juni (voraussichtlich)
    Ramadan 2020: 24. April - 24. Mai (voraussichtlich)

    Dem Ende des Ramadan folgt das Fest des Fastenbrechens, welches zwei Tage andauert.

    Informationen zum Ramadan 
    Während dem Fastenmonat Ramadan gewährt Qatar intensive Einblicke in das traditionelle Leben, in die muslimische Kultur und die Religion. Besuchern eröffnet sich eine authentisch faszinierende Welt und bei Einhaltung einiger Grundregeln ist diese Zeit eine interessante und empfehlenswerte Erfahrung.
    In den internationalen Hotels werden auch am Tag Speisen und Getränke serviert, es kann aber zu Abweichungen im normalen Geschäftsablauf kommen und dadurch zu etwaigen Einschränkungen für Reisende. 

    Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen und auch in den Hotelanlagen dürfen Mahlzeiten und Getränke nur im Hotelrestaurant oder auf Wunsch auf dem Zimmer eingenommen werden. Einige Hotels richten in dieser Zeit abgeschirmte Abteile in den Restaurants ein.
    Details zur Handhabe in Ihrem Urlaubshotel bzw. zu nicht geöffneten Restaurants erfahren Sie auf Anfrage bei unserem Reservierungsteam.
    In der Öffentlichkeit sollte man aus Respekt gegenüber den Muslimen auf das Essen, Trinken und Rauchen verzichten und mit einer erhöhten Sensibilität rechnen. Während des Ramadans streben die Gläubigen nach innerer Einkehr und suchen die Nähe zu Allah. Durch den Verzicht auf Speisen und Getränke bei Tageslicht nehmen sie Abstand zum Alltag und besinnen sich auf ihren Glauben und ihre Traditionen.

    Sobald die Sonne untergegangen ist, feiern die Muslime das Fastenbrechen mit festlichen Iftar-Buffets in Restaurants und Hotels, wozu auch Nicht-Muslime herzlich eingeladen sind. Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch der festlich dekorierten Ramadan-Zelte, die viele Hotels aufstellen. Die Menschen gehen aus, treffen sich oder erledigen ihre Einkäufe in den teils bis Mitternacht geöffneten Shopping Malls, Geschäften und Souks. 
    Der feierliche Höhepunkt des Ramadan ist das Fest „Eid al Fitr“, dass den Abschluss des Fastenmonats zelebriert. Familien, Freunde und Nachbarn kommen zusammen, tauschen Geschenke aus und genießen traditionelle Speisen – etwa vergleichbar mit Weihnachten im christlichen Kulturkreis.


    Wetter

    Qatar ist ganzjährig ein empfehlenswertes Reiseziel mit Sonnenscheingarantie. Die angenehmste Reisezeit geht von Oktober bis März. Die Temperaturen liegen tagsüber bei 25 bis 30°C, in der Nacht kann es bis auf 10°C abkühlen. In den heißeren Sommermonaten steigt das Thermometer regelmäßig auf bis zu 45°C am Tag und fällt nachts nur selten unter 20°C. Mit Klimaanlage, Pools und Meer lässt sich ein Aufenthalt in Qatar auch unter diesen für Europäer eher ungewohnten Bedingungen genießen.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr