Beratung: 0221.80 11 12 0

Reiseführer Abu Dhabi

Abu Dhabi Tipps und Wissenswertes für Ihre Reise lesen Sie in unserem Abu Dhabi Reiseführer. Wir informieren Sie über die Hauptstadt der VAE inklusive Bevölkerung, Religion, Kultur, Einreise etc. Lesen Sie hier auch, was die beste Reisezeit für Abu Dhabi ist oder was Sie bei einem Aufenthalt während des Fastenmonats Ramadan erwartet. Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns einfach an.

Abu Dhabi: Reiseführer, Reisetipps und Highlights

Abu Dhabi Reiseführer

Eine Mischung aus den ursprünglichen Traditionen der Beduinen und ehrgeizigen Visionen der modernen Emirati: In Abu Dhabi erwartet Sie eine geheimnisvolle und spannende Atmosphäre aus unterschiedlichsten Kulturen, die in futuristischen Gebäuden vor der Kulisse einer sinnlichen Wüstenlandschaft leben. Erleben Sie ein multikulturelles Volk, das in ständiger Bewegung ist, immer mit dem Ehrgeiz, etwas Neues, ganz Großes zu schaffen.

Warum nach Abu Dhabi reisen? Unsere Top 5 Highlights

Abu Dhabi ist ein Ort der Vielfalt: Viele verschiedene Kulturen leben hier friedlich miteinander, alle nehmen Einfluss auf die Gastronomie, die Mode, die Musik und die Kunst. Bewundern Sie beim Shoppen die großen Malls mit vielen originellen Läden und beeindruckender Architektur zahlreicher Wolkenkratzer. Schnell werden Sie merken, dass Traditionen und der Zauber der Vergangenheit noch überall nachklingen, die Gesellschaft aber trotzdem liberal und offen gegenüber allen Nationen ist.

Was Sie bei Ihrem Besuch in Abu Dhabi auf keinen Fall verpassen dürfen, verraten Ihnen unsere Top 5 Highlights:

Große Scheich-Zayed-Moschee: Majestätisches Meisterwerk islamischer Architektur  

Sie ist das schneeweiße Wahrzeichen von Abu Dhabi: die große Scheich-Zayid-Moschee. Namensgeber ist Scheich Zayid, „Gründervater“ des Landes. 50 Tausend Gläubige kann die beeindruckende Gebetsstätte beherbergen, der Hauptgebetssaal ist auch Nichtmuslimen zugänglich. Sie werden staunen über die vielen feinen Verzierungen aus Blattgold und die imposanten Kristallleuchter. Mächtig ist auch der Teppich, der den Hauptgebetssaal schmückt: Er ist der größte der Welt. Auch von außen betrachtet ist die Moschee ein echtes Kunstwerk: Rund 80 wunderschöne Marmorkuppeln thronen auf 1000 historischen Säulen. Blumenmuster mit Intarsien aus Halbedelsteinen und Abalone-Muscheln zieren den strahlend weißen Marmor.

Sheikh Zayed Moschee

Louvre Abu Dhabi: Unschätzbare Kunstwerke im plastischen Lichtregen

Erst seit 2017 gibt es ihn und doch ist er schon legendär: der Louvre Abu Dhabi. Vom berühmten Architekten Jean Nouvel entworfen, ist der Louvre nicht nur prächtig, sondern auch Herberge für 600 unschätzbar wertvolle Kunstwerke, die das Kulturerbe der gesamten Menschheit repräsentieren. Erleben Sie den plastischen Lichtregen, den die Sonnenstrahlen beim Einfall auf die große perforierte Kuppel erzeugen. Sie ist eine Hommage an die schattenspendenden Palmen in der Wüste. Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie sehen, dass die geometrischen Öffnungen miteinander verwobene Palmwedel symbolisieren. Genießen Sie den Zauber dieses einzigartigen Gebäudes und tauchen Sie ab in die Welt der mächtigsten Künstler und ihrer Werke.

Abu Dhabi Louvre

Shoppen: Sagenhafter Luxus im orientalischen Märchenambiente

Für Europäer klingt es luxuriös und das ist es auch: Eine der beliebtesten Beschäftigungen der Menschen in Abu Dhabi ist das Shoppen. Was für Deutsche zum maßvollen Freizeitspaß gehört, ist in Abu Dhabi Teil der Kultur und Lebensweise. Das gesellschaftliche Leben findet in den großen Shopping-Malls statt. Die Emirati sind stolz auf ihre Einkaufsparadiese, die zum Teil sogar riesige Aquarien oder Eislaufbahnen besitzen. Manche von ihnen erinnern aber auch an antike ägyptische oder italienische Dörfer. Erleben Sie den Rausch des Luxus, den ausgelassenen Spaß im Indoor-Themenpark oder das Glück des Handelns auf den Flohmärkten. Nicht verpassen sollten Sie aber auch die traditionellen Souks: Basare, auf denen funkelnder Beduinen-Schmuck, handgeknöpfte Teppiche und qualitative Paschmina-Schals verkauft werden. Umgeben vom Duft exotischer Gewürze und orientalischer Parfüms fühlen Sie sich hier wie in einem Märchen aus 1001 Nacht.

Abu Dhabi Shopping

Arabische Luxus-Paläste: Emirates Palace und Qasr Al Watan

Es ist nicht nur eine Unterkunft der Superlative, sondern auch kultureller Dreh- und Angelpunkt der Stadt Abu Dhabi: das Emirates Palace. Mit Baukosten von rund 3,5 Milliarden US-Dollar gilt das Hotel als eines der teuersten der Welt. Architektonisch perfekt komponiert, umgibt das Hotel ein riesiger Park mit unzähligen Springbrunnen. Außerdem besitzt es einen eigenen Jachthafen, einen Hubschrauberlandeplatz und einen 1,3 Kilometer langen Sandstrand. Nicht weniger prunkvoll, jedoch ganz neu für Touristen ist der Präsidentenpalast Qasr Al Watan. Treten Sie ein in die opulenten Fassaden aus wertvollem Marmor, Gold und Perlmutt, gepaart mit hunderten Palmen und Swarovski-Kronleuchtern.

Abu Dhabi Emirates Palace

Wüstentour: Safari in das Meer aus Sand

Die imposanten und modernen Luxusgebäude können den Ursprung der Vereinigten Arabischen Emiraten nicht verbergen: die Wüste. Die Landschaften Arabiens sind unerbittlich und ziehen seit Jahrhunderten westliche Reisende in ihren Bann. Südlich der Stadt Abu Dhabi treffen Sie auf die größte Sandwüste der Erde, genannt Rub al Khali, die sich wie ein riesiges Meer über weite Teile der Arabischen Halbinsel erhebt. Die geheimnisvollen Dünen erstrecken sich über eine scheinbar nicht endende Weite und erzeugen eine imposante Landschaft. Erleben Sie bei einer Wüstensafari in die Liwa-Oase die bezaubernden Sandbilder, die Sonne und Wind im Einklang auf die Sandberge projizieren.

Abu Dhabi Wüste


Informationen und Reisetipps

Abu Dhabi ist ein Ort des Luxus und des Prunks, aber auch Zuhause für unzählige Kulturen. Reisen Sie in die orientalische Traumwelt aus 1001 Nacht, wird es Ihnen an nichts fehlen. Ausländische Gäste werden hier nach den Sitten und Gepflogenheiten der Beduinen empfangen und betreut: Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden stehen an erster Stelle. Abu Dhabi entspricht in vielen Punkten den europäischen Standards. Daher werden Sie sich schnell zuhause fühlen. Trotzdem kann man auch hier als ausländischer Gast Fehler machen. Damit Sie die wichtigsten Dinge beachten, haben wir eine Übersicht für Sie zusammengestellt:

Einreise und Visum

Für die Einreise nach Abu Dhabi benötigen Sie einen elektronisch lesbaren, regulären Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Ein vorläufiger Reisepass oder ein Personalausweis reichen für die Einreise nicht aus. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Als deutscher Tourist benötigen Sie für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate kein Visum. Dies gilt bei einer Reise mit der Dauer von höchstens 90 Tagen. Möchten Sie länger bleiben, können Sie Ihr Visum bei den Behörden über die 90 Tage hinaus verlängern. Bei Ihrer Ein- und Ausreise erfolgt die Passkontrolle mit Hilfe des biometrischen Iris-Scans.

Abu Dhabi Einreise

Geld und Währung 

Die Landeswährung der Vereinigten Arabischen Emirate nennt sich Dirham (Dh, im Englischen: AED = Arab Emirates Dirham). Ein Dirham entspricht 100 Fils und umgerechnet ungefähr 0,25 Euro. Den aktuellen Wechselkurs erhalten Sie mit dem Währungsrechner. Sie können Ihr Geld unkompliziert in den Banken oder auch in Wechselstuben wechseln lassen. Verlässliche Wechselstuben sind hier beispielsweise Al Rostamani und UAE Exchange. Auch Geldautomaten werden Sie überall finden. Die Barzahlung ist allerdings nicht Pflicht: Alle gängigen Kreditkarten werden fast überall akzeptiert, nahezu alles kann mit Karte gezahlt werden.

Bevölkerung und Sprache

Abu Dhabi ist das größte der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emirate und ist das Zuhause für etwa 2,5 Millionen Menschen. Die Bevölkerung besteht zu etwa 18 Prozent aus Einheimischen. Die restlichen 82 Prozent sind Ausländer, oft Arbeitsimmigranten, die sich mit einer befristeten Arbeitserlaubnis im Emirat aufhalten. Ein Großteil von ihnen stammt aus Indien, Pakistan und Bangladesh. Hausangestellte und Kindermädchen sind oft ursprünglich aus Sri Lanka oder den Philippinen. Zurückzuführen ist dieser hohe Ausländeranteil wohl auf die rasante wirtschaftliche Entwicklung des Emirats, besonders nachdem das Erdöl entdeckt wurde und die daraus resultierenden Einnahmen in die Höhe stiegen. Offizielle Amtssprache der Vereinigten Arabischen Emirate ist Arabisch, genauer das Arabisch der Golfstaaten. Allerdings werden Sie sich auch auf Englisch problemlos verständigen können. Vereinzelt werden Sie immer wieder die verschiedenen Heimatsprachen der ansässigen Ausländer hören.

Abu Dhabi Bevölkerung

Gesundheit und Impfungen

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden Ihnen keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Grundsätzlich werden Reisenden in die Vereinigten Arabischen Emiraten aber die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender empfohlen. Empfohlen wird auch die Ergänzung oder Überprüfung des Impfschutzes gegen Masern. Die medizinische Versorgung vor Ort ist gut, deutschsprachige Ärzte nicht selten. Beim Packen Ihrer Reiseapotheke sollten Sie beachten, dass einige gängige Medikamente oder auch deren Inhaltsstoffe ohne konkrete ärztliche Verschreibung verboten sind. Informieren Sie sich deswegen vorab auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die Einfuhrbestimmungen von Medikamenten in die Vereinigten Arabischen Emiraten. Der Abschluss einer Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ist ratsam, da die Behandlungen vor Ort direkt bezahlt werden müssen und diese oft nicht günstig sind. Die Hygienezustände in Abu Dhabi entsprechen den europäischen Standards, deswegen müssen Sie keine übermäßige Vorsicht walten lassen. Achten Sie darauf, stets genug zu trinken und Sonnenbränden vorzubeugen. 

Religion und Kultur

Zwar leben heutzutage nur noch wenige richtige Beduinen in den Vereinigten Arabischen Emiraten in der Wüste, allerdings sind ihre kulturellen Spuren überall sichtbar. Emirati sind dafür bekannt, eine sehr intensive Verbindung zu Tieren zu pflegen: Sie lieben die Falknerei und Rennen mit Pferden und Kamelen. In Anlehnung an die Lebensweise der Beduinen haben sich auch im modernen Leben einige Alltagsrituale eingebürgert: Bei Konferenzen werden Kaffee und Datteln angereicht, Gäste werden bis zum Aufzug begleitet, um Sicherheit zu vermitteln und Ausflüge in die Wüste sind überall beliebt. Das alltägliche Leben und Handeln wird allerdings nicht nur durch die Kultur, sondern vor allem durch den Islam geprägt. Er ist Staatsreligion in den Vereinigten Arabischen Emiraten und kultureller Nährboden. Die Entscheidung der Einzelnen wird durch ihn bestimmt, das Stadtbild ist von Moscheen geprägt. Offizielle Veranstaltungen und Ereignisse beginnen immer mit einer Lesung aus dem Koran. Besonderen Respekt haben die Emirati vor dem Alter: Der Rat der Älteren wird überall wertgeschätzt und respektiert. Oft unterstützen die älteren Bürger Mitmenschen, denen es schlechter geht, sie schlichten Streitigkeiten und haben großen Einfluss auf die Meinung der folgenden Generationen.

Abu Dhabi Kultur

Essen

Das Essen in Abu Dhabi ist ein multikulturelles Erlebnis mit einer riesigen Vielfalt an internationalen Geschmacksrichtungen. Nach Kardamom duftende Süßspeisen zeichnen die vorherrschende arabische Küche aus. Die Menschen im Emirat lieben den Luxus: Einheimische kommen gerne zusammen, um vom späten Vormittag bis in den Nachmittag von opulenten Büffets zu speisen. Hier werden Ihre Sinne von exotischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Safran, Zimt und Koriander verzaubert. Beliebteste Vorspeise ist Hummus: pürierte Kichererbsen mit Sesamöl angereichert und mit Gewürzen verfeinert. Aber auch ein Besuch in den vielen indischen, pakistanischen und philippinischen Restaurants lohnt sich für Sie. Da der Verzehr von Alkohol grundsätzlich kritisch angesehen wird, werden Sie in Abu Dhabi eine große Auswahl an leckeren Mocktails (nichtalkoholischen Cocktails) vorfinden.

Abu Dhabi Essen

Transport

Abu Dhabi verfügt über einen eigenen Flughafen, den Abu Dhabi International Airport. Die Infrastruktur in Abu Dhabi ist ausgezeichnet: Überall gibt es breite Straßen, begrünte Stadtautobahnen und moderne Brücken und Unterführungen. Zwischen Ballungszentren können Sie sich unkompliziert mithilfe von Taxis, Sammeltaxis und Autobussen von A nach B bewegen. Auch ein Mietwagen könnte eine Option während Ihres Aufenthaltes sein. Der EU-Führerschein wird für eine Anmietung grundsätzlich anerkannt. Sie sollten sich aber darüber bewusst sein, dass der Verkehr trotz des tadellosen Zustands der Straßen für Europäer nicht ganz ungefährlich ist. Die hohe Verkehrsdichte und die offensive Fahrweise der Einheimischen erhöhen die Unfallgefahr.

Zeitunterschied

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Abu Dhabi beträgt plus drei Stunden. Zeigen die Uhren in Deutschland also 12 Uhr, ist es in Abu Dhabi bereits 15 Uhr. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit verringert sich der Zeitunterschied auf zwei Stunden (12 Uhr Deutschland = 14 Uhr Abu Dhabi).

Telekommunikation

Kommunizieren in Abu Dhabi ist unproblematisch. Das Telefon- und Internetnetz  der staatlichen Telekommunikationsgesellschaft Etisalat ist hervorragend ausgebaut. Festnetz-Ostgespräche können Sie im Hotel oft kostenlos an den öffentlichen Telefonapparaten führen, Anrufe in die Heimat können allerdings teuer für Sie werden. Auch die Roaming-Gebühren sind nicht kostengünstig. Am einfachsten ist es deshalb, sich für die Zeit des Aufenthaltes eine lokale Prepaid-SIM-Karte zu kaufen und damit direkt das Netz der Vereinigten Arabischen Emirate zu nutzen. Die Karten können Sie direkt am Flughafen oder auch in Einkaufszentren, Supermärkten und Tankstellen erwerben. In vielen Hotels ist das Wi-Fi kostenlos.

Netzspannung

In Abu Dhabi beträgt die Spannung 230 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hz. Standard sind bei den Steckdosen die britischen Dosen mit drei Polen, vereinzelt gibt es auch Geräte mit zweipoligem Stecker. Adapter können Sie sich vor Ort im Hotel, in Supermärkten oder im Elektroladen besorgen. Haben Sie einen Universal-Reiseadapter im Reisegepäck, sind Sie bestens ausgestattet.

Sicherheit

Abu Dhabi ist für Sie ein sehr sicheres Reiseziel. Achtet und respektiert man die Sitten und Gebräuche vor Ort, können Sie sich bei Tag und Nacht sicher fühlen. Die Kriminalitätsrate ist sehr niedrig und es kommt nur äußerst selten zu Gewalttaten. Natürlich kommen kleinere Delikte wie Taschendiebstahl auch hier vor. Bewahren Sie wichtige Dokumente und Wertgegenstände deshalb immer sicher im Safe Ihres Hotels auf und zahlen Sie lieber per Kreditkarte, um das Mitführen von großen Summen an Bargeld zu vermeiden. Auch wenn die innenpolitische Lage stabil ist, sollten Sie größere Menschenansammlungen meiden und die Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte ernst nehmen. Naturkatastrophen sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten unwahrscheinlich.

Das Wüstenklima mit Höchsttemperaturen von bis zu 50 Grad Celsius und einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit ist für europäische Reisende allerdings nicht zu unterschätzen. Setzen Sie sich deshalb vor Ihrer Reise mit den Verhaltenshinweisen im Wüstenklima auseinander.

AUH Sicherheit

In Abu Dhabi werden Sie auf gewisse kulturelle Empfindlichkeiten stoßen, auf die Sie Rücksicht nehmen sollten, um gefährliche und unangenehme Situationen zu vermeiden. Zuneigungsbekundungen in der Öffentlichkeit sind nicht gern gesehen, genauso wenig wie nackte Haut. Kritik an der Regierung, der Politik und vor allem am Islam sollte nie öffentlich geäußert werden. Um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen, ist es ratsam für Sie, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen. Grundsätzlich informiert die Website des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reisehinweise für die Vereinigten Arabische Emirate. 


Hinweise

Das Emirat Abu Dhabi hat eine Tourismus-Abgabe für Übernachtungen eingeführt. Der "Tourismus-Dirham" ist - ähnliche einer Kurtaxe oder Bettensteuer - ein Aufschlag für Gäste aller Hotels, Apartments, Gästehäuser und Ferienwohnungen. Daraus erzielte Einnahmen fließen in die internationale Werbung und touristische Entwicklung des Emirats.

Die Abgabe in Höhe von 15 Dirham (ca. 4 Euro) wird pro Zimmer und Nacht erhoben. Gäste begleichen die Gebühr beim Check-out im Hotel.

Die Strände von Abu Dhabi bieten sich ganzjährig zum Baden und Entspannen an. Abhängig von Strömung und Wassertemperatur kann es an den Küsten des Emirats jedoch zu einem erhöhten Aufkommen von Quallen kommen.

Vornehmlich in den Sommermonaten kann es zu einem Auftreten roter Algen (sog. "Red Tide") kommen. Es handelt sich hierbei um ein natürliches Umweltphänomen, bei dem je nach Strömung und Wassertemparatur ein roter Algenteppich an die Küste gespült wird. An diesen Tagen ist das Baden im Meer nicht möglich und es kann zu leichten Geruchsbelästigungen am Strand kommen. Diese Algenteppiche erscheinen kurzfristig und sind in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen wieder verschwunden [letztes Vorkommen 2011].

Informationen zu temporären Schließungen von Hoteleinrichtungen: 
Die Hotels nutzen insbesondere die auslastungsschwächeren Sommermonate (Ende Mai bis Mitte September) um notwendige Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Leider werden diese Arbeiten in der Regel nicht oder nur kurzfristig angekündigt. Betroffen sind hauptsächlich Swimmingpools, Restaurants oder Freizeiteinrichtungen. 
Desweiteren kann es in dieser Zeit bei zu geringer Auslastung des Hotels zur temporären Schließung von Einrichtungen oder Restaurants kommen. 
Leider hat der Reiseveranstalter auf die oben genannten Maßnahmen keinen Einfluss.   


Feste und Feiertage

Ramadan 2020: 24. April - 24. Mai (voraussichtlich)
Ramadan 2021: 12. April - 11. Mai (voraussichtlich)
Ramadan 2022: 02. April - 01. Mai (voraussichtlich)

Dem Ende des Ramadan folgt das Fest des Fastenbrechens, welches zwei Tage andauert.

Informationen zum Ramadan 
Während dem Fastenmonat Ramadan gewähren die Vereinigten Arabischen Emirate intensive Einblicke in das traditionelle Leben, in die muslimische Kultur und die Religion. Besuchern eröffnet sich eine authentisch faszinierende Welt und bei Einhaltung einiger Grundregeln ist diese Zeit eine interessante und empfehlenswerte Erfahrung.
In den internationalen Hotels werden auch am Tag Speisen und Getränke serviert, es kann aber zu Abweichungen im normalen Geschäftsablauf kommen und dadurch zu etwaigen Einschränkungen für Reisende. 
Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen und auch in den Hotelanlagen dürfen Mahlzeiten und Getränke nur im Hotelrestaurant oder auf Wunsch auf dem Zimmer eingenommen werden. Einige Hotels richten in dieser Zeit abgeschirmte Abteile in den Restaurants ein. Details zur Handhabe in Ihrem Urlaubshotel bzw. zu nicht geöffneten Restaurants erfahren Sie auf Anfrage bei unserem Reservierungsteam. In der Öffentlichkeit sollte man aus Respekt gegenüber den Muslimen auf das Essen, Trinken und Rauchen verzichten und mit einer erhöhten Sensibilität rechnen. Während des Ramadans streben die Gläubigen nach innerer Einkehr und suchen die Nähe zu Allah. Durch den Verzicht auf Speisen und Getränke bei Tageslicht nehmen sie Abstand zum Alltag und besinnen sich auf ihren Glauben und ihre Traditionen. Sobald die Sonne untergegangen ist, feiern die Muslime das Fastenbrechen mit festlichen Iftar-Buffets in Restaurants und Hotels, wozu auch Nicht-Muslime herzlich eingeladen sind. Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch der festlich dekorierten Ramadan-Zelte, die viele Hotels aufstellen. Die Menschen gehen aus, treffen sich oder erledigen ihre Einkäufe in den teils bis Mitternacht geöffneten Shopping Malls, Geschäften und Souks. 

Der feierliche Höhepunkt des Ramadan ist das Fest „Eid al Fitr“, dass den Abschluss des Fastenmonats zelebriert. Familien, Freunde und Nachbarn kommen zusammen, tauschen Geschenke aus und genießen traditionelle Speisen – etwa vergleichbar mit Weihnachten im christlichen Kulturkreis.


Klima, Wetter und beste Reisezeit

Die Hitze in Abu Dhabi ist das ganze Jahr über beständig, es herrscht dauerhaft Wüstenklima. Besonders die Sommermonate von Juni bis September sind mit Temperaturen über 40 Grad Celsius sehr heiß, Wassertemperaturen liegen dann bei 30 bis 32 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 95 Prozent. Für Europäer ist dieses Klima oft zu heiß und anstrengend. Wir empfehlen Ihnen deswegen für Ihre Reise nach Abu Dhabi die Monate November bis März. Dann liegen die Temperaturen bei angenehmen 30 Grad Celsius mit einer sanften Brise. Optimal für einen Stadtbummel oder einen entspannten Tag am Wasser.

Abu Dhabi Sicherheit

Anrufen statt klicken: 0221. 80 111 20 Servicezeiten:
Mo.-Fr. 9-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr
Ihr Experte für Luxusreisen