Beratung: 0221.80 11 12 0

r

Ihre persönliche Merkliste

    Reiseführer Marokko

    Von den hohen Gipfeln des Atlasgebirges über faszinierende Wüsten bis hin zur malerischen Küste: Marokko besticht durch seine vielfältigen Landschaften. Das sonnige Klima, die orientalische Kultur, die Gastfreundschaft der Menschen und die lebhaften Märkte zeichnen Marokko aus. Vor allem die ehemalige Königsstadt Marrakesch ist mit ihren luxuriösen Riads und Hotels sowie ihren Sehenswürdigkeiten und ihrer lebendigen Medina ein Fest für die Sinne.

    Über Marokko

    Marokko liegt im Nordwesten Afrikas und ist durch die Straße von Gibraltar vom Kontinent Europa getrennt. Die Landesfläche beträgt ohne Westsahara 459.000 Quadratkilometer. 

    Das Landschaftsbild ist geprägt von den Küstenregionen im Norden und Westen, den Bergregionen (Mittlerer und Hoher Atlas im Zentrum, Rif-Gebirge im Nordosten und Antiatlas im Südwesten), den Plateaus im Nordosten und den  Wüstengebieten im Süden. Die Mittelmeerküste ist überwiegend felsig mit einzelnen Buchten, wohingegen sich die Atlantikküste durch flache, breite Sandstrände auszeichnet.


    Bevölkerung

    32 Millionen Einwohner, circa 700.000 davon in der Hauptstadt Rabat. Die offizielle Landessprache ist Arabisch, aber als ehemalige Kolonie Frankreichs gilt Französisch als Handels- und Bildungssprache. In Hotels und Touristenregionen spricht man zudem oft Englisch.


    Sprache & Wärung

    Zahlungsmittel ist in Marokko der Marokkanische Dirham (DMG). Die meisten Restaurants und Geschäfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten. Bankautomaten sind weit verbreitet.


    Kultur & Religion

    Für die Einreise reicht EU-Bürgern ein ab Einreisedatum mindestens sechs Monate gültiger Reisepass. Kinder benötigen für die Ein- und Ausreise entweder einen Kinderreisepass nach neuem Muster oder den bisherigen Kinderausweis als Passersatz, der in jedem Fall mit einem Lichtbild versehen sein muss.

    In Marokko herrscht Mitteleuropäischen Zeit minus eine Stunde (MEZ -1), im Sommer minus zwei Stunden.

    Die Netzspannung liegt bei 220 Volt. Es werden Steckdosen für französische und Euro-Stecker genutzt, weshalb kein Adapter nötig ist.

    In den Téléboutiques ist es möglich Ferngespräche zu führen. Bezahlt wird mit Münzen oder mit Telefonkarten, die in Postämter, Geschäften und Tabakläden erhältlich sind. Beim Telefonieren mit dem Mobiltelefon stehen als Roamingpartner  verschiedene marokkanische Netzanbieter zur Verfügung. Über die Gebühren sollte man sich vorab informieren. Die Vorwahl  von Marokko lautet 00212. Um nach Deutschland zu telefonieren wählen Urlauber 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

     


    Feste und Feiertage 2017 (voraussichtlich)

    Ramadan: 27. Mai - 25. Juni 2017
    Das Fastenbrecherfest: 26.-28. Juni 2017
    Das Opferfest: 01.-03. September 2017

    Ramadan

    Während dem Fastenmonat Ramadan gewährt Marokko intensive Einblicke in das traditionelle Leben, in die muslimische Kultur und die Religion. Besuchern eröffnet sich eine authentisch faszinierende Welt und bei Einhaltung einiger Grundregeln ist diese Zeit eine interessante und empfehlenswerte Erfahrung.

    In den internationalen Hotels werden auch am Tag Speisen und Getränke serviert, es kann aber zu Abweichungen im normalen Geschäftsablauf kommen und dadurch zu etwaigen Einschränkungen für Reisende. 

    Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen und auch in den Hotelanlagen dürfen Mahlzeiten und Getränke nur im Hotelrestaurant oder auf Wunsch auf dem Zimmer eingenommen werden. Einige Hotels richten in dieser Zeit abgeschirmte Abteile in den Restaurants ein.

    Details zur Handhabe in Ihrem Urlaubshotel bzw. zu nicht geöffneten Restaurants erfahren Sie auf Anfrage bei unserem Reservierungsteam.

    In der Öffentlichkeit sollte man aus Respekt gegenüber den Muslimen auf das Essen, Trinken und Rauchen verzichten und mit einer erhöhten Sensibilität rechnen. Während des Ramadans streben die Gläubigen nach innerer Einkehr und suchen die Nähe zu Allah. Durch den Verzicht auf Speisen und Getränke bei Tageslicht nehmen sie Abstand zum Alltag und besinnen sich auf ihren Glauben und ihre Traditionen.

    Sobald die Sonne untergegangen ist, feiern die Muslime das Fastenbrechen mit festlichen Iftar-Buffets in Restaurants und Hotels, wozu auch Nicht-Muslime herzlich eingeladen sind. Die Menschen gehen aus, treffen sich oder erledigen ihre Einkäufe in den teils bis Mitternacht geöffneten Shopping Malls, Geschäften und Souks. 

    Eid al-Fitr (Fastenbrechenfest)

    Das Fest findet am Ende des Ramadans statt und wird auch das Fest des Fastenbrechens genannt. Traditionell wird die Fastenzeit mit Datteln, Honigkuchen und Linsensuppe (Harira) eingeläutet. Eid Al-Fitr dauert normalerweise 4-5 Tage. Für Ihren Urlaub in Marokko gilt zu beachten, dass in dieser Zeit das öffentliche Leben teils zum Stillstand kommt und viele Geschäfte geschlossen haben.

    Eid al-Adha (Opferfest)
    Das Opferfest ist das wichtigste islamische Fest und dauert 4 Tage. Gefeiert wird zum Höhepunkt der Wallfahrt (Hadsch) nach Mekka. Für die Marokkaner, die finanziell in der Lage sind, ist die Opferung eines Tieres (z.B. ein Schaf oder eine Ziege) Pflicht. Auch in dieser Zeit haben viele Geschäfte und Sehenswürdigkeiten geschlossen.


    Wetter

    In Marokko herrscht ein subtropisches Klima. In den maritim geprägten Küstenregionen zeigt sich der Temperaturverlauf über das Jahr ausgeglichen mit einem milden Winter und einem trockenheißen Sommer. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 15 und 30°C, können aber besonders im Hochsommer auch höher steigen. Die beste Reisezeit für die Küsten liegt zwischen April und November.  Im Landesinneren werden im Sommer Spitzentemperaturen von über 40°C erreicht, hingegen ist es im Winter kühl. Die beste Reisezeit sind hier die Monate von Oktober bis Mai.

    Anrufen statt klicken: 0221.80 111 20 Servicezeiten:
    Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. 10-14 Uhr